Archiv für Januar 15, 2012

1) – 14.01.12 – NIGERIA-USA – Öl-Lieferung gestoppt.
-Einer der größten Öl-Lieferanten für die USA kann der Hahn zudrehen noch während dieses Wochenendes, sodass für die Amerikaner der Rohöl- und Benzinpreisen höher werden können. Nigeria liefert 8% der Öl-Import der USA. Die Produktion konnte zu erliegen kommen, wenn am Sonntag die Arbeiter streiken. Die Demonstranten werden die Produktion stoppen, wenn sie nicht bekommen was sie wollen. d.h. 8 Milliarden Zuschüsse wieder einzusetzen, berichtet die Washington Post.
Zehntausende Menschen, in dem größten Öl-Produzent Afrikas protestieren seit mehreren Tagen in Reaktion auf die Aufhebung der Tankstelle Zuschuss, der die Verdoppelung der Treibstoffpreise verursacht hat.
– Präsident Goodluck Jonathan, hat die Geschäftsführer getroffen und zu Annäherung gekommen ist, aber es reicht nicht der Streik zu stoppen.
-Präsident Jonathan sagt, dass der Staat kann sich der Öl-Zuschuss nicht mehr leisten. Die 8 Milliarden Dollar, die damit gespart werden, konnten für dringende benötigte Verbesserung der Infrastruktur benutzt werden.
-In einem Land mit 160 Millionen Menschen, Aktivisten haben bereits eine Protestbewegung gestartet mit Name „Occupy Nigeria“ von OWS in der USA inspiriert.
-Die Gewerkschaften haben geschworen, der Streik und die Proteste fortsetzen, wenn die Regierung die Entscheidung nicht rückständig macht, die Subventionen zu streiken. Während die Protesten, die im ganzen Land stattfinden, gab Toten und viele Verletzte.

2) – 14.01.12 – ÄGYPTEN – Tahir Platz – Unterstützer des Dissidenten Offizier versammelt sich in Kairo Tahir Platz und die Freilassung aller Offizier, die wegen ihrer Unterstützung für 25 Januar Revolution, die der ehemalige Präsident Mubarak gestürzt hat.
-Anwesend während der Proteste war Mona Saleh, die Frau des Kapitäns Ahmed Shuman, einer der ersten Offiziere, der beschloss die Menschen zur Seite zu nehmen und verurteilte die tödlichen Angriffe der SCAF auf Demonstranten schon im November letzten Jahres. Mona sagte, dass die Gesundheit von Ahmed verschlechtern sich und sie rief alle Ägypter als auch die internationale Gemeinschaft auf solidarisch mit ihrem Mann zu sein. Der Prozess ist auf dem 12 Februar vertagt worden.
– Seit der Beginn der Revolution haben mindestens zwei Dutzend Offiziere ihre Unterstützung für die Demonstranten, die meisten von ihnen am 8 April des vergangenen Jahres. Diese Offiziere und andere wurden von Militärgericht gestellt werden und verurteilt.
– Nach der Anschuldigungen von dem Militärgerichte, diese Dissidenten-Offizieren werden beschuldigt Internet benutzt zu haben zu einem Putsch gegen die SCAF zu veranstalten, Abwesenheit von Arbeitsplatz ohne Erlaubnis und Ungehorsam gegenüber Militärbefehle. Aufgrund des Maulkorbs, dürfen die ägyptischen Zeitungen nicht darüber reden und das Desinteresse der internationalen Medien, (weil diese Offiziere nicht für USA und Israel arbeiten) ist selbstverständlich. Daher werden diese Offiziere zu lange Gefängnisstrafe verurteilt werden.

3) – 13.01.12 – ISRAEL-GAZA – Angriff verletzt zwei Palästinenser und noch ein Wort über die Wildschweine -Meine Übersetzung von 13.01.12.
– Der Angriff geschah östlich des Bureij Flüchtlingslager in zentrale Gazastreifen in den frühen Morgenstunden der Freitag.
– Palästinensischer Sanitäter bestätigen, dass zwei Palästinenser wurden von Panzerfeuer verwundet. Laut Israel wollten die zwei Männer Sprengsätze an den Grenzzaun anbringen. Die Israelis, sind schon bekannt, hervorragend die Opferrolle zu spielen, und alle Morde und Zerstörungen dienen defensive Zwecke.

