Archiv für September 24, 2011

– sechs tote ägyptische Soldaten
– israelische Botschaft in Kairo erstürmt
– Israel Botschafter Levanon zurück nach Israel

– Vakim: Das Military Council ist eine Fortsetzung des Mubarak-Regime. Alle hohen Offiziere wurden von Mubarak ernannt und sie erklärten seine Politik weiter zu führen und den Friedensvertrag von Camp Davis treu zu bleiben. Ich denke, dies wird an einer weiteren Krise mit der Bevölkerung führen.
– Frau Gold(jüdische Premierministerin) sagte, dass das Volk sich konzentrieren sollte ihr Leben zu verbessern. In Ägypten liegt zusammen, man kann nicht sie trennen.
– Als Sadat, das Camp Davis Abkommen unterschrieb sagte, dass er unterschrieb um weitere Kriege zu vermeiden und sich damit die wirtschaftliche Entwicklung und Wachstum widmen und damit die Verbesserung der Leben der Ägypter zu bessern und fordern.
– Aber seit der Camp Davis Abkommen, hat sich die Situation in Ägypten verschlimmert. Ich sage nicht das der Abkommen der Grund war. Aber ich sage, dass in Ägypten die Sachen nicht trennen können.

PressTv: Die Leute beschuldigen die Vereinbarung über der Gas-Abkommen mit Israel für einen günstigen Preis.

– Vakim: Wir können nicht die ganze Schuld an den Gasvertrag geben. Das ist ein Teil der Camp David Abkommen, der eigentlich sollte die Beziehungen der beide Länder normalisieren. Man wollte mit gemeinsame Wirtschaftsprogrammen, Tourismus etc. die Beziehung der beiden Länder normalisieren, wie z.B. zwischen Frankreich und Deutschland geschehen ist. Das ist, was Jimmy Carter in Sinn hatte z.B. wenn er der Abkommen gefordert hat. Aber das geschah nicht, es half nur die Feindseligkeit der beiden Länder zu beenden. Aber die Beziehungen blieben begrenzt, auch wirtschaftlich, außer für einige Vereinbarungen über Gerichtsbarkeit und dieses Gas Thema, dass eine Korruption Fall war, wo beider Seiten beteiligt und Schuld haben.
– Ich denke also, dass sich die Dinge Hand in Hand gehen. Und die Feindseligkeiten gegenüber Israel wird eine große Rolle spielen bei der Umsetzung einige liberale Gruppen, vor allem aber nationalistische und linke Gruppen werden zusammen arbeiten , um eine politische Tagesordnung und Form zu finden, sei es auf lokaler, regionale und internationale Ebene.

– PressTv – glauben Sie, dass der Kriegsrat Angst hat die 2 Milliarden Dollar verlieren?

– Vakim: In Wirklichkeit, die 2 Milliarden Dollar sind nicht viel, weil das meiste Geld gebraucht wird um teure Ramschwaffen aus der USA zu kaufen. Ich glaube, die USA werden wegen dieser Geld sich nicht mit dem Militär-Rat verderben um ihre Position nicht weiter zu gefährden. Ägypten war die Säule der USA-Politik in Mittlerer Osten von den letzten 40 Jahren.
– Für die USA war der Verlust Ägypten, das schlimmste während des Kalten Krieges, weil in meine Bewertung der Nahen Osten die wichtige Region der Welt ist. Hier befinde sich die Kreuzung der internationalen Handelswege. Alle Transportwege auch Internationale zwischen Ost und West, Nord und Süd Treffen sich da und wer diese Region dominiert, wird die internationale Beziehungen zu seinen Gunsten zu ziehen.

– PressTv – Ist die ägyptische Wut gegen die US oder Israel? Wird sich die Wut erhöhen wenn die USA sein Veto gegen den Palästinensischen Staat abgeben wird?

– Vakim: Die Wut wird sich gegen beiden richten, weil die Köpfe vieler Ägypter sind die USA, die die Israelis benutzen haben alle diese Kriege stellvertretend gegen Ägypten zu führen. So gibt dieses Bewusstsein, dass ein Versuch war, Ägypten zu unterwerfen indem ein Krieg nach dem anderen gegen sie anfing. Und das ist eine geopolitische Überlegung. Ägypten erstreckt sein Einfluss auf Nord Afrika, über dem Roten Meer, Zentralafrika und arabische Osten und versucht es zu expandieren.
– Alle diese Überlegungen versuchten einerseits gute Beziehung mit Ägypten zu haben, anderseits das Land zu unterwerfen.
– Im Jahr 1973, sagte Sadat er stoppte der Krieg mit Israel um einen Kampf mit der USA zu vermeiden. So ist eine sehr komplizierte Frage. Es ist eine Vermischung von internationale, lokale und Regionale Politik.

– Die Demonstrationen die zum Zusammenbruch des Mubarak-Regimes führen wurden von Demonstranten auf verschiedene Hintergründe, sei Islamisten, Nationalisten oder Linker veranstaltet. Da war ein Versuch von der USA die Krise in Ägypten zu halten bzw. zu bremsen, durch die Förderung der Rolle des Militärs einerseits und dem Versuch die Beziehungen mit die Muslimbruder auf der anderen Seite zu bessern. So können sie die Situation auf eine Weise kontrollieren, dass ihre eigenen Interessen in der Region anpassen konnten. Zumal es gibt der Versuch seitens von der USA die Macht an die arabische Staaten zu übertragen von der Atlantische Ozean der ganze Weg bis zu Persischen Golf zu islamischen Gruppen zu übergeben. Weil das die einzige Methode ist, der Wut der Menschen in Zaum zu halten durch eine relative demokratische System zu installieren indem sie die Macht an die mächtigste Stämme der arabische Welt delegieren, die die USA am treueste sind.

Kommentar: Die USA und Vasallen haben die Maske schon lang fallen lassen, können keine Menschen mehr anlügen oder reinlegen.