Archiv für Januar 13, 2012

1) – 12.01.11 – IRAN – Ermordung von Professor Roshan ist die Schande von IAEA – Interview mit Prof. Marandi.
– „Die Ermordung der iranischen Wissenschaftler hat über die UN-Atombehörde Schande gebracht, weil die IAEA westliche Geheimdienste mit vertraulichen Informationen über der Nuklear Experten der Iran informiert haben“ sagt Prof.Marandi.
– Marandi fügte hinzu, das durch die IAEA „viel über der iranische Geheimdienst wurden an westliche Geheimdienste und Terrororganisationen weiter gegeben“.
– Der prominente Politologe sagte, dass „schwierig ist für der Iran die Zusammenarbeit mit der IAEA weiter zu führen, weil von der westliche Länder dominiert wird und damit iranische Menschen in Gefahr bringt“.
– Marandi sagte: „alle iranische Wissenschaftler, die durch Terroranschläge gezielt getötet wurden, wurden ihre Name von IAEA an Dritte weitergegeben “ „Es ist offensichtlich, dass westliche Geheimdienste für die Durchführung diese Angriffe verantwortlich sind, oder wenn die Israelis sind, dann tuen es mit dem Wissen der Europäer und Amerikaner. Der neuesten Terroranschlag, kommt als der Iran eine Treffen in der Türkei mit der P5+1 vorgesehen hatte.
– In November 2011. einige der US-Präsident Kandidaten sprachen sich für verdeckten Operationen und Ermordung von iranischer Atomwissenschaftler aus, sowie für einem Militäranschlag gegen den Iran und für Sabotage der Atomprogramm aufgerufen. Die Aufforderung zu Ermordung sind nicht leere Drohungen, 4 iranische Wissenschaftler sind ermordet worden. Berichte zufolge, hatte Ahmadi Roshan, kürzlich den Inspektoren der IAEA getroffen, das zeigt dass der UN-Nuklear Agentur Informationen über die iranische Atomanlage und ihre Wissenschaftler bekommen hat.

2) – 12.01.12 – USA – US-Präsidentschaftskandidat Santorum begrüßt der Ermordung von iranische Wissenschaftler – Arme USA und sein Volk –
– „Gelegentlich Wissenschaftler die auf Atomprogramme für Iran arbeiten, sterben“ sagte Rick Santorum in einem Wahlkampf-Rede in South Carolina.
– Er fügte hinzu: „Ich denke, wir sollen eine sehr klare Botschaft senden, wenn einen Wissenschaftler aus Russland, Nordkorea oder der Iran auf einem Atomprogramm arbeiten, um eine Bombe für den Iran zu entwickeln, sind sie nicht sicher“.
– Santorum behauptet, dass während der Iran auf einem Atombombe arbeitet, die US-Regierung tut gar nicht….“ Anti-Obama-Propaganda …aber….“Wir haben es geschafft, wir haben es für die US-Bürger getan…….unweiter und sofort“
Kommentar: der Mann gehört eingesperrt, nur in der USA kann so ein Mensch noch freilaufen und als Kandidat für der Präsidenten Wahlen sich vorstellen und noch schlimmer, angenommen werden.

3) – 12.01.12 – AFGHANISTAN-USA „Yes we can“ auf Leichen urinieren. Panetta, Hillary Clinton und Co. Krokodil Tränen – Sie werden die Soldaten vor Gericht bringen und nach kurze Zeit wieder freilassen. Ist schon passiert.
– Die Afghanen haben die USA verurteilt, nachdem ein Video zeigt, wie US-Marines sie auf afghanische Leichen die auf den Boden liegen, urinieren.
– Bürger von Kandahar und Kabul inszenieren Kundgebungen gegen die Leichen-Schändung. Die Demonstranten sagten:“Das sie ein solches Verbrechen begangen haben, können sie nicht mehr auf unsere Boden bleiben, wir mögen ausländische Soldaten auf unsere Boden nicht, sie sollen gehen“.
– Die Aufnahme die online gesetz wurde, zeigt vir US-Marines die Witze machen, während sie auf die Leichen urinieren, auf die Leichen von drei Afghane die auf den Boden liegen, offenbar bewußt, daß sie dabei gefilmt wurden. Man weiß nicht genau wo passiert ist, man glaubt in Helmand Provinz.

