Archiv für Dezember 25, 2011

1) 25.12.11 – JEMEN – 4.tätige March des Lebens, kommt in San’a an – 13 Tote und über 200 Verletzte.
– Die historische March des Lebens, die Anfang dieser Woche aus der südliche Stadt Taizz gestartet ist, um die Verfolgung von Saleh zu verlangen und die Jugend-Protestler zu beruhigen, die nicht mehr warten wollen die Demokratie einzuführen, hat endlich Sana’a Befreiung Platz erreicht, 262 Kilometer durch unwegsame Gelände. Der March des Lebens ging trotz Kälte weiter, war ursprüngliche geplant früher an die Befreiung Platz anzukommen. Doch sie wurde am Stadtrand von Saleh Loyalisten mit Kugel, Wasserkanonen und Tränengas empfangen. Toten und verletzen waren die Folge. Al Madani Krankenhaus war Schauplatz von chaotische Zustande als Toten und Verletzen in Rettungswagen und Motorräder gebraucht wurden. Viel Tote wurden mit AK 47 getötet, während die meisten Verletzten erlitten Tränengas Vergiftungen und Atmen Problemen.
– verantwortlich gemacht, für die jüngsten Anschläge werden verantwortlich gemacht Lubna al Qadasi der Vizepräsident Mansour Hadi und er Außenminister Abu Bakr al Qirbi.
-In einen Pressekonferenz Saleh verurteilte der Marsch on Life Demonstranten und er sagte, dass es nur 250.000 waren, die 1000 Rial bekommen hatten. Er beschrieb sie, als bewaffnete Schläger die versuchten Terrorakte zu betreiben. Saleh sagte auch, dass er in der USA reisen wollte, so dass die neue Regierung eine Chance haben will, wieder Ordnung uns Stabilität in das Land zu bringen.
– Die Protestler sagen, sie werden ihre revolutionäre Tätigkeit nicht aufgeben bis alle Verantwortlichen der Tod der Zivilisten nicht vor Gericht kommt.
E-Mail: Amerika, sie Schutz alle diejenigen die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begehe, weil man auf die gleiche Fahndungsliste steht, Obama ist auch an der Spitze der Gesuchte, gerade jetzt.
Ro Paul, gewinnt am Stimmen, aber wird von den Medien nicht unterstützt, weil sie von AIPAC-Jüdische Lobby beherrscht werden. Lassen sie die Menschen zu Wort kommen und nicht der Kongress soll wählen wer zur Macht kommen soll.

2) 24.12.11 IRAK – SADR fordert Frieden und Einheit unter den Irakern.
Der Führer des irakischen Sadr-Bewegung Mutkada al-Sadr hat für ein friedliches Zusammenleben aller Iraker, fast eine Woche nach der US-Truppen Abzug aus der Land, aufgerufen.
– Die irakische Medien haben am Samstag ein 14.Punkte Vorschlag bekommen, von Sadr selbst geschrieben mit dem Titel „Frieden Kodex“.
– Sadr ruft alle Iraker, alle verschiedenen ethnischen Gruppen, Religionen und Sekten sich gegenseitig zu respektieren. Er warnt auch gegen das Vergießen von irakischem Blut.
“ Es ist die beste Lösung alle Art von Gewalt ablehnen und das irakische Volk aus internen und externen Angriffe zu bewahren“ sagt Sadr Berater Saleh al-Obeidi.
– Rund 500 Politiker, Wissenschaftler, Gesetzgeber, Stammesführer und Wissenschaftler haben sich mit der „Frieden Kodex“ einverstanden erklärt.
– Am Donnerstag, wurden 72 Menschen getötet und mindestens 217 anderen in eine Reihe von Bombenanschlägen in der Hauptstadt verletzt.
-„Die Zeit und Ort solche Verbrechen unterstreichen der politische Charakter der Ziele die die Angreifer erreichen wollen „sagte Maliki.
-Die tödliche Zwischenfälle in Irak, fanden in einer Zeit, da das Land sich in eine kritische Situation befindet.
– Maliki hat in der Woche zuvor, der Vizepräsident Hashemi beschuldigt Morden und Attentaten gegen Beamten und Militär organisiert zu haben. Analysten, bestätigen, dass die fast neun Jahre lange US-Invasion und Besetzung, die Stabilität des Landes zerstört haben. Laut Censored Project Organisation, über eine Milliarde Iraker getötet wurden. Die letzte irakische Regierungszählung kommt auf 2,5 getöteten Million Menschen.
– IRAK – 10 MKO-Terrororganisation Mitglieder Schaffen der MKO-Ashraf Camp zu fliehen. Nach der Flucht aus der Lager, ergaben sich der MKO-Mitglieder an die nächstgelegen Polizeiwache in Baquba. Die MKO wurde von USA und Co. für Attentate gegen der Iran benutzt, aber die Irakische Regierung betrachtet sie als ein Gefahr und will sie so schnell aus dem Lande weg haben, was die USA nicht gerne sieht, weil sie benutz wurden um in der Iran Terrorakte auszuüben. Diese Gruppe hat viel Iraner. Kurden und andre Iraker auf den Gewissen.

