Archiv für September 21, 2011

1) – 20.09.11 USA und der falsche Taliban Rabbani.
-Ehemalige afghanische Präsident Burhanuddin Rabbani, wurde in Kabul durch eine Explosion ermordet. Rabbani, der auch Leiter des Afghanistan Peace Council ist, wurde während die Sitzung bei einem Treffen mit Taliban-Kämpfer am Dienstag getötet. Fünf ältere Beamten, die dabei waren starben mit. Der Leiter der Geschäftsstelle des Hohen Rates für Frieden, Massum Stanikzai wurde auch verletzt.
– Das Treffen war eine verabredete Veranstaltung für Rabbani, das in Kabul aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (die Vasallen der USA/Israel) grade zurückkam.
-Als Leiter der Afghanische Peace Council, Rabbani war beauftragt, die Gespräche zu führen mit Taliban, die bereit sind ihre Waffen niederzulegen (um danach schneller von den USA J-SOC umgebracht zu werden).

Kommentar: Der „Peace Council“ ist wieder eine USA Hollywood Inszenierung wie DSK-Sex Affaire in New York (man wollte nur die Welt Bank zwei/drei Woche lahmlegen) oder der angebliche Tod von Bin Laden.
– Ich habe am 31.08.11 ein Artikel über Mullah Omar übersetzt und gesagt, dass ich dabei bin seine Biographie zu lesen. AFRIKA-Ägypten Israel schickt Kriegsschiffe nach ägyptischer Grenze – Afghanistan-England will Karzai stürzen – USA schweigt über tote Soldaten und Mullah Omar. (da stehen die Gründe warum die Taliban nie mit uns Frieden schließen werden).
– Ich übersetze weiter, wo über Rabbani gesprochen wird.
“ Wenn auch die USA sehr viel Vertrauen in der „Peace Council“ haben, die afghanischen Intellektuellen sind skeptisch. Die Zusammenstellung des Rates lässt nicht viel hoffen“ sagt Janan Mosazai, politische Analytiker, der in Kabul lebt

– Buch Anfang:
– Die große Teil der Teilnehmer das Treffen sind an dem 30 Jahre alten Krieg assoziiert“. Auch die Entscheidung Burhannudin Rabani als Führer war nicht sehr intelligent bzw. Glücklich.
– Rabbani ist ein alte „Werkzeug“ oder „Eisen“ und Präsident von Afghanistan von 1992 bis 1996, wenn Massud das Sagen hatte. Er ist ein „historischer Feind“ der Taliban, dass wenn 1996 in Kabul die Macht nahmen, ihm aus Kabul rausgeschmissen haben, zusammen mit Massud „der Löwe von Panshir“ (Nur zur Information, er war nicht besser als alle anderen). „Es ist sehr schwer“ sagt Mosazai: „dass die Taliban sich am selben Tisch mit der Feind von „immer“ sitzen.
– Es ist wahrscheinlicher, dass wenn sie ihn erwischen, sie werden ihm töten wie Nasbullah. Zitat Ende
– „Wir werden nie mit Taliban verhandeln…sagte die Amerikaner. Jetzt sind sogar mit eine falsche Taliban zufrieden…. aber das ist wieder eine andere Geschichte.

2) -21.09.11 – USA- ISRAEL – Anti- Israel Anzeigen in New York U-Bahn.
– Eine kleine Werbekampagne in New York schlägt politische Wellen.
– Die Plakate, die durch die U-Bahn System verteilt sind, zeigen ein Palästinenser und ein israelischer nebeneinander stehenden Paare mit Kindern und kann man lesen“ auf unsere Seite sein – wir sind auf der Seite des Friedens und der Gerechtigkeit“. Aber die Kontroverse ist in der unteren Zeilen „versteckt“ wo man lesen kann: „Militärhilfe für Israel soll enden“.
– Die Kampagne wird von der Stiftung WESPAC gefördert und ist der richtige Schritt in der Naher Osten Frieden zu bringen, wenn man aufhört 3 Milliarden US$ für Waffenkauf, Israel jährlich zu geben.
– Aber einige jüdische New York Abgeordnete sagen, dass die MTA soll die Anzeige zurückziehen, weil sie nicht in Ordnung sind. In einem Brief an MTA-Präsident Thomas Prendergast der New Yorker Stadtrat Lewis Fidler schreib: Das ist eine hochpolitische Kampagne mit einem umstrittenen zugrunde Anti-Israel Information“ und New York Verein-Mann Dov Hikind sagt: „das ist ein engstirnige Versuch, die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen in Israel zu unterminieren. Dies ist nicht für den Frieden, das ist für den Krieg“.
– Trotz die Einwände der Konservativen Juden und Pro-israelische Gruppen, die Plakate bleiben. Die MTA ist ein öffentlich gefördertes Transportsystem – und hat sehr spezifische Richtlinien für das öffentliche Interesse und die Werbung, und die MTA sagt, dass mit dieser Kampagne die Richtlinien eingehalten werden. MTA-Sprecher Kevin Ortiz sagte: „es promoviert nichts Illegales oder obszön“ (obszön sind die 3 Milliarden). In diese Kampagne die Richtlinien werden eingehalten.
– Gelmann sagt, dass die Einwände sind wirklich nur Ablehnung von der wirklichen Diskussion, die muss stattfinden. Die Kampagne breitet sich auf in die große Städte wie Boston, Chicago und San Francisco.
– WESPAC hat vor noch mehr einem Plan zu erweitern aber die Zionisten-Gruppen sagen, sie planen eine gegen-Kampagne in die nahe Zukunft.