4) – 12.01.12 – Laut der politische Kommentator James Morris, der Grund, daß Marines so rassistisch und respeklos gegen Muslime geworden sind, ist weil sie mit Israelis trainieren und werden von die israelische Soldaten indoktriniert.

E-Mail: Auch Hunde wissen wo der beste Ort zu pinkeln ist, leider wissen diese Amerikanische Hunde es nicht.

1) – 11.01.12 – ISRAEL-WEST BANK – Siedler und Wildschweine – Autos in Brand gesetzt.
– Israelische Siedler haben drei palästinensischer Autos in West Bank Dorf Deir Istiya in Brand gesetzt. Die Zahl der Verbrechen aus Hass gegen Palästinenser steigt in der Region. Vandalen haben Graffiti mit „Preisschild Gal Arya Yosef“ auf eine Moschee in Deir Istiya (15 Km von Nablus)gesprüht.
– „Arya Josef“ ist ein Verweis auf einem illegale Außenposten jüdischer Siedler, die am Montag demontiert wurde.
-„Das ist nicht das erste Mal, dass Deir Istiya Dorf unter Beschuss von den Siedler kommt. Das Dorf ist von neun israelischen Siedlungen umgeben und wird auf einer täglichen Basis von Siedler angegriffen und belästigt “ sagte Deir Istiya Bürgermeister Nazmi Salman, und fügte hinzu, dass israelische Siedler auch ca. 300 Wildschweine in die Felder des Dorfes gebracht haben um die Ernte zu zerstören.
– Israelische Siedler, die meisten bewaffnen sind, greifen regelmäßig palästinensische Dörfer an, stecken Bauernhöfe in Brand, und alle geschieht in West Bank unter die Augen der jüdische Behörde, die beiden Augen zudrücken….und wir die „Demokraten“ tuen auch.
– Der ehemalige West Bank Divisionskommandeur, Brigadegeneral Nitzan Alon, nannte diese Akte der Siedler „jüdische Terrorismus“. Alons Haltung, dass noch einen Hauch von Moral in der Mitte diese unmoralische Kriminelle Gesellschaft zu Ausdruck bringt, hat viele Beamte und Siedlergruppe verärgert.
E-Mail: Sie sprengen Autos in Teheran, sie verbrennen Autos in Palästina. Wann und wem wird dieses Wahnsinn eine Ende setzen?

2) – 11.01.12 – LIBANON-ISRAEL Kampfflugzeug wirft unbekannte Gegenstand über Libanon.
– Israelische Kampfflugzeuge haben ein „nicht identifiziertes Objekt“ in einem Tal zwischen die Städten Houla und Tallouse in Süd Libanon abgeworfen.
– Libanesische Beamte sagten, die Armee hat Schwierigkeiten das Objekt zu finden wegen die Streubomben, dass noch auf dem Boden liegen, die von Israel mit ungeahnte Bosheit unnötigerweise abgeworfen worden sind, bis zum Ende der 2006 Krieges, die dieses Land Verachtung für menschliche Leben zeigt. Am Dienstag Israelis feuerten auch 75 Granaten, während einer militärischen Übung in das besetzte libanesische Gebiet der Shebaa-Bauernhöfe.
– Israel verletz dauernd, das libanesische Territorium aber der UN-Sicherheitsrat eine Marionette von USA/Israel nimmt kein Notiz für die Beschwerden, dass Libanon präsentiert.

3) – 12.01.12 – LIBANON – ISRAEL Spione verhaftet.
– Elias Younes, ein pensionierter Angestellter der Ogero-Telekomunikation Unternehmen ist auf Verdacht der Kollaboration mit Mossad festgenommen worden. Der Mann scheint seit 1977 in Dienst der Mossad gewesen zu sein.
– Younes informierte die Mossad über Marine-Sicherheitsverfahren und -Schiffe Bewegung, zusätzlich gab Informationen in Zusammenhang mit der Telekomunikation Ministerium sowie die detaillierte Regelung der Kommunikationsnetzes im Libanon. Das Land ist in den letzten Jahren sehr erfolgreich gegen Israel-Spionage gewesen.

