Archiv für August 23, 2011

1) – 22.08.11 -WASHINGTON – Demonstrationen vor Weißen Haus gegen Pipeline von Sand-Öl, die über 1500 Miles von Kanada nach Texas führen soll. Gibt ökologische Bedenken. Über 100 Demonstranten wurden verhaftet.

2) – Die USA …das Land der Lebensmittel-Stempelkarten –
In vielen Gegenden der USA sind unentbehrlich geworden. Seit 2007 sind auf 74% gestiegen, d.h. 46 Millionen Bürger = 15% kann sich nicht Leisen ohne staatliche Almosen Lebensmittel zu kaufen.

3) – 22.08.11 – USA-Arbeitslosigkeit in mehr als der Hälfte der 50 Staaten ist höher gestiegen. In Juli die Arbeitslosigkeit ging hoch in 28 Staaten und in Washington DC.
Circa 14 Millionen Arbeiter hat noch kein Job, und Millionen arbeiten nur Part-time.

E-Mail: Die Zahl von 14 Millionen ist irreführend, weil diese Zahl nur die Menschen, die Arbeitslosengeld beziehen beinhaltet. Die reale Arbeitslosigkeit Zahl, einschließlich alle Personen, die die Arbeitslosigkeit Kontrolle entgeht ist über 30 Millionen.

4) – USA – California Einwohner protestieren gegen Polizei Brutalität.
Die anhaltende Demonstration vor Fullerton Polizei Wache, bezieht sich auf dem Tod von der 37-jährige Kelly Thomas am 5 Juli. Der Mann wurde brutal von 6 Polizisten totgeschlagen. Angeblich wollte der Mann in der Fullerton Bus Depot einbrechen.

E-Mail: Das ist nicht neu, Polizisten waren immer brutale Mörder. Der gute Bulle war schon immer die Ausnahme und nicht die Regel. Der Artikel sagt auch, dass der Mann mit Teaser traktiert wurde, was schreckliche Qualen mit sich bringt.

5) – ISRAEL-SPANIEN Außenministerin optimistisch über Palästina UN-Anerkennung.

Das israelische Regime… Schock und Verzweiflung über die spanische Außenministerin Trinidad Jimenez Ruf für einer Europaweiten Vorstoß in Richtung des UN-Anerkennung der Palästinensischer Staat, in nächste Monat Treffen der EU-Außenminister in Polen. Reuters berichtet.

(Undiplomatisch gesagt: die Israelis sehen die Felle davon schwimmen).

Jimenez erklärte in einen Interview mit El Pais Zeitung am Sonntag: „Wir müssen das palästinensischer Volk Signale geben, weil wenn wir es nicht tun konnte noch großer Frustration in die Palästinenser erzeugen.

Der israelische Ministerium für militärische Angelegenheit hat Berichten zufolge fast 22 Millionen US$ ausgegeben um Waffen zu kaufen, die eingesetzt werden können um Menschenmenge in Protestkundgebungen zu zerstreuen, die erwartet werden in Unterstützung der UN-Anerkennung, wenn die Zeit gekommen ist, die formale Gesucht vorgelegt wird.

Kommentar: Für westliche Politiker ist Frau Jimenez ein Beispiel von Zivilcourage, dass in Europa politische Kreise Seltenheitswert hat.

1) – 21.08.11 – PAKISTAN Premierminister Zardari traf König al Khalifa von Bahrain. Pakistan wird weiter Söldner nach Bahrain schicken und die Protestler weiter zu unterdrücken. In viele Demonstrationen, Bahrain Demonstranten riefen Parolen gegen pakistanische Sicherheitskräfte in Urdo-Sprache. Nabeel Rajab, Präsident von Human Right in Bahrain sagt, dass die Söldner auch betrogen werden. Die Söldner wird erzählt, dass sie einen heiligen Krieg gegen Ungläubige oder Schiiten in Bahrain führen. Sie werden gut bezahlt und sind sehr hart gegenüber Demonstranten.

