Archiv für März 2, 2012

1) – 29.02.12 – SYRIEN – ISRAEL orchestriert Chaos in Quneitra Provinz.
– Augenblicklich ist Israel dabei die Grundlage für die militärische Einmischung in Syrien durch die Schaffung von Chaos in der südlichen Provinz Quneitra, die an den besetzten Gebieten angrenzt.
– Informierte Quelle, sagen Tel Aviv bemüht sich eine unsichere und gespannte Atmosphäre in der syrischen Grenzprovinz Quneitra zu erzeugen, um die Anwesenheit von UN-Beobachtern zu erleichtern, die dann durch die israelischen Streitkräfte ersetzt werden wurden. Dieser Schritt, kommt nach dem Scheitern der vom Westen unterstützen Versuche, Pufferzonen entlang der syrischen Grenze mit der Türkei und Libanon zu schaffen.
– Laut informierten Quellen sind Quneitra Bewohner mit SMS bombardiert worden, die sie forderten gegen Regierung Protestkundgebungen zu veranstalten und damit Unruhen in der Grenzstadt zu bringen. Andere Quelle berichten von unbekannten Gruppen, die über die Grenze gekommen sind um eben in der Region Gewalttaten zu verüben.
– Israels Verteidigungsminister Barak, hat die Einrichtung von Zelte entlang der syrisch-Israelischen Grenze vorgeschlagen, um syrische Flüchtlinge die wegen ihr Land verlassen, aufzunehmen!
– Es wird angenommen, dass ist ein Teil des neuen Anti-Syrien Komplott seitens Tel Aviv. Israel unterstützt offen bewaffnete Gruppen, die gegen die Regierung kämpfen weil, dass die Widerstand Syriens gegen Tel Aviv brechen wurde.

E-Mail: Israel ist ein Land von Einwandere, die problematische Länder verlassen mussten, vor allem aus Osteuropa. Die Vereinten Nationen oder anderen NGOs sollen eine Art Mission, wie ein „Psychiatrische Einheit“ gründen, zuständig für die Behandlung von unruhigen Menschen vor Ort.

2) – 01.03.12 – Rebellen schmuggeln britischer Journalisten, Paul Convoy der illegal das Land betreten hatte, aus der Stadt Homs. Paul Convoy wurde letzte Woche von Raketen Feuer verletzt in der Baba Amr Bezirk von Homs.
– Sonntag in den Abend, die Rebellen machten es möglich, dass er der benachbarten Libanon erreichte. In Richtung Grenze, ein Motorrad mit zwei Personen näherten sich dem Fahrzeug und übernahm eines Paket mit unbekanntem Inhalt. Der Bericht erwähnt auch einen schwarzen Nissan Fahrzeug, das sich an den Jeep näherte, nachdem das Motorrad sich entfernt hatte.
– Convoy, ist der erste, in einer Gruppe von westlichen Journalisten, die aus Syrien fliehen konnte, nachdem er das Land illegal betreten hatte.

3) – 02.03.12 – SYRIEN – USA – Das Pentagon hat „detaillierte Pläne“ für einen Militärschlag gegen Syrien vorbereitet, im Falle Präsident Obama es befehlen wurde.
– Die Offenbarung kommt, wie mehrere hochrangige USA-Verantwortliche, dafür sind Syriens Präsident Assad zu zwingen seine Macht abzugeben, und gleichzeitig die bewaffneten Gruppen mit mehr Waffen zu versorgen. „Wenn Assad der Druck nicht nachgeben wird, müssen wir möglicherweise zusätzliche Maßnahmen prüfen“ sagt US-Außenministeriums Sprecherin Vicoria Neuland, ohne zu sagen, was diese Maßnahmen sein konnten.
„Es gibt Wege, diese Menschen, die gegen diese Art von Unterdrückung kämpfen, Waffen kommen zu lassen, wie in Libyen“ sagte „Bomb, bomb, bomb, bomb Iran“ Mc Cain an Reportern bei einem Besuch in al-Quds (Jerusalem). (Mc Cain, singend, Bomb, bomb Iran in Internet zu finden).
– Am Dienstag, ein abtrünnige Offizier, der nicht genannt werden will, sagte Reportern in der westlichen syrischen Stadt Al-Qusayr, dass die bewaffnete Gruppen erhalten militärische Ausrüstung aus Frankreich und den USA.