4) – 06.01.12 – AFRIKA-MAURETANIEN – Israel Spione verhaftet.
– Mauretanien, hat Berichten zufolge einen israelischen Spion Netzwerk, bestehend aus „internationalen Aktivisten und arabische Geschäftsleute“ die in verschiedene Länder auf der ganzen Welt eingesetzt werden, aufgehoben.
-Die Offenbarung kam, wenn die lokale Polizisten in dem westafrikanischen Land ein Mitglied des Netzwerkes für Raub festgenommen wurde, berichtet der libanesische Sender Al Manar unter Berufung auf mauretanischen Quellen. Der Bericht zufolge wurde der Mann als Fares al Banna identifiziert worden.
– In der Untersuchung seines Hauses, fand die Polizei handgeschriebene Briefe an die Vereinigten Arabischen Emirate Botschafter in Mauretanien in denen al Banna, zugab ein Spion der Mossad zu sein.
– Der Emirate Botschafter hat jedoch jede Form von Kommunikation mit al Banna abgewiesen. In anderen Briefen, hatte er auch gestanden, in die Ermordung des hochrangige Hamas Führer Mahmoud al-Mabhuh, der am 19 Januar 2010 in Dubai getötet wurde, beteiligt gewesen zu sein. Die Dubai Polizei haben Beweise, dass die Mossad Rolle bestätigen.

5) – 12.01.12 – USA-IRAK – 4 bewaffnete Amerikaner verhaftet.
– Vier Amerikaner wurden von Sicherheitskräften in Zentrum von Bagdad festgehalten.
– Die zwei Männer und zwei Frauen wurden mit einem BMW mit lokalem KFZ-kennzeichnen, anstatt die diplomatische, festgehalten. Sie trugen alle Schutzwesten und waren mit Pistole und automatische Waffen bewaffnet, sagte Salah Abdulrazzaq, der beschreibt die vier als „Revolverhelden“.
– Es ist unklar, wie lange sie gehalten werden wurden und über was sie beschuldigt werden. Einen US-Beamten hat sie besucht.

1) – 12.01.12 – KENIA – Kenia Polizei und Armee missbrauchen Zivilisten.
– Der Human Right Watch sagt, dass kenianische Sicherheitskräfte missbrauchen Zivilisten und somalische Flüchtlinge im nordöstlichen Teil von Kenia, die von Hunger geplagte Somalia, grenzt.
– Die New York basierte Menschenrechtsgruppe sagte, dass kenianische Kräfte verantwortlich für Verwaltung, Schläge, Plünderungen und willkürliche Verhaftung von Zivilisten. HRW sagte, es hat eine Reihe solche Missbräuche seit Oktober dokumentiert, seit kenianische Truppen in Somalia gegen al Shabab-Kämpfer treffen.
„Wenn Offiziere können Zivilisten am helllichten Tag, ohne Befürchtungen schlagen, es ist klar, dass Straflosigkeit zu Norm geworden ist“ sagte Daniel Bekele Direktor von Afrika HRW. Die Verstöße geschehen weitgehend gegen somalische Flüchtlinge in Kenia oder ethnische Somalier. (da die Kenianer für USA/Israel als Söldner kämpfen, wird die Bevölkerung umso mehr die USA/Israel hassen….für die beide Länder sieht weltweit nicht gut aus, der Hass wächst).
– HRW sagte, die schlimme Fälle von Missbraucht geschehen in der Flüchtlingslager Dadaab in Nordosten Kenia. Der Lager ist die Heimat von 460.000 somalischen Flüchtlingen, die von Hunger und Krieg geflohen sind. 1/4 der Somalier (10 Millionen insgesamt) sind Flüchtlinge.

2) – 10.01.12 – SÜD SUDAN – Anti-Gewalt Kundgebungen.
– Hundert von Menschen haben eine Kundgebung in der Hauptstadt Juba gegen die Gewalt die Teile des Landes erfasst hat seit seiner „Gründung“ im Juli vergangenen Jahr zu protestieren.
– In der jüngsten Welle von Gewalt, wurden mindestens zwei Dutzende Menschen, darunter Frauen und Kinder in Jonglei Bezirk getötet. Der Gouverneur Kuol Manyang sagte, dass in Ost Akobo der Stadt Deng Jok wurden 22 Menschen getötet. Im Dorf Kaikuin wurden zwei Frauen getötet. Zusammenstöße gab zwischen die Stämme für Vieh Diebstahl. Die UN soll angeblich ein Hilfe-Operation in die Gegend durchführen. (wer’s glaub wird selig). Laut UN, angeblich 50.000 Menschen sind zu einem Remote-Grenzgebiet geflohen nach Zusammenstöße zwischen rivalisierenden Stämme über das Vieh Razzien in der Stadt Pibor.
E-Mail: Arme Süd Sudan Menschen, wenn sie nur wüssten, dass Gewalt ist die israelische Methode das Land zu regieren, die sie (die Israelis) kreiert haben.