Kommentar: 300 Wildschweine zusammentreiben…um Felder zu zerstören….das kann man wirklich „kriminelle Energie“ nennen.
– Ich frage mich, woher die israelische Siedler, so viele Wildschweine auf einmal bekommen konnten. Könnte nicht sein, dass sie zusammen mit dem U-Boot gekommen sind, dass Deutschland an Israel geschenkt hat? Immerhin unsere Wälder sind voll mit Wildschweine, sie kosten nicht.

1) – 13.01.12 – USA-INDIEN-TÜRKEI wolle weiter Geschäfte mit dem Iran – Russland und CHINA gegen Sanktionen.
– INDIEN denkt nicht daran ihre Öl-Geschäfte mit Iran zu stoppen. „Warum sollen wir auf Wünsch der USA auf Geschäfte mit der Iran verzichten. Wir haben Geschäfte mit dem Iran schon früher gemacht und werden es weiter machen“ sagte ein Minister zu Reuters.
– hochrangige indische Beamter, hatte Anfang Januar angekündigt, dass der Land wird ein Sondererlaubnis für Öl-Importe aus der Iran bekommen. Darüber wird der Indische Außenminister Ranjan Mathai bei seinem bevorstehenden Besuch in Washington reden.
– Das neue Gesetz, dass Obama am 31 Dezember 2011 unterschrieben hat, verlangt, dass ausländische Finanzunternehmen, eine Wahl zwischen Geschäfte mit Iran Zentralbank Öl-Sektor oder US-Finanzsektor zu machen. Indien hast Probleme ihre Öl-Importe aus dem Iran zu bezahlen und Iran ist der zweitgrößte Anbieter nach Saudi Arabien.

2) -13.01.12 – TÜRKEI trotz USA über Iran-Sanktionen.
– Die Türkei wird nicht durch einseitige oder mehrseitige Sanktionen gegen den Iran mitmachen, sagt der türkischen Außenministerium-Sprecher Selcuk Unal in einer Pressekonferenz am Donnerstag. Ankara wurde der Inhalt der Sanktionen untersuchen, aber wird sich nur an UN-Sicherheitsrat Resolutionen halten und nicht an Sanktionen, die von anderen Ländern verlangt werden.
– Der stellvertretende US-Staatssekretär William Burns hat die Türkei Besuch und versuch das Land für unilaterale Sanktionen gegen den Iran zu stimmen.
– 11.01.12 – RUSSLAND stellvertretende Außenminister Serges Rjabkov sagt Reuters, das Russland den USA und Europa Öl-Sanktionen gegen der Iran sich widersetzen wird, auch wenn Teheran weiter an seine Atomprogramm arbeitet.
– Die EU Mitglieder trauen sie sich die USA zu widersprechen, aber brauchen das iranische Öl, daher versuche alle mögliche Tricks die Sanktionen zu entgehen und gleichzeitig der Herr und Meister USA nicht zu blamieren. In Anbetracht der kritische wirtschaftlichen Situation der europäischen Länder gleich diese „JA SAGEN“ an der USA an Selbstmord. Aber unsere Politiker sind zu Feige mit den USA Klartext zu reden.

