Archiv für August 5, 2011

– 04.08.11 – IRAK – Diyala Einwohner demonstrieren gegen MKO. Der Irak befahl MKO das besetzte Land zurückzugeben. Ein irakische Gericht hat die MKO-Mujahedin -e-Khalq befohlen Tausende von Hektar Land, daß der Terror Gruppe in ein Militärbasis verwandelt hat und seiner Zeit von Saddam Hussein gegeben worden, zurückzugeben.

Scheich Ali al-Zahiri, Leiter des Rates der iranischen Stadt Khalis, sagte am Dienstag, daß die Diyala Provinz Gericht hat die terroristische Gruppe gefordert, 5000 Hektar Land, die sich innerhalb der Camp Ashraf befinden, wo die MKO residiert, das Land an die irakische Besitzer zurückzugeben, die seiner Zeit von Saddam Hussein enteignet worden waren ohne ein Dinar zu bekommen. berichtet IRIB
Das Gericht befahl auch der MKO auf Entschädigung an der 150 irakische Familien zu zahlen, für die ungesetzliche Benutzung der Ländereien in der letzten 30 Jahren. (Siehe oben).
Die Entwicklung kommt, als Hunderte von Diyala Einwohner am vergangene Dienstag demonstrierten und forderten die Vertreibung der MKO. (diese Demo finden schon seit lange staat, nun unsere Medien berichten nicht davon, ich habe schon etliche Artikel übersetzt).
Die Iraker forderten auch die Rückkehr von mehr als 36.000 Hektar ihres Landes, die die Terrororganisation noch besitzt, immer noch aus der Zeiten von Saddam Hussein.

Die MKO hat eine lange Geschichte die mehrmals Frontenwechsel. Sie fingen als Kommunisten unter der Schah und endeten 1980 bei Saddam Hussein, der sie halfen die Kurden in Norden und die Iraker in Süden zu unterdrücken. Außerdem halfen ihm in der Krieg gegen der Iran, was bei der iranische Bevölkerung heute noch in Erinnerung bleibt. Jetzt stehen in Dienst der Westen um den Iran so gut wie möglich zu schädigen.
Sie erinnern mich mehr als die „Landsknechten“ der Renaissance (Söldner) die um 1480-1530 ihre Dienste die „Condottieri“ boten und schnell zu der nächste gingen die besser zahlte. Die Landsknechten wurden für der „Sacco di Roma“ bekannt. In der Geschichte Rom war der schlimmste Überfall, überhaupt.
Seit Saddam im Jahr 2003 abgesetzt wurde, hat die irakische Regierung versucht sie loszuwerden und sie zwingen das Land zu verlassen, aber die MKO hat geschafft mit Hilfe der USA die Basis zu erhalten, die sehr praktisch nah die iranische Grenze gelegt ist.
Gibt auch Versuche von Mitglieder der Camp zu verlassen, einige haben es geschafft und berichten von brutale Methoden sie zu zwingen zu bleiben. So weit mich
erinnern kann, gab auch vor Monaten einige Demonstrationen von Verwandten diese Leute die frei werden wollen und das in Paris. Weil MKO hat auch in Paris ein Büro hat.

Meine Antwort an zwei Kommentatoren:
– am 31.07.11 habe ich ein Artikel: MKO-Terrorgruppe schmiert US-Politiker um sie aus dem Terrorliste streichen zu lassen,  übersetzt. Ein Bericht von Financial Time übernommen, die ich,  nehmen an glaubwürdig ist. Ich nehme an, die Kommentatoren haben der Übersetzung nicht richtig gelesen oder nicht wahrhaben wollen.

– Ich bekommen zwei Kommentare die ich wortwortlich hier wiedergebe.
– 1 Kommentar – „Ich bin erstaunt, was Sie schreiben ist voll Unsinn, Sie müssen von der Ayatollah in Teheran bezahlt werden“.
– Der Kommentator soll sich an der Financial Time wenden …wegen Bezahlung…ich übersetzte nur.