3) – SÜD SUDAN – USA – OBAMA hat die Sanktionen aufgehoben, Waffen an Süd Sudan zu verkaufen. Die Ankündigung, kam „rechtzeitig“ inmitten eines Ausbruchs von Gewalt zwischen zwei Stämme (Siehe oben). Außerdem, diesen Sanktionen sind wieder eine große Lüge, weil die Israelis, die laut Yinon Plan Süd Sudan, Paten standen, immer der Süd Sudan Milizen mit Waffen versorgt haben.

4) – 05.01.12 – SUDAN – Mangelernährung in der Provinz Süd Kordofan und Blaue Nil.
– Die Regierung des Sudans und die UN sind der Ansicht, dass eine langfristige politische Lösung erforderlich ist und den Frieden in Süd Kordofan und Blaue Nil zu gewährleisten. Der Blaue Nil und Süd Kordofan sind die beide Sudan Provinzen, wo Milizen gibt, die sogenannte „Volksbefreiung Armee Nord“ (SPLAN) die von uns (Israel/USA) unterstützt werden um den Yinon Plan zu vervollständigen, d.h. Sudan zu schwächen und gegen der Sudan Regierung von Präsident Bashir bekämpfen, der auch nicht gerne die USA/Israel Stiefel putzen will.
– Ich finde unverschämt und eine Heuchelei von Westen und UN zu sagen, dass diese Teil von Sudan Hilfe braucht und die Menschen am Verhungern sind, und gleichzeitig eine Armee aufrechthalten, dass unsere Interessen vertritt, genauso wie in Syrien. Diese Befreiungsarmee ist nicht andere als ein Söldner-Armee, die für den Westen und ihre Interesse bezahlt und bewaffnet wird und Tod und Unglück diese Menschen bringt. Der UN/USA/ISRAEL und Vasallen sind für diese Situation verantwortlich, weil sie immer noch nicht „der Mund voll“ haben, sie wollen mehr haben. Hier handelt sich auch um die Pipeline die gebaut werden soll….aber von Menschen die über tote Feinden urinieren ist nicht viel zu erwarten, sie gehen für billigere Öl seit Jahren auf Leichen, gefolgt von eine Reihe von Europäische Regierungen, die nicht besser sind.

5) 12.01.12 – SUDA – JEM Mitglieder spalten sich um Darfur Friedensabkommen beizutreten.
– In einer Pressekonferenz in Khartoum, erklärten einigen der wichtigsten Führer der „Justice and Equality Movement“ (JEM) die Spaltung, weil sich entschieden haben der Friedensabkommen beizutreten. Doha Friedensabkommen für Darfur wurde in Juli 2011, zwischen der sudanesische Regierung und die Rebellen Bewegung in Darfur unterschrieben. Teile der Bewegung hatten nicht unterschrieben. (Nie vergessen, diese Bewegung wird auch von USA/Israel unterstützt um Sudan zu destabilisieren. Siehe Yinon Plan. Die JEM ist das größte und mächtigste Bewegung in Darfur. Aber nach dem Tod der Führer Khalil Ibrahim, wurde die Führung durch interne Konflikte geschwächt……oder sie fangen an zu verstehen die nur ausgenutzt werden….
– Eine der wichtigste Führer der Bewegung Zakaria Musa, sagte für ihm wichtig sei, der Frieden für die Menschen im Sudan und Darfur zu bringen und das diese Bewegung JEM auf ethnische Grunde gegründet wurde. (Siehe Yinon Plan – teil und herrsche -)
– Khalil Ibrahim und einer Gruppe seiner Adjutanten wurde am 25 Dezember 2011 von sudanesische Streitkräfte in Wad Banda Ortschaft in Nord Kordofan getötet.
-Politische Analytiker sagen, dass diese Führer versuchen der Frieden zu erreichen, was bis jetzt nicht erreicht wurde. Der Darfur Konflikt dauert seit 2003, und die Regierung hat auch sein Teil von Schuld weil angeblich die arabische Stämme favorisiert hat und die fremde Kräfte profitieren davon und hetzen die Menschen gegenseitig.