Archiv für Februar 5, 2012

1)04.02.12 – USA-PHILIPPINEN – Protest und Kundgebung in Gedenken an den 113 Jahrestag der Filipino-US-Krieh im Ihr 1899 in Manila-
– Philippiner Aktivisten haben in Richtung der US-Botschaft in der Hauptstadt des Landes marschiert, um gegen die laufenden Verhandlungen zwischen Manila und Washington bei Einsatz von mehr Truppen auf den Philippinen, protestiert. Sie forderten den vollständigen Rückzug der US-Truppen aus dem südasiatischen Land weil sie nur Spannungen erzeugen wurden und nur Washington wirtschaftliche und politische Interessen dienen.
– Ich habe von kurzen darüber berichtet. Die USA verhalten sie sich in diesem Krieg wie in der Irak, sie schlachteten 600.000 Filipinos, die zu schwach waren sich gegen die USA zu wehren.

2) – 04.01.12 – USA-Soldat kommt ungestraft davon einen unbewaffneten Zivilisten ermordet zu haben. Michal Wagnon ist der letzte der 5 Soldaten die 2010 Afghanen töteten.
– Der Fall wird von einem „Kill Team“ organisiert durch SPC Jeremy Morlock, der Kampfeinsätze inszenierte, die als Kämpfe in der Provinz Kandahar zu aussehen sollten hatten.
– Die meisten US-Soldaten kommen entweder frei oder mit wenige Monate ins Gefängnisse davon.
– De erste war der Führer der Massaker von My Lay in Vietnam. Insgesamt 503 Zivilisten.
. Der Offizier William Calley, wurde 1971 von ein Gericht lebenslänglich verurteilt, aber von Präsident Nixon bereit am darauffolgenden Tag , der Urteil in Hausarrest umgewandelt und 1974 vollends begnadigt.
Kommentar: Daher werden in Asien die US-Soldaten so „geliebt“.

3) – 04.02.12 – IRAK – Tausende von Iraker feiern US-Truppen Rückzug.
– Die Kundgebungen wurde von der irakischen Hisbollah Bewegung und der Vereinigte Irakische Allianz veranstaltet, um der Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Landes zu feiern. Die Unselige Besatzung dauert von 2003 bis 2009. Rund 4500 US-Soldaten sind ums Leben gekommen ohne die Söldner zu zählen und die Soldaten von anderen Nationen. 100.000 US-Soldaten sind psychisch krank aus dem Krieg zurückgekehrt und werde von der US-Regierung schlecht behandelt.. Dieser Krieg kostete mindestens 1000 Milliarden Dollar.

E- Mail: Dies ist keine Zeit zu feiern, sondern eine Zeit für Iraker, die irakische Holocaust zu gedenken. Ein Gedenkfeiern zu Recht verdient, bezahlt mit dem Blut der Millionen Ermordeten und die Millionen von Vertrieben, durch die Taten der grausame, sadistische und barbarische aller Nationen auf der Erde.
– Diese arme Menschen, die am Leben sind, müssen noch mit dem angereicherten Uran fertig werden, die ihre Körper vergiften und sie in dem kommenden Jahrhundert Kämpfen werden müssen.

Kommentar: ich finde manche E-Mail so Aussagefähig, mehr kann man nicht sagen.

1)04.02.12 – USA-PHILIPPINEN – Protest und Kundgebung in Gedenken an den 113 Jahrestag der Filipino-US-Krieh im Ihr 1899 in Manila-
– Philippiner Aktivisten haben in Richtung der US-Botschaft in der Hauptstadt des Landes marschiert, um gegen die laufenden Verhandlungen zwischen Manila und Washington bei Einsatz von mehr Truppen auf den Philippinen, protestiert. Sie forderten den vollständigen Rückzug der US-Truppen aus dem südasiatischen Land weil sie nur Spannungen erzeugen wurden und nur Washington wirtschaftliche und politische Interessen dienen.
– Ich habe von kurzen darüber berichtet. Die USA verhalten sie sich in diesem Krieg wie in der Irak, sie schlachteten 600.000 Filipinos, die zu schwach waren sich gegen die USA zu wehren.