3) – 24.12.11 – IRAK – Menschen feiern die USA-Truppen Rückzug
Hundert Stammesführer, sowie Universität und -Schuldlehrer haben sich an einer Zeremonie in Bagdad getroffen um den Abzug der US Truppen aus ihrem Land zu feiern.
– Die Teilnehmer betonten, dass der Widerstand des irakischen Volkes die US-Regierung gezwungen haben seine Truppen aus dem Irak zu ziehen.
-Die Teilnehmer verurteilen die Anschläge, und beschrieben die Angriffe als „ein amerikanisches Szenario“ die von US-Agenten innerhalb des Landes durchgeführt wurden“ (Nicht vergessen, dass 400 irakische Söldner nach Syrien eingeschleust wurden, ich habe darüber berichtet). Die Stammesführer und Dozenten, fordern, dass Hashemi vor Gericht gebracht wird, wegen Terrorismus-Anklage.
– Hashemi will in Kurdistan und nicht in Bagdad vor Gericht gestellt werden. (Kann sein, dass in Kurdistan seine Proxys sitzen und er hofft damit wegzukommen…a la Berlusconi).
Kommentar: Die Situation ist schwierig, man kann nicht alle auf einmal alles unter Kontrolle bringen, aber die Iraker werden auch mit der versteckte Söldner in der US-Botschaft fertigt werden.
Mich erinnern diese Residenzen an die mächtige Schlösser der Kreuzfahrer in Heiligen Land, wie Kerak in Jordanien im 12/13 Jahrhundert der größten Kreuzritter Burg in Nahe Osten, Akko in Israel, Krak der Chevalier, Safiita, Burg Masyaf in Syrien, die Zitadelle von Aleppo. Eines Tages werden die Touristen der USA-Botschafter in Irak besichtigen!

1) – PALÄSTINA – MERCORSUR – Block Südamerikanische Staaten unterzeichnet Freihandelsabkommen mit der Palästinensischer Autonomiebehörde.
– Am Dienstag unterzeichnet PA-Außenminister Riyad al-Maliki und der Außenminister der Handelsgruppe, Argentinien, Brasilien, Paraguay und
Uruguay das Geschäft bei der Organisation der Präsidentschaftswahl Gipfel in Montevideo. „Wir hoffen, daß Mercosur-Länder, können uns helfen, das Leid des palästinensischen Volkes“ sagt Maliki bei einer Zeremonie in das Büro von Uruguay President Mujica.
– Diese Länder haben die Palästinensischer Staat, anerkannt. Der Block umfaßt 250 Millionen Menschen und repräsentiert mehr als 3/4 der Wirtschaft auf dem Kontinent. Vor dieser historischen Vereinbarung,hatte nur ein Mitglied der Mercosur, Argentinien Handelsabkommen mit dem Palästinenser.
Kommentar: Ab und zu eine gute Nachricht.

