Archiv für September 30, 2011

1) – 30.09.11 – SYRIEN – USA Botschafter mit Tomaten und Eier beworfen.
Die Wagenkolonne von US-Botschafter Ford wurde mit Eier und Tomaten beworfen weil Berichte zu folge Botschafter Ford traf in einen Geheimtreffen Hassan Abdul Azim der Führer der Arabischen Sozialistischen Demokratischen Union.
– Gleich passiert wenn er ein Besuch an griechisch-Orthodoxen Patriarchen in Damaskus.

2) – 29.09.11 – SYRIEN – USA – Syrien hat die Äußerung von US-Departement Mark Toner verurteilt, die Gewalttaten gegen die Streitkräfte befürwortet.
– “ Bei einem Pressegespräch am Montag sagte Toner, dass nicht überraschend ist, das Waffen an Anti-Regierung-Kräfte gegeben wurde und beschrieb Gewalt gegen Militär als „ein Akt der Selbsterhaltung“. Der syrische Außenminister beschreibt Toner Äußerung als „unverantwortlich“ und Terror und Chaos die ausländische Ziele sind in Syrien zu destabilisieren.
– Die Anti-US Stimmung innerhalb der Bevölkerung ist gewachsen. Nicht vergessen die Morden an wichtige Persönlichkeiten wie in Iran. Mossad spielt mit.
Kommentar: Wer Außenministerium-Sprecher Toner die Waffen der Aufständischer als Selbsterhaltung bezeichnet, dass gilt auch für Afghanistan, Pakistan, Jemen etc. wenn Bürger die Waffen gegen die USA erleben? Ich hoffe die Syrer werden Siegen gegen die Amerikaner und alle ihre heuchlerisch Vasallen!

3) -30.09.11 – JEMEN – Saleh ist zurück und gibt zu, dass die CIA die Situation in dem Lande ins Augen hat.
– Saleh behauptet, dass die CIA Kenntnis hat über die Kontakte zwischen die jemenitische Opposition in Kontakt ist mit beiden jemenitischen Oppositionen, Muslimbruderschaft und Anti-Regierung Offiziere. Er spricht auch von Al-Qaida, aber man sagt, dass al Qaida eine USA-Kreation ist und daher soll lieber die Ereignisse abwarten.
– Die P-GCC Golf-Kooperationsrat wollte, dass Saleh eine Vereinbarung unterschrieb, daß innerhalb 30 Tage abtreten wurde Strafverfolgung frei.
– Der Opposition wurde dann mit der Bildung einer Regierung der nationalen Einheit beauftragt werden zusammen mit General People’s Party.
-Er warnte jedoch, dass ein solcher Deal wurde Jemen in einem Bürgerkrieg führen.

4) -29.09.11 – JEMEN Kämpfe zwischen Saleh’s Truppen und Aufständische gehen weiter.
– Mindestens 6 Menschen wurden in Taizz getötet.
– 1 Tote 10 Verletzten in Stadt Sana’a
– Saleh Loyalisten töten viele Menschen. Nach Saleh Rückkehr am vergangene Freitag wurden mehr als 170Menschen in eine brutale Kampagne gegen die Aufständische in der Hauptstadt Sana’a getötet.

5) – 29.09.22 – SAUDI ARABIEN – wenige Wähler und die Kommunalwahlen am 29.09.11.
-In Riyad waren die Beteiligte wenige, Frauen dürfen sowieso nicht Wählen und wenn überhaupt erst 2015.
– Nur 1,8 Millionen Männer dürfen wählen, politische Parteien sind verboten und Wahlkampagne kontrolliert.
– Mehr als 5300 männliche Kandidaten, buhlen um die Hälfte der Sitze in Räten durch das Reich. Die andere Hälfte ist von der herrschenden Monarchie ernannt.
– Saudi Arabien hat kein Parlament, stattdessen eine Shura=Council=Versammlung von König ernannt. Kann beraten aber keine Gesetzte erlassen.

