Archiv für Januar 26, 2012

– Die internationalen Medien sehen in der Pressekonferenz der syrische Außenminister Walid al-Muallem die Bestätigung ihre Äußerung gestern in Bezug auf die Beschlüsse der Arabischen Liga Ad hoc-Ministerausschuss (Verlängerung der Beobachtermission und Vorschlag ein Fahrplan) und ihre teilweise Ablehnung von Damaskus.
– Keiner hat jedoch seiner Leser über den tatsächlichen Inhalt des AL-Beobachtermission Bericht, der ausdrücklich verneint es je eine blutige Niederschlagung der friedlichen Demonstrationen gesehen oder darüber informiert worden ist.
– Und das alles mit dem Segen der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, die die Lüge und Erfindungen der syrische Observatorium für Menschenrechte in London, als wahre
Münze verkauft hat, ohne jemals in ihre Legitimität, ihre Methodik und Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen, und an unsere Presse so weiter gegeben wurde.
– Folglich die Medien missdeuten die Worte von Herrn Mollaem, dass der syrische Staat übernimmt nicht die Verantwortung für den Schutz der Bevölkerung gegen die bewaffnete Gruppen, im Falle einer Eskalation der politische Repression, passieren konnte. (Ich möchte daran erinnern, dass von unsere Medien die Söldner Gruppen, „Deserteuren“ nennen, der Westen ist zu Feige zugeben zu müssen dass diese Kriminelle von uns bezahlt werden).
– In Fortsetzung seiner internationalen Tour, war der Arabische Liga Beobachter Anwar Malek diesmal von der Süddeutsche Zeitung interviewt. Keine der Medien scheinen mit seiner Vergangenheit vertraut zu sein, auch nicht über den Bericht der AL über ihm.
– Das einzige, was der Westen interessiert ist, ist was sie hören wollen.
-Anwar Malek hat schon für US-Today geschrieben, für National Post (Kanada), Liberation und Le Monde (Frankreich, Le Temps (Schweiz). Alle Pro-Westliche Zeitungen, die nie Assad in Schutz nehmen wurden, und alle Böse wünschen.
-L’Orient-Le Jour berichtet, dass die libanesischen Banken werden die internationalen Sanktionen gegen Syrien beantragen. Es scheint, dass der Gouverneur der libanesischen Zentralbank wurde sich auf die Europäische unilaterale Sanktionen beziehen, auch wenn die europäische Sanktionen, die Verletzung des Völkerrechts brechen.

2) – 25.01.12 – SYRIEN – Leiter des syrischen Roten Halbmond in der unruhigen Nordwest-Provinz Idlib bei einen Terroranschlag ermordet worden.
– Abdulrasak Jbero, wurde mit den Khan Skeikun Bereich in den Kopf erschossen.
– Jbero ist der zweite IKRK-Angestellte, dass seit Beginn der Unruhen erschossen worden.
-Inzwischen wurde ein Priester auch bei einem Terroranschlag, in der Stadt Hama getötet. Drei syrische Sicherheitskräften wurden auch in der Stadt verwundet, nachdem bewaffnete Gruppen das Feuer eröffneten auf ihr Fahrzeug.
– „Eine bewaffnete terroristische Gruppe töteten der Priester Bassilius Nassar, als er half ein Mann der in der Nähe von al-Jarajmah in Hama verwundet wurde“ berichtet SANA Agentur.
Kommentar; Ich wiederhole die bewaffnete Gruppen sind zu 99% Söldner, bzw. Al Qaida Anhänger, die von Katar und Co bezahlt werden und für uns arbeiten.