2) – 23.12.11 – SYRIEN verurteilt Terroranschläge –
– Syrer sind im  ganzen Land auf der Straße gegangen, um die Terroranschläge die am 23. Dezember , 55 Menschen getötet haben und mehr als 100 verletzt. In der Hauptstadt Damaskus, wurden zwei Autos voll Explosiv zum Explosion gebracht vor der Hauptsitz der Geheimdienst und vor eine Filiale in der Nähe. Die meisten der Opfer sind Zivilisten, aber auch Militär und Sicherheitpersonal.
– Zerfetzen Leichen lagen auf dem Boden, Dutzende ausgebrannte Autos säumen die Straße. Alle Gläser der Fenstern den Regierungsgebäuden wurde bis zum 200 Meter Umfang zerstört.
– Die Demonstranten rufen alle Syrier gemeinsam gegen das, was sie eine Verschwörung nannten, ihrem Land zu ruinieren. Darüber hinaus bekunden weiter ihre Unterstützung für President Assad. Der Terror Attack scheint von al-Qaida-Kämpfer, daß im Lande als Söldner von USA/ISRAEL/GOLF Staaten bezahlt, unterstützt und mit Waffen versorgt worden sind, organisiert wurde, gerade wenn die Arabische Liga ihre Beobachter im Land schickte. Man sollte keine Frieden geben!
E-Mail: koordinierte Bombenanschläge von Syrien bis Irak. Alle zeugen von konzertierte Aktionen von die Salafisten Extremisten und ihre Meister – USA/ISRAEL. Ihre Ziel ist es,die schiitische Block von Libanon bis Iran zu destabilisieren. Was diese Länder tun müßen ist einen mächtigen militärische Block aufbauen und diese abscheulichen Ungeziefers ausrotten! Ihre Hirne sind nur auf Tod und Zerstörung abgerichtet.

3) – 23.12.11 – JORDANIEN – Protesten
– Die jordanische Polizei antwortet mit Tränengas in der Stadt Mafraq.
– Zeugen sagen, Dutzende von beiden Seiten, einschließlich Polizei wurden verletzt, wenn Tausende von Mitgliedern des Bani Hassan Stamm prallten mit 300 Anti-Regierung-Gegener, die Reformen fordern. Mehrere Geschäfte wurden auch während der Auseinandersetzung zerstört, berichtete AFP.
– Die Demonstranten haben, Berichte zu folge, Zuflucht in einer Moschee gesucht und nach Zeigen aussagen, in der Stadt ist immer noch angespannt.
– Bani Hassan, einer der größte Stämme in Jordanien und hat gewarnt anti Regierung Demonstrationen in der Stadt Mafraq anzuhalten.
– Sie wurden aber in Amman und andere Städte nach dem Freitagsgebet angehalten.Das Volk will mehr Demokratie. Der König hat auch 42 Artikel der Verfassung geändert, so daß das Parlament eine stärkere Rolle in der Entscheidungen bekommt.
Kommentar: Der Bani Hassan Stamm ist nicht ganz Kosher zu sein: Viele Nachfahren der Bani Hassan Stämme, halten heute noch zu rassistische Ideologien ihrer Vorfahren. Diese Ideologie hat zu Unterdrückung, Diskriminierung und sogar Versklavung von anderen Gruppen in der Region von Mauretanien und Westsahara geführt (Der Stamm komm aus Afrika ….und wem der König Abdullah II aus US-Gnaden zahlt….kann sich der Schutz dieser Stamm kaufen. (über die Geschichte diese Stamm alles in Wikipedia zu lesen).

