Archiv für Oktober 20, 2011

– NEW YORK – Die Polizei versucht die Protestler einzuschüchtern.
– Nathan Schneider – Website Waging Nonviolence – sagt: „das NYPD (Polizei) hat bis jetzt versucht durch Einschüchterung und Provokationen die Demonstranten Angst zu machen und sie wie Verbrecher behandelt und reagierte in einigen Fälle recht heftig. Jedes Mal, wem dies es tun, stärken nur die Bewegung und ihr Bild gegenüber der Öffentlichkeit und verbessern damit das Image der Protestler. Er wies darauf hin, dass diese Anti-Korporatismus Protesten haben das Schweigen der US-Medien über das Problem beendet. Sie zeigen den unglaublichen Einfluss der Konzerne, vor allem Finanzinstitute über unsere Politik und Gesellschaft ans Licht gebracht.
– Die Bewegung hat einen unglaublichen Sieg erreicht, weil ihr gelungen ist seiner Botschaft zu vermitteln.

– 17.10.11 – WASHINGTON – US-Philosoph und Aktivist Cornel West, wurde während einer Anti-Korporatismus Protestkundgebung in Washington verhaftet. West ist ein prominenter Afro-Amerikanischer Autor, Kommentator, Bürgerrechtler und Professor an der Princeton Universität. Die größte Städte in der USA sind an diese Protesten beteiligt.

– 20.10.11 – Professor David Michael Green von Hofstra Universität in New York sagt:“ 1% US-Bürger haben die USA in einer Bananen-Republik verwandelt. Wir haben ein politisches System, das erlaubt Personen mit viel Geld die politische Macht zu kaufen und damit politisch zu entscheiden. Unsere Politiker, vor allem in Washington und in der staatliche Ebene, wurden von die wirtschaftliche Elite gekauft und der aktuellen politischen und wirtschaftlichen System das Land sehr ähnlich an einem Bananen-Republik geworden ist. Eine solche Republik ist ein instabiles Land, wo die Macht liegt in den Händen einer Elite-Gruppe und was produziert wird landet Großteil in ihre Hände“.
– Green fuhr fort, dass die OWS-Bewegung zeigt, dass die US-Bürger allmählich wütend auf ein solches politischen System sind, dass zu Gunsten von wenigen Reichen statt der Menschen im Lande zu dienen.
– Die Kampagne hat mehr als 70 Städte und 600 Gemeinden in ganzem Land erreicht.
– 20.10.11 – LOS ANGELES – letzte Berichten sagen, dass die Demonstranten erreichen die Finanz-Viertel der Stadt. Gewerkschaften, Arbeiter, anti-Krieg-Organisationen marschieren gemeinsam mit Wall Street Protestler gegen Bank-Haie und ihre destruktive Politik.

1) – 19.10.11 – SAUDI ARABIEN – You Tube Aktivisten verhaftet.
– Die saudische Regierung hat alle Online-Zeitungen und Blogger gezwungen sich bei Ministerium für Kultur und Informationen zu registrieren. Die saudische Regierung hat
drei junge Männer festgenommen die ein Video online gesetzt haben, die die Armut in der Ölreichen Landes zeigt.
– Die drei, Firas Baqna, Khalid al Raschid und Hussam al Darwisch wurden vor ein paar Tagen in al Sahaba Stadtviertel nördlich der Hauptstadt festgenommen, nachdem die Opposition Fernsehe al Islah, Teil ihrer You Tube-Serie mit dem Titel „Malub Aleina“ (Wir sind betrogen worden) gezeigt hat. Der Kanal al-Islah ist in England ansässig und man glaubt sie gehört die islamische Reformbewegung die in Saudi Arabien verboten ist.
– Al-Islah zeigt ein Interview mit einem Imam in einer Moschee in einem Armenviertel von Riyad. Der Imam sagt, dass Laster und Drogen breiten sich immer mehr aus, aufgrund der Armut in der Region.
– Das Video verweist auch auf den Reichtum von 11 Saudi Milliardäre, die zu den weltweit reichsten Männer sind, während fast 30% der Saudis unter Armut leiden, in einem Land, dass 20% der Welt Ölreserven besitzt.
– Die drei werden beschuldigt, die öffentliche Meinung gegen die offizielle Ordnung, hetzen zu wollen. Ein Saudi-Aktivist sagt, dass die Behörde denken die drei wurden von al-Islah-Kanal unterstürzt. Die in Kairo basierte Rechtsgruppe „der arabische Netzwerk für Menschenrechte“ hat Riyad für der Unterdrückung kritisiert und sagt, dass die Verhaftung politisch zu sehen sind.
– Saudi Arabien steht an den 160 Stellen von 167 Ländern was die Demokratie angeht. The Economist Intelligence Unit.