3) – 13.01.12 – SAUDI ARABIEN – UK – Besuch Cameron inmitten Protesten.
– Der Besuch der britische Premierminister Cameron steigert die Protesten gegen die Regierung. Zeugen sagen, dass Hunderte von Demonstranten gingen auf der Straße in die Städte Awamiyat und Qatif am Freitag, um die Ermordung eines Junges während eine Anti-Regierungsdemonstration.
– Der 22-jährige Esam Mohamed Abu Abdullah wurde am Donnerstag getötet, nachdem Saudi Kräfte eröffnete das Feuer auf Demonstranten in Awamiyat. Mittlerweile in der östlichen Küstenstadt Saihat gingen Menschen auf der Straße in Erinnerung an ihre Märtyrer und rufen nach Vergeltung. Darüber verlangen die Freilassung die zu Unrecht festgenommen wurden.
– Cameron erster Besuch bei dem OPEC-Hauptakteur kommt grade als westliche Regierungen sich neue Sanktionen für den Iran ausdenken, die der Ölsektor treffen sollen um dessen Atomprogramm zu stören.
– Er soll König Abdullah und Kronprinz Nayef am Freitag treffen. Sie werden über Sicherheit, die globale Wirtschaft und regionale Fragen, einschließlich der syrischen Unruhen, werden wahrscheinlich auf der Tagesordnung stehen.
– Laut einer saudischen Beamten, wird die Lieferung von UK-Technologie und Waffen nach Saudi Arabien weitergehen, wenn auch Demonstranten über Monate eine Ende der
Waffenlieferung fordern und gegen das gewaltsame Vorgehen gegen Demonstranten protestieren.
– Saudi Arabien ist Großbritannien größte Handelspartner in Nahen Osten mit seinem jährlichen Handelsvolumen von 15 Milliarden Pfund-Sterling. Saudi Arabien hat mehr als 62 Milliarden Pfund in UK investiert.

4) – 14.01.12 – JEMEN UN-Gesandter – Demos gegen Saleh-Immunität.
– Als der UN-Gesandte für Jemen, Jamal Bin Omar, traf für seine achte Besuch in der Hauptstadt Sana’a in der fragile Machtübertragung zu retten, hunderttausende von Demonstranten auf der Straße um die Immunität für Saleh abzulehnen.
– Demonstranten alle Klassen, versammelten sich und skandierten Parolen gegen die Regierung und fragten das Parlament die Amnestie abzulehnen.
– In Dhamar Gouvernement, setzte die Demonstranten die US-Flagge in Brand aus Protest für die Unterstützung der USA für die Saleh-Regime. Der jemenitische Herrscher
hatte zuvor unterschrieben und akzeptiert der USA/Saudi Deal, die Macht an seinen Stellvertreter zu übertragen gegen Straffreiheit und Immunität für ihn und seine Beamten. (was ein Witz ist, weil die gleiche Politiker/Beamten an der Macht bleiben wurden mit große Freude der USA/ISRAEL….nur der Chef ist weg).
– Politische Analysten, sehen in der Immunität Gesetz und die Zusammenstöße zwischen Saleh Loyalisten und Opposition-Stammesangehörigen als große Hindernisse für einen friedlichen Ausweg aus der politischen Krise, die seit ein Jahr dauert.

SYRIEN-DAMASKUS – In der Kirche des Heiligen Kreuzes wurde am 8 Januar ein Gottesdienst „für der Seelenruhe“ der kleinen Sari Saud und für 26 Opfer der Selbstmordanschlags, dass die Menschen im Bezirk Midane so viel Leiden gebracht haben.
– Sari Saud war ein 9-jährigen Junge aus Homs und von Al Jazeera als Opfer der Regierungstruppen, obwohl seine eigene Mutter und andere Verwandte von Sari hatten in Syrischen Fernsehen ausgesagt, um die Wahrheit über die wahre Umstände der Tod des Junge wiederherzustellen.
– Während der Zeremonie sprach als erster der Erzbischof Luka Al-Khouri. Er sagte, dass Syrien „das Land der Kultur und der Propheten“ war und sagte weiter, dass für die Angriffe die westliche Führer waren und diejenigen, den arabischen Kräften, die behaupten die arabischen Sachen zu dienen, aber in Wirklichkeit ganz andere Interessen dienen.
– Der Erzbischof kritisierte auch die Medien Al-Jazeera und Al-Arabiya, denen sie vorwirft die arabischen Lügen und Fehlinformationen zu unterstützen.
– Der höchste religiöse Autorität des Islam in Syrien, der Großmufti von Syrien, Scheich Ahmad Hassoun Badredine, ergriff anschließend das Wort unter der jubelnde Gläubigen die sich in der Kirchen versammelt haben.
– Scheich Hassoun sagte, dass „Der Mensch ist mehr heilig als jeder Moschee oder Tempel, und wer einen Menschen tötet ist verdammt, genauso wenn er ein Gebäude zerstört die für Gott gemacht ist.
– „Für diejenigen, die nach Syrien kommen um ihre Kämpfe gegen des Volkes Willen zu tragen, ich sage an die Arabische Liga und an die UN, dass Syrien Schutzengel hat, die sie schützen bis dem Tag der Auferstehung“ sagte er.
– Und die Aktivisten des Blutvergießens im Lande, sagte er „Wenn sie an die Macht teilhaben wollen, präsentieren sie uns eure Programme, ohne eure Waffen zu erheben, und wenn sie uns davon überzeugen, werden wir sie in unsere Gesetze aufnehmen. Er forderte jeden, der einen geliebte Menschen verloren hat diese Verlust in Liebe zu verwandelt und nicht in Hass“.
– Diese letzte Aussage hat eine besondere Bedeutung, wenn man bedenkt, dass der Sohn von der Mufti, Saria Hausson, 22 Jahre alt, von einer bewaffnete Gruppen im Oktober letzten Jahr ermordet wurden, nachdem sein Vater 10 Millionen von Katar angeboten, abgelehnt hat um an die Anti Regierung Fraktion sich anzuschließen.
– Am Ende der Messe, sangen die religiösen Vertreter und die Menge „Homat al Diynar“ die syrische Nationalhymne.