6) – 30.09.11 – BAHRAIN – und die Demokratie
– Ein Ärztin ist zu 15 Jahre Gefängnis verurteilt weil sie Anti-Regierung-Demo behandelt hat. Sie wurden in Gefängnis Misshandelt (Pech gehabt, wäre sie in dem Iran passiert, hatte man täglich darüber berichtet).
– Nafda Dhaif die ihr Dienst in der große Krankenhaus Salmanniya verrichtet hat wurde mit andere Ärzte und Krankenpfleger zwischen 5 und 15 Jahre Gefängnis bekommen.
– Nada hat 15 Jahre bekommen, Nada wurde um 3 Uhr Nacht geholt, Augen verbunden von Männern in Zivilkleidung. Ich wurde geschlagen und wurde ohnmächtig. Während der Haft konnte wenig ihre Familie treffen und kein Anwalt sehen. Waschen und baden verboten,

7) 30.09.11 – BAHRAIN – Frauen auf der Straße.
– Die Frauen gingen auf die Straßen in Manama, gegen die Gerichtsurteile zu protestieren. Die 20 Ärzte sind zwischen 5 und 15 Jahre Gefangene verurteilt worden sind.

8)-30.09.11 – ISRAEL-GAZA – Kampfjets attackieren am Donnerstag Flüchtlingslager in Gaza und schossen eine Rakete an der Checkpoint von Manghazi.
-Letzte Monat wurden in Gaza durch Attacke 27 Palästinenser getötet.

9) – USA – Wall Street- Demonstrationen gehen weiter.
– es ist der 13ten Tag, dass die Proteste gegen Wall Street weitergehen. 200 Menschen protestierten gegen Banken-Gier, USA-Kriege und die Wirtschaftskrise.
-Die Polizisten passt jetzt auf nicht mehr so aggressiv zu sein, mit Pfefferspray umzugehen.
– Seit das Video erschienen ist, dann ist die Polizei vorsichtiger geworden, gibt keine Festnahme, weil Blogger die Vorgänge bekannt gemacht haben.
– Spenden und Lebensmittel und andere Notwendigkeiten kommen aus den ganzen Landen, und prominente schicken auch Geld.
– Ihr Ziel bleibt, hier zu bleiben um eine Nachricht an Wall Street zu senden, aber man kann nicht sagen ob Wall Street mit diese Demonstrationen zu wenig unter Druck gesetzt werden kann. Man muss robuster werden.

-Die Abschlusserklärung der ersten internationalen Konferenz des islamischen Erwachens, die in Teheran 600 Delegierte der verschiedenen politischen und muslimgläubigen Strömungen aus 8n Ländern versammelte, festigte eine Zivilisationsanalyse der arabischen Revolutionen. Im Gegensatz zu den westlichen Medien, die von einem „arabischen Frühling“ sprechen und eine Analogie in dem Anschluss Osteuropa an das westliche Modell nach dem Ende der Sowjetunion finden, sehen die Konferenzteilnehmer eine kulturelle Dekolonisation , die die politische und historische Dekolonisation des XX. Jahrhundert vollendet.

– Die Konferenz brauchte ein vollzeitiges Sekretariat, das von Dr. Ali Akbar Velayati, ehemaliger Außenminister und Mitglied des internationalen Begutachtungsrates, geleitet wird.

– Die Analysten der iranischen Politik beobachten das spektakuläre Wiederauftauchen von Dr.Velayati auf der politischen Bühne und seine Anerkennung durch Ayatollah Khamenei, dem er immer sehr nahe war. Es wird wahrscheinlich der nächste Kandidat des höchsten Führers der Revolution der kommenden iranischen Präsidentenwahl sein – die Verfassung erlaubt ja Ahmadinejad kein drittes Amt. Daher erscheint die Schlusserklärung der Konferenz wie eine Agenda des möglichen Kandidaten Velayati: die revolutionären Muslimströmungen vereinigen und die Führung übernehmen.

– In seiner Schlussrede hat Präsident Ahmadinejad betont, dass die Revolution in Nordafrika und im Nahen Osten die US-zionistische Vorherrschaft zurückwerfen und hat die Leader dieser Länder vor einer Rückkehr der Kollaboration-Gewohnheiten der Vergangenheit gewarnt.

Übersetzung H-Fröhlich

Kommentar: Für unsere Medien sind diese Treffen unwichtig….. stimmt nicht, sie könnten zeigen wie die Zukunft aussehen wird und unsere „Wunschdenken“ entgegentreten.

Ich wurde auch die Leser, die wirklich in Politik interessiert sind die Berichterstattung von Schwester Agnés Mariam de la Croix – empfehlen „Der Patriarch, die Katakomben und die „Revolution“. Sie zeigt den wirklichen Zusammenhängen der Situation in Syrien und das zynische Verhalten unsere Politiker, die gerne die Verteidiger des christlichen Glaubens spielen…wenn Wahlreden halten!

aus voltairenet.org – mundderwahrheit -am 26.09.11.