– 2 Kommentar – „Sie sollen eine Arbeit bekommen! (auf englisch, macht kein Sinn) neben der von die Mullah in Teheran bezahlt wird um die Gegner zu dämonisieren. MKO ist nicht ein Terror Organisation und ist von alle EU-Gerichte bestätigt. Ist nur die iranische Regierung, der sie als eine Terrorgruppe ansieht. So Sie sollen, sich für eine Seite entscheiden. Europa und iranisches Volk oder die iranische Mullahs und ihre Lobbys. Von welchen iranische Volk sprechen Sie?
– Man merkt, daß dieser Kommentator keine Ahnung von Demokratie hat, genau wie G.W.Bush :“entweder sie sind mit uns oder gegen uns“.
USA und Europa spielen böse Polizist, gute Polizist, die USA versucht sich damit öffentlich nicht zu erscheinen und gleichzeitig der MKO zu unterstützen und gegen der Iran einzusetzen. Nicht vergessen die anderen Terrorgruppen: Tondar, Jundallah, PJAK, Kombole. Seymour Hersh berichtete, daß die USA unter Bush 400 Millionen US $ für Iran zu destabilisieren zu Verfügung gestellt hatte, Obama am Anfang seines Amtes um die 8o Millionen und Clinton vor Kurzen hatte etliche Millionen US$ für Internet-Anti- iranische und syrische Propaganda annonciert. Für ein Land wo über 40 Millionen Bürger auf Lebensmittel-Hilfe-Karte zu essen  abhängig sind, könnte man fast eine „Zumutung“ nennen?
Die Liste mit der USA-Terrorgruppe ist in Internet zu sehen: MKO ist drin http://www.state.gov/s/ct/rls/rpt/fto/2801.htm –  inklusiv PKK-Kurdistan.
Aber das spielt bei der moralische Verfall der westliche MAFIA-Gruppe von USA/Israel/UE und Co. keine Rolle mehr.
Nur falls es jemand noch nicht vernommen hat: die MKO Terrorgruppe half Saddam Hussein bei der Unterdrückung der Kurden und die Aufstände im Süd-Irak zu ersticken und hat seit 1979 –  12.000 Iraner auf dem Gewissen.
Ich weiß nicht ob der Kommentator ein Kind der sogenannten „Prügel Perser“ ist, daß wenn auch erst für dem Schah geprügelt haben jetzt ihre Fahne gewechselt haben und alles,  Hauptsache der Iran zu schädigen, alles recht ist. Diese Menschen scheint wirklich ein Minimum von Gewissen abhanden gekommen zu sein.
Ist mir klar, daß in der Iran wie in jeden Land alle nicht perfekt ist, aber ich habe nicht von ähnliche Verhältnisse wie Guantanamo, Bagram, Abu Graib, Diego Garcia, Rendition Flüge, Blackwater, Tötung politische Feinden mit falsche Pässe und von Atom-Experten in Ausland und Kidnapping  von  irgendwelche Personen, etc. und wenn jemand vergessen hat die SAWAK die berüchtigte Schah Geheimpolizei wurde von CIA/Mossad aufgebaut und trainiert.

Ich persönlich, spreche jedes Recht ab, Staaten, daß: 11.500 Palästinensern in verdreckte israelischen Gefängnisse derben lassen, wo ca. 1500 Krebs- und Nierenkranken nur mit Schmerzmittel behandelt werden, Gaza verhungern lassen, Libyen unter dubiose Voraussetzung angreifen, Zivilisten töten und Uran-Munitione in Name der Demokratie verwenden, die Geschehnissen in Jemen, Bahrain und Ägypten fleißig verniedlichen oder ganz verschweigen, während täglich Lüge über Syrien verbreitet werden, weil Syrien die Willkür von USA/Israel sich nicht beugen will, (Saudi/USA geben=6 MilionenPlus US$ um das Land zu destabilisieren) um sich Einzumischen und jedes Urteil oder Gerichtsurteil über der Iran oder andere Länder auszusprechen, weil Ihnen die moralische Voraussetzungen fehlen. Ihre Gerichtsurteilen können nur als Farce angesehen werden. Diese Nationen, wurden durch die 65 Jahren USA-Besatzung in Europa ihre Wurde beraubt und mit Marionette-Politiker beglückt die uns nicht vertreten und nur die USA und Israel die Schleppe tragen. Die Konsequenzen erleben wir grade in diese Zeiten mit Hiobsbotschaften über ruinöse Finanzielle Probleme täglich.

Ich werde weder….noch bezahlt. Wer in der Politik Geld nimmt mach sich Sklave der Zahler.

Advertisements