4) – 02.03.12 – Die iranische Ingenieure und die 11 iranische Pilgern, daß bewaffnete Gruppen entführt hatten, sind noch am Leben und man hofft, dass in naher Zukunft freigelassen werden.
-Die Pilgern, befanden sich am 26.Januar auf einem Bus auf der Straße zwischen Damaskus und Aleppo, wenn entführt wurden.
– Die fünf Elektroingenieure, die in Syrien waren ein Kraftwerk zu bauen, wurden auf dem Weg zu Arbeit am 21.Dezember 2011 in Homs entführt.
Kommentar: Kein Wort hat die westliche Presse darüber geschrieben und wie immer uns nur erzählt was wir wissen sollten und das hat mit Wahrheit nicht zu tun.

1) 01.03.12 – Protesten im Nord des Landes Stadt Quba.
– Donnerstag, Demonstranten setzen in Brand das Haus des örtlichen Gouverneurs Rauf Habibov, der in Fernsehe sagte, dass die Quba Bewohner „Verräter“ waren, weil sie ihre Ländereien für 40 Dollar an Aserbaidschaner aus anderen Regionen verkaufen.
– Habibor Äußerung kamen trotz der Tatsache, dass viele Menschen in Quba (160.000 Einwohner) zu arm sind, um ihr Land zu kultivieren. Die Proteste waren heftig. Die Polizei antwortete mit Tränengas. Vier Menschen, darunter drei Polizisten wurden verletzt, ein Journalist war auch dabei.
– Angeblich, zusätzliche Sicherheitskräfte und gepanzerte Fahrzeuge, wurden aus Baku und anderen Regionen nach Quba geschickt.
– Der Protest, ist die größte öffentliche Demonstration außerhalb der Hauptstadt Baku seit Präsident Alijew 2003 an die Macht kam. Er folgte seinem Vater Heydar, der das Land seit 1993 regiert hatte.

E-Mail: Revolution ist bitter nötig in Aserbaidschan, um diese Zionist-USA Marionette Regierung zu stürzen, dass der mörderischen diebischen Zionisten-Regime in Israel mit billigem Öl und Gas versorgt, und eng mit Israel zusammenarbeitet, der Iran zu schädigen. Ich hoffe, dies ist erst der Anfang, diese Marionette-Regime zu stürzen.
E-Mail: hat nicht diese Regierung ein Vertrag mit Israel unterschrieben, um für 1,5 Milliarden Dollar Waffen zu kaufen, während sein Volk verhungert? Ich kann nicht warten, bis der Ummah, dieser „Hühnerkopf“ und Westentaschendiktator zu ihren Master in Westen verjagt wird.

2) – 28.02.12 – PAKISTAN – Jundallah-Terrororganisation bekennt sich zu Anschlag an schiitische Muslime im Norden PAKISTANS. Jundallah Kommandant Ahmed Marwat rief lokalen Medien und übernahm die Verantwortung für den Angriff.
– Mindestens 18 Menschen wurden getötet, wenn der Bus mit Passagiere von Rawalpindi Richtung der Stadt Gilgit, in der Bergregion von Kohistan angegriffen wurden. Der Bus war mit 39 Personen, überwiegend schiitische Pilger belegt, die nach Hause gingen, nach dem Besuch der heiligen Stätten in Iran.
– Innenminister Malik, hat ein Team von hochrangigen Polizei-und Geheimdienst Leute zusammengestellt um die Terroristen zu erwischen.
– Jundallah Terroristen sind berüchtigt für ihre zahlreichen tödlichen Bombenanschläge und Attentate im Iran, vor allem in Sistan-Baluchestan Provinz, die Afghanistan und Pakistan grenzt.
– Am 15 Dezember 2010, ein Terroranschlag in der südlichen iranischen Stadt Chabahar tötete mindestens 38 Menschen und mehr als 90 wurden verletzt, darunter Frauen und Kinder. Die USA unterstützen die Jundallah-Gruppe, die sich für den tödlichen Bombenanschlag die Verantwortung übernahm!
Kommentar: Jundallh ist eine USA-Kreation wie al-Qaida.

3) – 29.03.12 – ARGENTINIEN – UK und Malvinas Inseln – Auseinandersetzung. Firmen werden aufgefordert, britische Importe zu stoppen.
– Argentiniens Industrieminister Debora Giorgi „Großbritannien nutzt den Kolonialismus als eine Möglichkeit, Zugang zu anderen Menschen natürlichen Ressourcen zu stehlen.
– Der Minister für Industrie, ruft persönlich die Chefs von mindestens 20 Firmen, um sie aufgefordert, Importe aus Großbritannien zu stoppen und die Waren bei anderen Ländern zu kaufen. Nachrichtenagentur Telam.