Archiv für Februar 25, 2012

1) – 24.02.12 – ISRAEL – Jerusalem – Al-Quds – Al-AKSA Moschee.
– Israelische Polizei trat in den Bezirk der Al-Aqsa Moschee ein, und kam in Konflikt mit betenden Palästinensern – 1 Tote, 4 Verhaftungen seitens Israels.
– Zusammenstöße brachen aus, nachdem der israelische Polizei feuerte Tränengas und verwendet Blendgranaten in der heiligen Stätte, für die Menschen die außerhalb der Al-Aksa Moschee sich versammelt hatten, um gegen die israelische Angriffe auf die heilige Stätte, zu Beginn dieser Woche zu protestieren.
– Eigene Berichte weisen jedoch hin, dass der Angriff startete wenn die Palästinenser noch beteten.
– „Wir beteten, wenn sie angefangen haben gegen uns mit Tränengas zu schießen“ sagt der 58-jährige Umm Mohammad der Nachrichtenagentur AFP.
– Israelische Truppen stießen auch mit Palästinensischen Gläubigen in der Region, am Dienstag und Donnerstag. In Gaza gaben auch anti-israelische Protesten gegen Al-Aqsa Zwischenfälle.

2) – 23.02.12 – ISRAEL – LEBANON – Präsident Sleiman reagiert auf Israels Krieg Drohungen und sagte, dass Präsident Netanyahu Krieg Bedrohung nicht die Existenz von Libanon treffen wird.
– Anlässlich einer Pressekonferenz während seines Besuches in der Schweiz, sagte Netanyahu daß, „ein israelischer Angriff gegen den Libanon von USA und die Ländern der Persischen Golfs unterstütz wurde, und Libanon auf der neue Weltkarte verschwinden wurde“. (netter Nachbar!)
– Sleiman reagierte mit Hinweis auf die Niederlage von Israel im 2006, trotz Tel Aviv überlegene Militär Macht.
– Der libanesische Präsident: „Der Libanon ist das einzige Land, dass Israel militärisch besiegt hat und Israel hat sich noch nicht von den Verlusten in der 33-Tage Krieg erholt. Der Libanon ist Tausende von Jahren alt und hat einen Platz in der Geschichte und diese Sprüche haben auf das Land keines Einfluss“.
– Sleiman sagte Libanons Vielfalt steht im absoluten Gegensatz zu den „rassistischen Systems Israels, die einzigartig in der Welt ist, und dass, die Welt damit begonnen hat, in Richtung Pluralismus zu gehen, was die Grundlage des libanesischen Systems ist“. „Der Libanon ist einer der Gründer der UN und der Menschenrechte Erklärung, und Netanyahus Aussage, spiegeln seine Verachtung wieder, für den Menschen“ betonte er.

3) – 11.02.12 – ISRAEL – HAMAS Führer Haniyet. Israel verzehrt sich selbst mit Besetzung und Bedrohung von muslimischen Staaten wir der Iran. Seine Aggressionen sind nicht auf Palästina begrenzt.
– Haniyet sagte weiter: „Israel ist von den Gedanken besessen, andere muslimischen Staaten wie der Iran zu vernichten, aber die Bedrohungen gegen den Iran werden keine Auswirkungen auf die Islamische Republik haben, und der Iran wird die ominösen Komplotten von USA und Israel abwehren“. Dem Hamas-Führer machte diese Bemerkung anlässlich der Feier der 33. Jahrestag der islamischen Revolution von 1979 am Samstag.
– Unter Bezugnahme auf die Welle des islamischen Erwachens in der Region und die in Herbst zu Fall von despotischen Diktatoren geführt hat, Haniyet sagt diese Revolutionen die Grundpfeiler für die Befreiung der al-Quds (Jerusalem) und Al-Aksa-Moschee, sind.
– An der Spitze einer hochrangigen Delegation, kam Haniyet nach Teheran zu einem offiziellen dreitätigen Besuch am Freitag und wurde am Flughafen von den Außenminister Irans Ali Akbar Salehi empfangen. Er wird Ayatollah Khamenei und Präsident Ahmadinejad treffen. Das ist Haniyet zweiten offiziellen Besuch in den Iran, seit er im Jahr 2007 „demokratisch“ gewählt wurde.

4) – 22.02.12 – TÜRKEI – ASERBAIDSCHAN – Die türkische Menschenrechtorganisation in der Türkei MAZLUMDER hat die Verletzung der Glaubensfreiheit in Aserbaidschan verurteilt.
– Recep Karagoz, der stellvertretende Generalsekretär des Verbandes der Menschenrechte und der Solidarität für unterdrückte Menschen (MAZLUNDER) in einer Erklärung am Dienstag die für ein Ende der Verletzung der Glaubensfreiheit in Aserbaidschan, ausruft.
– Der Bericht stellte fest, dass mehrere Personen in verschiedenen Stätte von Aserbaidschan wurden nach dem Freitagsgebet am 17. Februar verhaftet.
– „Nach Informationen die wir erhalten haben, wurden viele bekannten religiösen Persönlichkeiten, Theologen, Journalisten und Menschen aus politische Parteien, verhaftet worden. Die Polizei übergab später, die inhaftierten Personen, an die National Security Ministerium “ so die Erklärung. Die religiösen Figuren, wurden verhaftet, nachdem bei ihnen angeblich Heroin und Gewehren gefunden worden sind. Inmitten der 100 Verhafteten befand sich Anar Bayramili, Korrespondent von Irans Sahar-TV-Kanal. Die Mossad ist auch in Aserbaidschan sehr fleißig Iran zu spionieren.
Kommentar: Ich will nur daran erinnern, dass Aserbaidschan unter Israels Kuratel steht, und daher wird diese Verfolgung der Schiiten von Israel beeinflusst.

5) – 24.02.12 – AFGHANISTAN -Protesten gehen seit 5 Tagen weiter. Inzwischen sind die Opfer der Kundgebungen gestiegen, man spricht von ca. 40 Toten und viele Verletzen.
– Heute 25.02. gab in Kunduz zwei Toten, wenn eine Menge versuchte das UN-Lokalbüro zu stürmen – 1 Tote und 47 Verletzen in Logar Provinz.
– Wütende Demonstranten verbrannten 20 NATO-Öltanker am vierten Tag der Proteste, gegen die Schändung des Korans in Bagram US-Militär-Basis. Die Attacke fand statt während einer Demonstration in der Nähe einer US-Militärbasis Nah der Provinzhauptstadt Khost, wo ein Anzahl von Toten und Verletzen gab.
– In Herat, wurde das Feuer auf die Protestler eröffnet, die das US-Konsulat zu stürmen versuchten.
– 25.02.12 – KABUL – Zwei US-Berater sind während eine Schießerei in Kabul Innenministerium erschossen worden. Wird berichtet, dass die Schießerei ist eine verbale Auseinandersetzung gefolgt.
– Das afghanische Volk hat die Entschuldigung Obama abgelehnt und verlangt den sofortigen Rückzug aller ausländischen Truppen aus ihrem Land.
– Protesten gab auch in Pakistan, Malaysia und Bangladesch.