ÄGYPTEN – USA – NOGs Miglieder ausgeflogen, die vor Gericht erscheinen sollten – Ägypter sind wütend – El Baradei , „Ägypten-Junta vewandelt das Land in eine Bananenrepubik“ – Protesten vor US-Botschaft in Kairo – 04.03.14

Veröffentlicht: März 4, 2012 in Afrika, Israel, Mittlerer Osten, Naher Osten, Palestina, USA

1) – 03.03.12 – ÄGYPTEN – USA und NGOs Mitglieder Expulsion, die eigentlich vor Gericht erscheinen sollten.
– 16 NGOs Mitarbeiter, darunter Amerikaner, wurden mit einem US-Flugzeug aus Kairo ausgeflogen. Insgesamt 43 ausländische und ägyptische Aktivisten, darunter der Sohn von USA-Verkehrsminister Ray LatHood wurden angeklagt, mit illegalen Geldern zu arbeiten und NGO zu führen die keine Erlaubnis hatten.
– Washington zahlte eine Kaution von 330.000 Dollar für jede NGO-Mitglieder = 32 Millionen Pfund. Zuvor hatten die US-Behörden gedroht, die 1,5 Milliarden Dollar Hilfe zu stornieren.
– Viele Ägypter vermuten, dass die USA hinten die jüngsten Unruhen, durch die Finanzierung von bestimmten Gruppen der Zivilgesellschaft, war. „Wir können nicht akzeptieren diese Art von ausländischer Einmischung in die Angelegenheiten Ägyptens“ sagt Katatni „dieser Fall kann nicht mit einer politischen Entscheidung beendet werden“.

2) – 04.03.12 – AGYPTEN – El Baradei – die Junta kreiert eine Bananenrepublik.
– „Einige Länder sind unabhängig, aber einige andere haben eine Bananenrepublik, eine Fälschung und eine unrealistische Republik“.
– Ägyptens führenden Oppositionellen, Mohamed El Baradei in Bezug auf das Militär, daß Ägypten beherrscht. Er hat scharfe Kritik an Militärrat verübt, dass die Amerikaner, die vor Gericht erscheinen sollten, ermöglicht hat das Land zu verlassen. Das passiert nur in einer Bananenrepublik.
– El Baradei, Leiter der Internationalen Atomenergie-Organisation von 1997 bis 2009, fügte hinzu, dass die Einmischung in die Justiz, wird Demokratie und Freiheit ruinieren und erinnert an den Bedarf an Rechenschaftspflicht.
– Die Richter, die die Verhandlung führen sollten sind Anfang dieser Woche zurückgetreten. Diese Entscheidung empört das gesamte politische Spektrum des Landes. Sie sagen, die Generäle haben immensen Druck auf die Richter ausgeübt um die Reiseverbot aufzuheben.
Kommentar: El Baradei muss eigentlich wissen dass die USA lieben „Bananenrepubliken“, mit ihnen kann am besten unsauberen Geschäfte machen.

3) – 03.03.12 – ÄGYPTER protestieren außerhalb der US-Botschaft in Kairo.
– Die Demonstranten mit Anti-US-Parolen verlangten die Vertreibung der bahrainischen Gesandten aus Ägypten. Die Demonstranten skandierten Parolen von Solidarität mit dem Volk von Bahrain und Palästina.
– Die Protestler verlangen ein Ende der Gas-Export nach Israel und erklären ihre Unterstützung für den palästinensischen Widerstand gegen Israel.
– Die Rallyes fanden statt, wie bekannt wurde, dass die USA weiter Waffen an Bahrain schickt um die Revolution mit Hilfe von Saudi Arabien zu vernichten.
– Eine Reihe von politischen Parteien fordern nun Änderung an den US-gesponserten Friedenvertrag, als die israelische-ägyptischen Beziehungen große Rückschläge in den letzten Monaten gelitten haben.

Advertisements
Kommentare
  1. […] Muhammad Hussein Tantawi”, zitiert am 15.02.2012 politaia.org, und vom 4. März wird El Baradei zitiert, “weil einige der NGO – Mitarbeiter aus Kairo ausgeflogen wurden, die eigentlich vor […]

  2. […] Beziehungen große Rückschläge in den letzten Monaten gelitten haben. {Quelle: mundderwahrheit.wordpress.com} Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste, dem dieser post gefällt.   Hinterlasse einen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s