2) – 04.01.12 – USA-Soldat kommt ungestraft davon einen unbewaffneten Zivilisten ermordet zu haben. Michal Wagnon ist der letzte der 5 Soldaten die 2010 Afghanen töteten.
– Der Fall wird von einem „Kill Team“ organisiert durch SPC Jeremy Morlock, der Kampfeinsätze inszenierte, die als Kämpfe in der Provinz Kandahar zu aussehen sollten hatten.
– Die meisten US-Soldaten kommen entweder frei oder mit wenige Monate ins Gefängnisse davon.
– De erste war der Führer der Massaker von My Lay in Vietnam. Insgesamt 503 Zivilisten.
. Der Offizier William Calley, wurde 1971 von ein Gericht lebenslänglich verurteilt, aber von Präsident Nixon bereit am darauffolgenden Tag , der Urteil in Hausarrest umgewandelt und 1974 vollends begnadigt.
Kommentar: Daher werden in Asien die US-Soldaten so „geliebt“.

3) – 04.02.12 – IRAK – Tausende von Iraker feiern US-Truppen Rückzug.
– Die Kundgebungen wurde von der irakischen Hisbollah Bewegung und der Vereinigte Irakische Allianz veranstaltet, um der Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Landes zu feiern. Die Unselige Besatzung dauert von 2003 bis 2009. Rund 4500 US-Soldaten sind ums Leben gekommen ohne die Söldner zu zählen und die Soldaten von anderen Nationen. 100.000 US-Soldaten sind psychisch krank aus dem Krieg zurückgekehrt und werde von der US-Regierung schlecht behandelt.. Dieser Krieg kostete mindestens 1000 Milliarden Dollar.

E- Mail: Dies ist keine Zeit zu feiern, sondern eine Zeit für Iraker, die irakische Holocaust zu gedenken. Ein Gedenkfeiern zu Recht verdient, bezahlt mit dem Blut der Millionen Ermordeten und die Millionen von Vertrieben, durch die Taten der grausame, sadistische und barbarische aller Nationen auf der Erde.
– Diese arme Menschen, die am Leben sind, müssen noch mit dem angereicherten Uran fertig werden, die ihre Körper vergiften und sie in dem kommenden Jahrhundert Kämpfen werden müssen.

Kommentar: ich finde manche E-Mail so Aussagefähig, mehr kann man nicht sagen.

1) – SOMALIA – UK Außenminister Hague nicht erwünscht. Der unangekündigte Besuch in Somalia hat Kritik von Politiker der afrikanischen Nationen hervorgerufen und hat die Angst erhöht von Sabotagen und Komplotten.
– Somalia Abgeordnete verurteilen den Besuch und beschuldigen London zu versuchen, Somalia wieder zu einem Kolonialstaat zu machen. Hague führte auch Matt Banch als erster Botschafter von UK in den Krieg zerrissenes Somalia ein. Sie sagten, UK bedeutet den Weg für ausländische Investition in ihrem Land zu öffnen. Andere beschuldigen die UK zu versuchen, der Irans Vermittlungsversuche zu sabotieren.
– Sie argumentieren, dass der Besuch tatsächlich Hague versuch die Pläne von der Iran, eine Konferenz für nationale Aussöhnung in Somalia stattfinden soll, von Anfang an zu ersticken. Die geplante Konferenz soll in zwei Phasen stattfinden, von denen die zweiten wurde in Teheran angehalten werden.
-Im London soll am 23.02.12 auch eine Konferenz stattfinden über Maßnahmen zur Instabilität in Somalia und Piraterie zu bekämpfen.

Kommentar: William Hague ist ein Mensch ohne Gewissen. Er hat in einen Interview gesagt, dass die Opfer in der Irak notwendig waren und die paar Millionen Tote nicht so schlimm gewesen sind. Von so ein Mensch ist nicht Gutes zu erwarten, mit Himmler hätte gut Freundschaft schließen konnten. Er passt in diese Eiskalte Landschaft von Mafiosi und Politiker-Kriminelle die auch bei uns nicht fehlen.

2) – 05.02.01 – ÄGYPTEN – Innenministerium Kairo 03.02.12.
– Sicherheitskräften mit Schrotflinten gegen Demonstranten. Das Video war einem gewaltsamen Durchgreifen gegen Demonstranten am Samstag gezeigt, die Polizei schoss mit Tränengas ein. Die Ägypter sind wütend auf die USA weil sie die Sicherheitskräfte mit dem giftigen Gas versorgt haben (Ich habe Artikel darüber übersetzt und gab Zöllner, die sie nicht mitmachen wollten).
– Nach dem -vorfälle in Fußballstadion (74 Toten), Samstag war der dritte Tag der Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten. Mindestens neun Menschen wurden in Kairo und Porto Said in den vergangenen zwei Tagen getötet.

