IRAK-USA-EUROPA-DEUTSCHLAND erwache! – MKO-Terroristen und Bomben-Experten nach Europa verlegt und bei uns gesehen – Wie man Terroristen umsonst bekommt – IRAK – und die Flüchtlinge die zurück wollen – 09.01.12

Veröffentlicht: Januar 9, 2012 in Der Westen schweigt, Deutschland, EUROPA, IRAK Politik, Nord Amerika, USA

1)-08.01.12 – IRAK-USA-EUROPA-DEUTSCHLAND „erwache“ – MKO-Terroristen nach Europa verlegt und bei uns gesehen.
– Die 200 Mitglieder der MKO-Terrororganisation, die aus dem berüchtigten Camp Ashraf (Provinz Diyala) in den vergangene Monaten aus der Camp verschwunden sind, sind in europäische Länder wieder aufgetaucht.
– Neun Massoud Rajavi Loyalisten, die erst von Kanada zu Camp Ashraf gebracht wurden, sind in Kanada zurückgekehrt.
– Mit Hilfe der zionistische Lobby, hat die Gruppe Kontaktaufnahme mit kanadischen Politiker gehabt, und konnte sie überzeugen, dass die Situation in Camp Ashraf genauso ist wie die „Rajavi Kult“ beschrieben hat.
– Weitere vier Rajavi Anhänger, sind nach Washington gegangen und reichte eine Klage gegen der irakische Regierung, die beschlossen haben, das Lager zu schließen. Dies ist während die irakische Justiz derzeit untersucht die Beschwerde von Iraker gegen das organisierte Verbrechen die von MKO-Terrorzellen ausgeführt wurden.
– Die Rajavi Anhänger, die von kurzen in Europa angekommen sind, sind Experten in Bomben bauen und von Saddam Hussein Armee ausgebildet.
-Herr Kashmiri und Herr Kolahi, dass die Ermordung des ehemalige iranische Präsident und dem Premierminister in den 1980er Jahren organisiert haben, wurden beide in Vororten von KÖLN gesichtet.
– Analysten behaupten, dass Rajavi wurde nicht zögern, solche MKO-Agenten zu nutzen, um iranische und irakische Botschaften in den westlichen Ländern anzugreifen um die Beziehungen zwischen westliche Länder und Iran und Irak zu stören.
– Die USA und die irakische Geheimdienste, letzte Woche vereinbarten Massoud Rajavi aus der Camp zu bringen, sodaß die irakische Regierung endlich diese Mörder Camp schließen kann.
-Rajavi wird in der zweiten großen Basis der Terrorgruppe residieren, der sich in einem Vorort von Paris befindet.
– Der irakische Regierung hatte schon lang, entschlossen diese Terror Lager zu schließen…..und die Besitzer der Grundstücke endlich
zu ihre Besitz kommen, dass von Saddam Hussein beschlagnahmt wurden und nicht bezahlt….und das seit 30 Jahren.
– Am 27 November, die US-Regierung nahm die MKO aus der Terrorliste raus, so dass ihre Mitglieder Zuflucht gewährt werden konnte, und damit bestätigt, dass die USA der Terrorismus unterstützen, wenn ihre Interesse entspricht.
-(Man soll gleich sagen, dass die USA diese Terrorgruppe immer benutzt haben um gegen der Iran vorzugehen, auch wenn offiziell in der „Schwarze Liste“ waren. Bei der US-Moral spielt keine große Rolle. Viele Iraner mussten sterben weil die MKO-Mitglieder fanatisiert worden sind).
– Die Gruppen floh aus dem Iran erst nach Paris, weil die derzeitige Regierung sie nicht mehr haben wollte, weil sie zu gewalttätig geworden waren. Nach einer Weile die derzeitige Paris-Regierung wollte sie auch nicht mehr haben und daher flohen sie nach dem Irak, wo von Saddam Hussein angenommen wurde. Angefangen hatte die Gruppe als Kommunisten gegen der Schah Reza, dass zeigt wie oft sie die Fahne gewechselt haben. Die Gruppe, half Saddam in der Unterdrückung der Aufstände 1991 im Süden des Irak, und half ihm die Kurden zu massakrieren. Die Gruppe hat zahlreichen Gewalttaten gegen die iranische Zivilisten und Regierungsbeamten durchgeführt.
Kommentar: Die MKO-Mitglieder sind Menschen ohne Gewissen und Moral, sie passen genau in unsere korrupte Landschaft. Ich glaube der Irak ist glücklich endlich diese Mörderbande loszuwerden.

2) – 09.01.12 – IRAK-UN irakische Flüchtlinge können immer noch nicht umgesiedelt werden.
– Der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge nimmt an das Millionen von Iraker, die nach 2003 US-geführten Invasion vertrieben wurde, können nicht umgesiedelt werden.
– Nach Angaben der UNHCR, die Opfer sind 4,7 Millionen, viele davon brauchen humanitäre Hilfe. 2,7 Millionen im Lande -2 Millionen in Nachbarländer geflüchtet (1,3 Millionen in Syrien).
-Die irakische Behörde geben sich große Mühe angemessene Unterkünfte und Infrastruktur für Hundertausende von irakische Flüchtlinge zu geben, die zurückgekommen sind.
-Alle die gezwungen worden sind in Nachbarländer zu fliehen, haben auf dem Frieden gewartet um zurückzukommen, sagt Dindar Najman, Minister für Immigration. Viele wollen in ihre alte Umgebung zurück in ihre Häuser, aber die Voraussetzungen für eine sichere und würdevolle Rückkehr fehlen.
– Najman stellte fest, dass sein Ministerium mit finanziellen Problemen konfrontiert wird. „Wir haben 150.000 Familien geholfen umsiedeln. Aber unser Budget ist begrenzt und wir sind nicht in der Lage der Zustrom zu bewältigen“.
– Die irakische Behörde haben über 250 Millionen Dollar für neue Projekte ausgegeben, aber die Probleme mit wem die Menschen konfrontiert werden sind nicht nur materielle Natur.
– Ein Rückkehr erzählte, dass als er zurückkam, hatten sich in seinem Haus zwei Familien angesiedelt. „Ich war überrascht und ich habe eine Beschwerde an die Behörde kommen lassen“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s