2) 19.10.11 – SYRIEN – Rallye zur Unterstützung Assad.
– Mehr als eine Millionen Syrer haben in Aleppo im Norden der Hauptstadt Damaskus, für Assad demonstriert. Sie verurteilen die US-Sanktionen, sowie die einseitige westliche Haltung gegenüber die Unruhen in ihrem Land und riefen zur nationalen Einheit. Sie stehen auch zu Assad Reformprogramm und sie sind auch zufrieden wie Reformprogramm weitergeht.
– Die Pro-Regierung Kundgebung in Aleppo, kommt eine Woche nach ähnliche Demonstration in Damaskus. Damaskus und Aleppo sind die größten syrischen Städte und wirtschaftlichen Zentren. Sie bedanken sich bei China und Russland für ihre UN-Veto Hilfe.
– Sie prangten auch die Bildung der „syrischen Nationalrat (SNC)“ einer Dachorganisation am 2 Oktober in der Türkei gegründet, die Anti-Assad Gruppen, sammelt.

3) – 20.10.11 – JEMEN – VETO-Mächte – OK für Saleh Immunität Entwurf…….wie erwartet.
– Die 5 Veto-Mächte der Sicherheitsrat hat sich auf einen Resolution-Entwurf der Saleh Immunität gibt, wenn er die Macht an seinen Vizepräsident weitergibt. Der Entwurf
wurde von die Golfstaaten präsentiert, allerdings sieht der Entwurf keine Sanktionen, wenn Saleh die Machtübertragung nicht akzeptiert.
– Jemenitische Anti-Regierungsdemonstranten haben die P-GCC-Golfstaaten Plan als Einmischung von außen kritisiert. (wurde auch nichts ändern, der Vize ist auch nicht besser, bzw eine Marionette der USA und die Opposition hat schon lang gesagt, sie wurden es nicht akzeptieren).
– Hundertausende von Menschen haben konsequent in die wichtige Städte des Landes weiter protestiert und forderten ein Ende der Korruption und Arbeitslosigkeit und der Sturz von Saleh und der Regierung gefordert.
– Nobelpreisträgerin Karman hat der UN gebeten, die Immunität an Saleh zu verweigern.
Kommentar: Ich habe schon in meinen Kommentar von 19.10.11 wortwörtlich gesagt: dass kein Freund oder Alliierte der USA wird diese Tribunal betreten (Internationale Gerichtshof). Sollte so was geschehen, wurde bedeuten, dass das Imperium wirklich am Ende ist.

4) – 19.10.11 – IRAK – Muqtada al-Sadr fordert der vollständige Abzug aller US-Truppen bis Ende des Jahres.
– In der heiligen Stadt Nadschaf, Sadr in seiner Rede am Mittwoch wies Jeden Form von US-Präsenz in der Irak ab. Sadr nennt die Anwesenheit von US-Trainer in Irak
jenseits der 31 Dezember Stichtag als eine „organisierte Besatzung“.
– Er wies auch alle Verhandlungen mit den US ab, vor dem vollständigen Rückzug aller ausländischen Soldaten mit der Zahlung einer Entschädigung an die Familien von Irakern, die von US-Truppen getötet wurden.
– USA versucht weiter die Truppen im Lande zu behalten und verlangt für sie Immunität von Verfolgung….warum?…wollen sie weiter töten?….reichen die 2,5 Millionen Iraker noch nicht?