1) – 23.12.11 – SOMALIEN – IRAN unterstützt somalische Flüchtlinge.
– Die Islamische Republik Iran, ist dabei die Tausende von Vertriebenen, die durch die schlimme Dürre die Somalien immer mehr befällt hat, zu helfen.
– Irans Imam Khomeini Relief Foundation, hat offizielle sein Büro in den von Krieg zerrüttete Hauptstadt Mogadischu eröffnet als Teil der laufende Hilfe für Menschen in Somalia. Die Stiftung neben der islamischen Republik Rothalbmond-Team hat Tausende von Menschen in mehr als zehn Lagern sowie der Behandlung von Tausenden von kranke Menschen. Dier Imam Khomeini Relief Foundation hat auch Nähmaschinen an die Frauen in Hamar Wayne Bezirk in Mogadischu verteilt um Beschäftingungschance für die somalische Bevölkerung zu schaffen.
– Die Stiftung plant auch Quran Lernzentren in Mogadischu, die das Wissen des Islam an die somalische Jugend, die seit zwei Jahrzehnte der Bürgerkrieg ertragen müßen. Die iranische Rote Halbmond ist eine der ersten Gruppe, die die Umsiedlung der Vertriebenen (innerhalb das Land, wieder in ihre Region zu initiieren, nachdem der UN erklärte, daß drei Regionen in Somalien nicht mehr unter Hungersnot leiden. Dürre und Hungersnot haben Millionen von Menschen in Somalien, Kenia und Äthiopien erfahren. IN Somalien war die Dürre, die schlimmste seit 60 Jahren. Nach Angaben der UN sind 1/4 der somalische 9,9 Millionen Einwohner entweder intern vertrieben oder Leben in Ausland als Flüchtlingen.

und jetzt der westliche Hilfe-Angebot an Somalien

2) – 23-12-11 – ENGLAND – SOMALIEN – nächsten britischen Öl-Krieg Ziel – russiatoday und presstv –
– Grossbritannien ist offenbar dabei Vorbereitung zu treffen ihre Truppen für die nächste Öl-Krieg in Afrika dahin zu schicken, nachdem der Premierminister Somalien als „gescheiterter Staat“ betrachtet hat, verkündet das dieses Land, die die britische Interessen und Sicherheit bedroht. (Das soll man mir erklären, wie ein Land von verhungerden Menschen, England oder Europa bedrohen kann, kann aber sein, daß trotz ihr Hunger noch Stolz genug sind unsere Stiefel für einen Hungerlohn putzen zu wollen).
– Als Weihnachtsgeschenk schickt Grossbritannien 9.000 Tonnen Lebensmittel und Medikamente „Das geht nicht nur um die Rettung von großen Zahlen von gefährdeten Säuglinge und Kindern, sondern die britische Sicherheit zu fördern“ behauptet der Minister. (er wollte damit sagen: „für diese einmalige Almosen sollen ihr tun was wir sagen, wenn nicht dann kommen die Bomben).
-Scheinbar ein armes Land, das immer mit Bürgerkriegen und Naturkatastrophen zu kämpfen hat, hat Somalien immense Öl- und Gasreserven, Uran, Eisen und Zink.
– Nach Angaben der Weltbank (die größte Kriminelle Vereinigung weltweit, die mehrere Länder in der Bankrott getrieben hat) Berichte, Somalien ist das zweite afrikanische Land mit riesigen, unerschlossenen Öl-Reserven, Putland Provinz ist allein in der Lage, zwischen 5 und 10 Milliarden Öl-Barrel zu produzieren.
– Inzwischen Analysten sagen, daß die westliche Öl-Konzernen planen Explorationen in eigenen Regionen zu starten, und die Politiker und Militär werden Hilfe geben und ein Krieg zu starten,  gegen den angeblichen Terrorismus, um weitere Bohrungen im ganzen Land zu sichern.
– Darüber hinaus, hat UK-staatliche TV-BBC-Kanal die passende Kampagne gestartet um die aktuelle Widerstandskämpfer als Terroristen zu bezeichnen und ihnen die Schuld für die humanitäre Krise zu geben. Die Medien bereiten die englische Bürger auf die „humanitäre Krieg“ um wieder die Zivilisten in Somalien  wie in Libyen zu schützen, will man sehen, ob die englische „Schafe“ noch mal in der Falle hinein tappen. Wenn soweit ist, werden auch Uran-abgereichteten Waffen benutzt  werden wie in Libyen, Irak, Gaza und Afghanistan, und das Land wird sich für die nächste Hundert Jahren und mehr an die ruhmreiche Befreiung erinnern,  durch erhöhte Krebsfälle und missgestalteten Neugeboren und alles was unsere Zivilisation mit sich bringt).
– In London wird eine Konferenz über Somalien geben – dabei werden Gesandte aus Somalien, Äthiopien, Kenia, Uganda und die USA erscheinen. Der US-Auswärtigen Amtes sagte daß : „einen neuen internationale Entscheidungen für Somalien“ geben wird.“Es wird die Grundlage für eine koordinierte und nachhaltige internationale Führungsrolle in Somalien und internationaler Partner werden zusammengebracht“
(Das erinnern mich an eine Mafia Versammlung in Miami, wo die Machtbereiche geteilt wurden).
-Die Kriegtrommel werden schon geschlagen und die Analysten vermuten, das Somalien die nächste Front für die westlich Verbundeten werden um eine pro-westliche Regierung und Vasallen zu installieren.
E-Mail: Somalier sind Krieger, sie haben nicht zu verlieren, so daß sie immer Invasoren willkommen heißen und das Kämpfen geniessen. Keine Macht wird jemals Somalien erobern können, genauso wie Afghanistan. Sie sind Krieger.
Kommentar: „Dein Wort in Gottes Ohr“
E-Mail: Britannien ist Bankrott, die versucht in Somalien die Muskeln spielen lassen. Noch eine weitere Runde des Toten und die Bürger werden protestieren und die Regierung stürzen, bis die Soldaten wieder nach Hause kommen. Schon jetzt haben die Kriege in Pakistan, Irak, Afghanistan soviel Geld gekostet, daß das Land fast Bankrott ist und die Ratings ist herabgestüft worden. Sein koloniale Gehabe ist nicht mehr stark genug, um einen Krieg oder ein beschränkte Krieg zu führen, wie es in Libyen tat. Somalien ist eine andere Geschichte, KENIA konnte anfang zu merken, wie ihre Soldaten überfallen und massakriert werden.