2) – 18.08.11 – PAKISTAN-USA – CIA Spione Justin Weinstein (13.08.11 darüber berichtet) entführt in Lahore am 13.08.11 befindet sich in der unsichere Khyber Pakhtunkhwa Region. Pakistans Innenminister Malik hat die Behörde angewiesen Weinstein zu finden.
E-Mail geben immer die besten Antworten!
E-Mail: was für feige Menschen leben in der muslimische Welt! Eine Menschenjagd zu veranstalten weil ein CIA-Kontrakter fehlt? Was ist mit Aafia Siddique? Was ist mit den Tausenden von Unschuldigen die von Drohnen-Angriffe getötet wurden? Was über dem politischen Morde in Karachi? sorry Guys, ich bin sehr, sehr wütend heute.
E-Mail: „Ja, finden sie dieser zionistische Jude schnell, sonst Zardari Gang und Kayani Gang, Bankkonten in London und New York eingefroren werden“
Milliarden von Pfund und Dollar in Gefahr. Sie können auch ihre Immobilien in Dubai’s Playground verlieren.
Siehe meine Übersetzung: USA-Sippenhaft wie Nationalsozialismus und Rechtsverletzungen – zwei Frauen Schicksale von 09.01.11

3) – 21.08.11 -PAKISTAN – 15 NATO-Öl Tanker in Süd West Pakistan zerstört…wird immer teurer!

4) – 21.08.11 – ISRAEL WEST BANK – 120 Palästinenser verhaftet.
– Mindestens 100 israelische Jeeps und Militärfahrzeuge überfallen al-Khalil am Sonntag früh und starteten eine massive Verhaftungswelle. Alle Zugänge zu der Stadt wurden geschlossen und Kontrollposten aufgestellt.
Die meisten Häftlinge gehören zu Hamas darunter auch Mitglieder des palästinensischen Legislatives Mohammed Abu J’heisha und lokalen Führern der Sozialausschüsse der Hamas.

5) – 21.08.11 – ISRAEL-GAZA – zwei Kampfjets Angriffe am Sonntag haben in verschiedenen Gegend von Gaza die Bevölkerung attackiert.
– Stadt Beth Lathia viele verwundete inklusive zwei Kinder.
In den letzten Tagen starben 16 Gaza-Bürger und 48 wurden verletzt.

6) – 23.08.11 – ÄGYPTEN-KAIRO- Die Demonstrationen und Sit-in vor dem israelische Botschafter in Kairo gehen weiter.

– Voltaire Netzwerk, Montag 22 August 2011 – Voltaire Netzwerk ist über die Bedrohung für zwei sein Team Mitglieder in Tripolis besorgt.

– Mahdi Darius Nazemroaya, Research Associate Centre for Research on Globalisation und Thierry Meyssan, President und Gründer von Voltaire Netzwerk und Axis for Peace Conference, befinden sich im Hotel Rixos verschanzt, umgeben von schweren Kämpfe. Angeblich wurde der Befehl gegeben sie abzuschießen.

– Thierry Meyssan ist in Tripolis seit der 23 Juni 2011. Er begann damit, eine Tatsachefestellung-Mission in Auftrag von Voltaire Netzwerk durchzuführen.

In der vergangene zwei Monate, hat er journalistisch über die Grunde der Konflikt recherchiert. Seine Haltung unterscheidet sich von seinen Kollegen dadurch, daß er beschreibt die Rebellen nicht als die wichtigste Personen oder Grunde der Situation in Libyen, es erlaubt aber in den Augen der Weltöffentlichkeit eine klassische militärische Operation zu rechtfertigen.

– Was auch immer die Positionen von Nazemroaya und Meyssan sind, wäre ihre Tötung als unakzeptabel anzusehen. Nazemroaya und Meyssan sind nicht Kombattanten sondern Journalisten. Diejenigen, die diesen Krieg unterstützen, weil sie denken, daß um Demokratie und Freiheit geht, können unmöglich  die Ermordung des Journalisten, dulden.

– Derzeit fünf Staaten haben die beiden  diplomatische Schutz angeboten. Aber der Kampf um das Hotel herum, verhindert, daß sie das Hotel-Gelände verlassen können und einige der betroffene Botschaften wurden umzingelt um den Zugang unmöglich zu machen.

– In Bewußtsein der Bedrohung die über ihnen schwebt, Nazemroaya und Meyssan haben nicht der Absicht aus versehen von eine „verirrte Kugel“ irgendwie getroffen zu werden.

– Voltaire-Netzwerk fordert die Bürger der Länder die in diesem Krieg verwickelt sind, Druck auf ihre Regierung zu machen, um die Sicherheit diese Journalisten zu gewährleisten. Es ist jeder gefragt, diese Information weiterzugeben und verbreiten.