– 18.10.11 – Nach Angaben der Gumilla Forschungszentrum, 51,1% der Venezolaner sind mit die soziale Missionen, die durch die pro-sozialistische Regierung von Präsident Chavez organisiert worden sind, zufrieden.
– Eigene Opposition Kandidaten für 2012 Wahlen haben versprochen diese Missionen weiter zu führen wenn sie gewählt werden sollten. Doch Präsident Chavez behauptet, dass diese Art von sozialen Programmen können nicht in eine rechte Regierung, fortgesetzt werden, da die Opposition nur der Profit sucht und wurde sie sofort stoppen.
– Wie der Studie berichtet, hat Barrio Adendro Mission, ein Programm das kostenlose medizinische Leistungen in den größten Slums des Landes bringt, die höchste Punktzahl
mit 51,6% gewonnen. Die Einbeziehung der kubanischen Experten in diesem Programm, wurde von der Regierung als Schlüssel Faktor für dem Erfolg des bi-nationale Initiative angesehen, trotz, dass die Kritiker meinen, dass diese Projekt verfehlt hat die einheimische Ärzte weiter zu fordern, und die kubanische Ärzte ihnen die Arbeitsplätze weggenommen haben.
– Robinson, Ribas und Sucre Bildungsmission haben Platz zwei in der Studie angenommen. Sie zielen auf Analphabetismus und Schulweiterbildung für diejenigen, die durch die Rekrutierung des Bildungssystems ignoriert wurden.
– wie die Umfrage nahe legte, haben die Venezolaner auch Mercal gelobt, die erstem staatlichem Lebensmittel-Vertrieb- Netz als drittes erfolgreiches soziales Projekt gewährt. Mercal bietet staatlich geförderte Produkten an, die nach Angaben der Regierung mit einer 74,29% Sparquote in Bezug auf die sogenannten kapitalistischen Märkten geführt haben. Die Regierung schätz, dass die Mission hat mehr als 11,4 Millionen Tonnen Lebensmittel im ganzen Land seit seiner Gründung im Jahr 2003 verteilt.
– Obwohl die Programme kritisiert wurde, weil sie die nur unteren Einkommen avisierten, wird geschätzt, dass zwischen 1999 und 2010, die Regierung von Präsident Chavez hat rund 400 Milliarden Dollar in der sozialen Sektor investiert, vor allem mit Einnahmen aus dem boomenden Öl-Industrie finanziert.

Kommentar: Lebensmittel statt Waffen, das gefällt die US-Waffenindustrie nicht. Hätte Chavez die Öl-Industrie nicht nationalisiert und in der Hände der Pro-USA Typen gelassen, jetzt wurde man damit Waffen kaufen um irgendwo in der Welt noch mehr Menschen zu töten.
– Kuba wird bei uns nur für Propaganda erwähnt, wenn angeblich ein „Dissident“ verhaftet wird, was aber fleißig vergessen wird ist die Arbeit der kubanischen Ärzte in Süd Amerika. Sie sind die Besten, die Armen brauchen nicht zu zahlen. Ich war in Guatemala und Einwohner haben mich darüber erzählt und sie waren begeistert.
Genauso wird von unsere Medien, nur der Soldat Shalit hochgejubelt haben, von die Palästinenser die Jahre in israelische Gefängnisse verbracht haben….kein Wort.
Ich wurde diese Medien in der Liste der Mafioso, Film „der Tag der Eule“ als Nr. 4 bezeichnen.

– SYRTE Märtyrer Stadt der NATO –
Die religiösen Führer von Syrte haben eine „fatwa“ erlassen, wo die Einwohner autorisiert werden Hunde und Katzen zu essen.
– Von ein Monat ca. 3000 Soldaten und 80.000 Zivilisten fanden sich in dem belagerten Stadt eingeschlossen. Die Belagerung wurde von den Nationalen Übergangsregierung Rates geführt und beaufsichtigt durch die Beamten der internationalen Koalition und gleichzeitig von NATO bombardiert.
– In Syrte gibt keine Lebensmittel mehr, Strom und Wasser abgeschnitten, Krankenhäuser funktionieren nicht mehr. Die Stadt liegt in Trümmern. Nur 10 bis 20.000 Menschen,
haben geschafft, während die Bombardierung der NATO der Stadt zu verlassen und ihre Leben retten.
– NATO behauptet, dass der Grund von seiner Intervention in Libyen war, die Zivilbevölkerung zu schützen und seine „Arbeit“ weiter machen will bis die Kapitulation oder der Tod von Gaddafi. Und doch sind die NATO-Belagerung und Bombardierung, Kriegsverbrechen nach den Normen und Prinzipien des Völkerrechts, wenn man, dass die Zivilbevölkerung die Hauptopfer ist.
– Diese Drama, wird sowohl durch die Medien und die politische Führer der NATO-Zone, insbesondere in Frankreich wo die Präsidentschaft-Wahlkampf läuft, fleißig ignoriert. Ein
Schweigen, das sie alle zu Komplizen macht.
– übersetzt aus dem französische von mundderwahrheit
Kommentar: 60 Jahre USA-Besatzung haben und an Kriegsverbrechen gewohnt. Die Europäer sind geimpft.