Kommentar: „Das Land der Kultur und der Propheten“ nannte der Erzbischof Syrien…wissen es unsere ignorante Politiker die wie treu Hündchen die noch ignoranter USA
folgen was sie tun? Will man sehen wie viele „christliche“ Medien“ ein Artikel darüber schreiben und ihre „Christliche“ Leser über die christlich-muslimische Gottesdienst zu berichten.

Übersetzung aus der französisch: mundderwahrheit

2) -14.01.12 – IRAN-ISRAEL – Mossad rekrutiert Anti-Iran-Terroristen als CIA-Agenten getarnt.
– Zugespielte US-CIA-Dokumente zeigen, dass Mossad rekrutierte Mitglieder der Jundallah-Terror Gruppe um Terrorakte gegen den Iran zu verüben.
– Memos aus dem 2007 und 2008 aus CIA-Agenten darstellen, Jundallah Mitglieder rekrutierten um was als „falsche Flagge“ Operationen bekannt sind.
– Diese Mossad-Operation in welche die Agenten mit US-Dollar und US-Pässe sich als CIA-Spione darstellen, wurde vor allem im London durchgeführt, wo amerikanische Intelligenz Agenturen in den Jahren 2007-2008 starke Präsenz zeigten.
-Laut einem CIA-Offizier, Informationen über diese Operation wurde durch die Befehl Kette an der US-Geheimdienst gemeldet und offenbar der damaligen US-Präsident Bush war darüber verärgert. „Der Bericht löste in Weißen Haus Bedenken, dass die israelische Operationen konnte die Amerikaner in Gefahr setzen“ so ein Offizier (recht hatte er, jetzt Amerika ist die gehasste Nation weltweit).
„Es ist erstaunlich, dass die Israeli dachten, sie konnten damit durchkommen. Ihre Rekrutierung-Aktivitäten fanden fast in Freien statt. Sie waren nicht interessiert, was wir darüber dachten“ sagte der Geheimdienst-Offizier dazu. Die Jundallah Terrorgruppe hat zahlreiche Bombenanschläge, Attentate und Terroranschläge gegen iranische
Regierungsvertreter und Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, durchgeführt.
– Jundallah berüchtigter Anführer Rigi, wurde 2010 von iranische Geheimdienst verhaftet und hingerichtet, nachdem er für 79 Straftaten verantwortlich gemacht worden, darunter Totschlag. räuberische Erpressung, Bomben- und bewaffnete Angriffe auf iranische Polizisten und Zivilisten.

Kommentar: Die USA sind selber schuld. Wenn ich als „Imperium“ so ein Mini-Land Narrenfreiheit gebe und alle Morde, Land- und Menschenrechtsverletzung decke, kann nicht mehr respektiert werden…..weder von Israel noch von „normal“ denkendem Bürger dieser Welt. Das römische Imperium hat so lang gehalten, weil der römische Senat hätte sich niemals von eine Mini-Staat ins Gesicht spucken lassen!