– Kommentar: WESPAC ist mutig, aber soll nicht vergessen, dass die Zionisten viel Geld und Macht in der USA haben. WESPAC soll versuchen viel Geld zu sammeln.
Für die Zionisten wird das Geld kein Problem sein ….aber die Bilder… was wollen sie anzeigen: Ausbildung von KZ-Hunde?, zerstörte palästinensische Brünnen und Gemüsegärten, verbrannten Olivenbäume, tote und verwundeten Kinder, Bulldozer die Häuser zerstören, gedemütigten und Augen verbunden Palästinenser, zerstörte Beduinen Zelte in der Negev Wüste, Nachtrazzien in privat-Häuser. Palästinenser die von Siedler mit Autos überfahren werden? Beton Mauern wie in Berlin…der Auswahl ist groß.

3) – 20.09.1 – ISAREL-PALÄSTINA – WEST BANK – jüdische Siedler laufen AMOK – versuchen die Palästinenser noch mehr einzuschüchtern wegen UN-Resolution.
– Israelische Siedler aus dem Yitzhar Siedlung greifen Palästinenser von Nah gelegenem Dorf Asira-al-Qibiliya in Nord West Bank. Mehrere Palästinenser wurden von israelische Streitkräfte und bei Zusammenstöße mit israelischen Siedlern, die ihr Dorf überfallen haben, verletzt werden.
– Ein Mob von etwa 100 bewaffneten israelischen Siedlern griff am Dienstag das Dorf von Asiraal-Qibiliya, südlich von Nablus.
– Die israelische Streitkräfte bald greifen ein und feuerten Gummigeschosse und Tränengas ein, klar immer gegen die Palästinenser die versuchten sich mit Steinen zu verteidigen. Mehrere palästinensische Dorfbewohner wurden bei den Zusammenstößen verletzt, während ein Journalist von der palästinensischen Nachtricht-Agentur WAFA von den Siedlern geschlagen wurden.
– ein 14-Jährige palästinensische Junge kam ins Krankenhaus, nach dem von einem Tränengaskanister betroffen wurde. eine Gruppe von Aktivisten bestätigten den Bericht als Teil ihrer neue lancierten Kampagne der Überwachung der Siedler Angriffe mit Name „Eyes of Resistance“.
– Der Angriff war der letzte der Siedler Gewalt gegen Palästinenser, die die Bewohner von Asira al-Qibiliya seit Jahrzehnten ertragen müssen.
– In den letzten Wochen wurden mindestens 3 Moscheen, ein UNI-Gebäude mehrere Autos und Ackerland in einer Reihe von Angriffen durch israelische Siedler mutwillig zerstört.
– Tel Aviv hat „offiziell“ die Anschläge kritisiert aber in Wahrheit die israelische Behörde verfolgen die Kriminelle nicht und die israelische Soldaten sind dabei und spielen bei alle Angriffe mit, mit der Segen der Regierung und die Palästinenser dann den Kürzeren ziehen.

4) – 21.09.11 – ISRAEL WEST BANK – Siedler Amok Orgie läuft weiter ´,
– Jüdische Siedler verbrennen palästinensische Bäume und zerstören die Obs-Ernte. Hunderte von Obstbäumen in Westjordanland abgeholzt, während die PA-Führer in der USA reisen um an die UN-Sitzung teilzunehmen.
-Am Dienstag, jüdische Siedler, die strikt gegen einen palästinensischen Staat sind, verbrennen Dutzende von Hektar Land, fallen einige hunderte Oliven- Feigen und Mandelbäumen.
– Die letzten israelischen Vandalismus kam zu einem Zeitpunkt, wenn Abbas plan die UN-Auftritte für eine freien Palästina.
– Die Palästinenser fürchten noch mehr Gewalt. Autonomie Behörde berichten in der vergangene Monaten wurden 40 Überfälle gezählt worden sind, die von israelische Siedler durchgeführt wurden.

– Die Palästinenser kommen unter enorme Druck seitens USA/Israels. Alle mögliche Drohungen, die die Mafia ein Kirchliche Verein erscheinen lässt, wurden von USA Politiker „die Leuchte der Demokratie“ in der Welt repräsentieren sollten, ausgesprochen.
– Europa – Quaquaraquá Politiker prostituieren sich weiter und arbeiten in Hintergrund, selbstverständlich nicht die Palästinenser zu helfen, aber die kriminelle Brüder USA/Israel eine Blamage zu vermeiden, sodass die ganze Welt noch nicht begreift wer hier die Terroristen sind, aber es wird immer schwieriger!