IRAK – Iraker versuchen ohne fremde Bevormundung ihr Land wieder aufzubauen – 05.01.12

Veröffentlicht: Januar 5, 2012 in EUROPA, IRAK Politik, Israel, Mittlerer Osten, Naher Osten, USA

– 04.01.12 – IRAK – Iraker versuchen ohne fremde Bevormundung ihr Land wieder aufzubauen.
– In etwas mehr als drei Jahrzehnten (Sanktionen) wurde die einst wohlhabende Nation Irak zu eine fast gescheiterter Staat verwandelt. Neun Jahre USA-Besatzung haben den Gnadenstoß zu der tausendjährigen Zivilisation gegeben (Die Barbaren moderner Fassung waren da). Heute
steht Irak inmitten der Ruinen von einer systematischen Zerstörung, die die grundlegende zivile Infrastruktur gezielt hatte.
– Hundertausende von Menschenleben wurden geopfert und viele mehr werden vertrieben. Wasserversorgung wurde beschädigt, Häuser in Schutt und Asche reduziert, und Elektrizität leidet unter dauern Mangel.
– Jede Nacht Iraker gehen schlafen unter dem entnervenden Brummen von Elektro-Generatoren. (Ich habe es in Vārānasi(Indien) am Tag erlebt, weil da auch der Stromversorgung zusammenfällt, man kann sich gar nicht der Krach und der Gestank vorstellen).
– Und weil ein Unglück selten allein kommt, droht das Erbe von neun Jahren US-Besatzung die geographische Einheit der Iraker rückständig zu machen. Trotz der trüben Aussichten, streben die Mehrheit der Iraker, die Stücke zu sammeln und neu aufzubauen.
– In der Regierungszentrale der Hauptstadt Bagdad, kämpfen Beamten gegen die traurige bittere Ergebnisse von Jahrzehnten Krieg, aber alle Anstrengungen die Lage zu ändern sind es Wert.
– El al-Zaidi, sagt dass alles aber wirklich alles wiederaufgebaut werden muss. Projekte die auf mehrere Milliarden Dollar bewertet werden und konnte durch Verwendung der Erlöse von Öl-Einnahmen werden. In Bagdad, Großprojekte wie Krankenhäuser und Schule sind im Gange. Seit 2008 werden 224.000 Wohneinheiten gebaut, für die Flüchtlinge und Vertriebene und die Stadtplaner denken Bagdad zu expandieren Richtung Mohammadiiyah und Nahrawan.
– In einem Reden an die irakische Nation, nach der Evakuierung der US-Besatzung Truppen Präsident Maliki rief alle Iraker zusammenzuarbeiten, um die Nation zu vereinen und sich die Sicherheitspolitischen Herausforderung zu stellen, die die Iraker von guten Willen entgegenstellen werden. Der normale Bürger versuch sein Leben zu gestalten so gut er kann.
– Die Hoffnung der Iraker wird oft von der Realität zunichte gemacht. Am früh Mittwochsmorgen, separate Explosionen in der Diyala Provinz verletzten Dutzende. Was die normalen Iraker am meisten fürchten, ist die Erosion der friedlichen Koexistenz zwischen der verschiedene ethnischen und religiösen Gemeinschaften. Sie sagen, dass die Aufteilung ihres Landes (von Yinon Plan vorgesehen) entlang ethnischer und religiöser Linien wurden unweigerlich zu weitere Spannungen und Blut Vergießen führen, und sie rufen ihre Führer zu vereinigen und mit gute Beispiel vorangehen, bevor zu spät ist. Während ich diese Artikel schrieb hörte wie die westliche Medien diese Attentate auf „al Qaida“ bzw., auch religiöse Kämpfe…schieben, was uns nicht erzählen ist die Versuche der USA/ISRAEL das Land zu destabilisieren. Ich habe in unsere „demokratische“ Sendungen das Wort bzw. die Erklärung was der „Yinon Plan“ ist und was bezweckt, weil die Wahrheit wurde ihre Lüge wie eine Kartenhaus zusammen fallen lassen.

Kommentar: Die USA/ISRAEL können nicht verdauen, dass Irak mehr oder weniger verloren haben, weil vorgesehen war, das das Land zu teilen um es zu schwächen, genauso wie jetzt Syrien versuchen. Alles was wir hören und sehen in Afrika und Nahost, hat mit der Yinon Plan oder der Balkanisierung Afrika zu tun.
– Irak wird noch viele Bomben und Tote ertragen müssen, weil die Mörderbande die wir USA/ISRAEL/SAUDI ARABIEN nennen nicht so schnell ihre Vorhaben aufgeben werden. Die einzige Hoffnung, dass uns bleibt ist die wirtschaftliche Situation in der USA und Vasallen…sie sind von viele Kriege Pleite gegangen, das Volk rumorte und die Politiker die sich in der USA zu Wahlen stellen, scheinen noch verrückter und schlimmer zu sein als Obama und Co. und werden das Land in Unglück früheren. Amerika kann sich nicht mehr leisten, die Welt zu beherrschen weil kein mehr Geld da ist. Wenn ich richtig gehört habe, die USA sind dabei Militär-Aufgabe zu kürzen…und das ist eine gute Nachricht.

PS: was mich immer noch nach zwei Jahren aufregt, ist die Ignoranz von der Deutsche Amnesty International, die wirklich die Unverschämtheit hatte, in eine von ihre Stände eine Unterschrift Papier aufzustellen zu „Verteidigung der Homosexuelle Rechte“ in der Irak. Mit die riesige Probleme, mit wem dieses Land konfrontiert wird, hat Amnesty die Dreistigkeit so was an den unwissenden Deutschen unter die Nase zu stellen. Ich fühle mich „verarscht“. Ich dachte, die haben nicht alle Tassen im Schrank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s