3) – 05.02.12 – ÄGYPTEN – ISRAEL . Pipeline wieder in Flammen. 60 km von der Stadt al-Arish in Sinai, wurde Sprengstoff angebracht und die Pipeline sabotiert.
73% der Ägypter sind gegen Gas-Exporte an Israel, 9 % sind dafür, 12% keine Meinung.
– Der Vertrag kam zustande, während die Friedensgesprächen von Camp David und renoviert kurz von der Stürzt von Mubarak. Dieser Vertrag muss geändert werden, weil der ägyptische Staat jährlich Millionen Dollar verliert weil die Preise unter dem Marktpreis sind. Undiplomatisch gesagt die Ägyptische Bürger wurden durch Mubarak/Israel Proxys verarscht.

4) – 04.02.12 – ÄGYPTEN – USA und ägyptische Polizei Razzia in US-NGO in Kairo.
– Ein führend US-Senator warnte Ägypten Militär, geführte Regierung am Freitag, dass „die Tage der Blankoscheck sind vorbei“ während ein Ägyptischen
– Senator Patrik Leaky, ein Demokrat der Senat Vorsitz für ausländische Hilfe geführt, sagte sehr klar, dass die ägyptische Niederschlagung der lokalen und US-finanzierte Gruppen der US-Kongress zwingen wurden, künftige Hilfe zu sperren, wenn Änderung vorgenommen werden. Leaky schloss sich einer wachsender Zahl von US-Abgeordnete aus beiden politischen Parteien, die Empörung geäußert haben, über den Schlag auf nicht staatlichen Organisationen, welche Mitarbeiter Ägypten nicht verlassen können (inzwischen jeder weiß, dass USA nicht umsonst tut – diese NGO sind die verlangte Arm der CIA, weltweit).
-In zwei gemeinsame Schreiben am Freitag veröffentlicht, warnte mehr als 40 US Gesetzgeber mit Clinton und Panetta, der Feldmarschall Tantawi, dass den US-Militär Hilfe in der Schwebe hing. (Nicht vergessen, die meisten US-Abgeordnete von AIPAC-Israel Lobby bezahlt werden).
– Ägyptische Beamte sagen, das harte Vorgehen ist ein Teil der Sondierung, wie die USA reagieren wurde. Aber Zivilorganisationen wollen nicht hören und sagen, dass das Militär die Razzien auf die Aktivisten befahl. Diese Zivil-Organisationen fordern die Armee die Macht sofort an die Zivilisten zu überlassen.
– Die ägyptische Durchgreifen gegen die NGOs, die das National Democratc Institut und das International Republican Institute gehöre, haben Spannungen zwischen Washington und seinem langjährigen arabische Verbündeten seit der Sturz von Mubarak erzogen.

Kommentar: Warum braucht das ägyptische Militär 1,3 Milliarden Dollar jährlich, die nicht das Volk zu guten kommen und das Land Untertan von USA macht.
– Ägypten braucht in Prinzip keine neuen Waffen. Welche Möglichkeiten gibt, das Ägypten mit seinen Nachbar im Krieg zieht…so gut wie keine. Alle Staaten haben genug Problemen und sind mit sich selbst beschäftig, ich glaube kaum, dass Libyen, Algerien Marokko oder Sudan, haben Interessen mit Ägypten ein Krieg anzufangen….und ihre Grenze will Ägypten nicht an Hindukusch verteidigen, wie die dumme Deutschen. Bleibt hypothetisch Israel, aber Ägypten hätte keine Chancen weil die USA gleich zu Hilfe Israel kommen wurde.
– Wenn Feldmarschall Tantawi ein echter, aufrichtiger Patriot wäre, soll die US sagen, sie sollen ihre 1,3 Milliarden in der Tasche packen und verschwinden. In Wirklichkeit die ägyptische Armee konnte eine Zeit lang sehr gut mit den Waffen auskommen die jetzt hat und lernen zu sparen, auch wenn es schwer fällt. Waffen machen nur die USA/ISRAEL/UK und Co. reich und arm wer sie kauft.
– Ich war in Ägypten touristisch sehr lang und habe das Land gut besucht. Die Menschen sind wirklich freundlich und haben Besseres verdient als Vasallen der USA und Israel zu werden und sie wie Sklaven zu dienen.