3) – GROSSBRITANNIEN wird Jahren von öffentliche Unruhen entgegensehen –
-John Arthur Stevenson, ehemalige London Metropolitan Police Chief hat davor gewarnt, daß die UK durch die anhaltende Wirtschaftskrise wird Jahren lang Störung der öffentlichen Ordnung erleben, und die Polizei wird schwer haben die Kontrolle zu behalten.
„Jugendarbeitslosigkeit und Arbeitslosigkeit generell bringen Kriminalität mit sich. Die nächste 18 Monate oder zwei Jahren, wird sehr schwierig werden. Die Warnung von Stevenson,wird von die meisten Polizeichefs unterstützt.
– Stevensons Warnungen kam nach dem Guardian/LSE Bericht über die Grunde der August Unruhen d.h. „die Unzufriedenheit mit der Polizei Methode die Menschen zu stoppen und untersuchen“ 85% der Protestler, nannten diese Grunden.
– Die Polizei meint „Anhalten und Durchsuchen“ ist notwendig, aber wir wollen sicherstellen, daß nur auf intelligente und professionelle Weise „stattfindet“. Die Unruhen in August starteten, nachdem die Polizei ein Schwarze Name Duggan, ohne Grund erschoß und danach um die brutale Verhalten zu verdecken, versuchte der Mann als Gangster an die Öffentlichkeit zu verkaufen. Er war nicht bewaffnet und saß in einem Taxi.
– Die Arbeitslosigkeit wird in der UK steigen, d.h. über 8,1%.  Ökonomen glauben, daß die Arbeitslosigkeit die angekündigte Zahl übersteigt. Laut eine Umfrage, die Briten erwarten schlimmsten wirtschaftlichen Verhältnisse in die Zeiten zu kommen.