Archiv für Juli 21, 2011

Interessante Analyse, hilft viel zu begreifen und zu versehen was uns erwartet, wenn diese von uns unterstütze Kräfte siegen sollten! – http://www.voltairenet.org/a170843

Die allgemeine Tendenz
Die Raed Salah Affäre: die islamische Araber verlassen ihren palästinensischen „Bruder“.
– Die britischen Behörden haben während zwei Wochen den palästinensischen Aktivisten Raed Salah verhaftet, bevor sie ihn in konditionelle Freiheit und unter bewachten Hausarrest stellten. Diese Sache platzte am 28. Juni, nachdem Mr. Salah eine Konferenz über Palästina und die Leiden der Palästinenser unter dem israelischen Apartheidregime und über die Wahrheit die westliche Demokratie gegeben hatte. Jedes Mal, wenn es um Israel geht, werden alle Prinzipien der Menschenrechte, sowie die Betrachtungen über Souveränität, in den europäischen Ländern mit Füssen getreten. Großbritannien hatte schon ihre Gesetze verändern, um zu verhindern, dass israelische Offizielle, die für Kriegsverbrechen beschuldigt und von britischen Gerichten verfolgt waren, in ihrem Land verhaftet würden. Im Gegensatz dazu, wenn es sich um einen palästinensischen Aktivisten handelt, der nichts Militärisches zu Schulden kommen lassen hat, entfaltet die Regierung ihrer Majestät alle Anstrengungen, um die Order des israelischen Staates brav ausführen.
Bei genauer Einsicht der Erklärung und der britischen Kommunikation, was die Verhaftung des palästinensischen Aktivisten, gegen Rassendiskriminierung in Israel kämpfend, betrifft, begreift man, bis zu welchem Punkt diese Großmacht sich bemüht, den israelischen Forderung Genugtuung zu leisten. Ohne Rücksicht auf die palästinensische öffentliche arabische Meinung zu nehmen, die Raed Salah als einen ihrer Leader des palästinensischen Widerstandes in den 1948 besetzten Gebieten betrachtet, – wo das Projekt des jüdischen Staates mit einer Abschiebung einer Million Araber droht, aller jener, die vor 63 Jahren der forcierten Auswanderung standhielten.
Das Betrüblichste dieser Sache ist die scheue Reaktion der Palästinensischen Organisationen und die der arabischen Regierungen, welche sich mit wage und harmlosen Erklärungen und Kommuniqués begnügten. Die islamischen, arabischen Bewegungen haben absolut nichts auf dem Terrain übernommen, während man von Mr.Salah erwartet, eine Schwester-Organisation in den 1948 Gebieten zu führen. Man könnte glauben, dass Palästina nicht mehr zu den islamischen Vorzugsprojekten gehört, umso mehr als die Zweige der Muslimbrüderschaften in Ägypten, in Syrien – und in Palästina? – dabei sind, mit den USA zu flirten. Ihr Hauptinteresse scheint, ans Ruder kommen zu wollen und die Islamisten wissen, dass sie Palästina vergessen und jegliche Anmerkung an das Thema von ihrem Programm streichen müssen.
Die Raed Salah Affäre hat viele Masken zum Fall gebracht und die Geringfügigkeit der politischen arabischen Kräfte bewiesen, speziell die der Islamisten, die eine zentrale Frage übersehen haben, jene des Rechtes der Palästinenser, mit allen Mitteln zu kämpfen, um ihr Land zurückzugewinnen. Man kann wetten, daß die bis zum Hals in zweifelhafte Machenschaften mit Washington in Ägypten und in Syrien verwickelten Muslimbrüder, keine Fingerrühren werden, falls Israel den, von dem palästinensischen Zweig der Bruderschaft kontrollierten Gazastreifen angreifen würde. Die Herrschaft verdirbt, das ist sicher. Aber lange nach der Machtaufnahme und nicht schon bevor man daran gekostet hat.

DIE TENDENZEN IN SYRIEN …. Der zarkauistische Terror bereitet eine NATO-Intervention vor…weiter lesen in voltairenet.org

(Emile Coué-Apoteker arbeitet mit Suggestion, wenn eine Medizin verkaufte, wurde der Kunde mit etwas Nettes verabschiedet und die Medizin gelobt).
– Die internationale Presse, hat die Ankündigung der CNT, der hochstrategische Hafen von Brega angenommen zu haben, mit größter Relevanz bekannt gegeben.
Der Hafen ist der strategische Öl-Hafen des Landes. Die anwesende Journalisten der arabische Welt da in der Lage waren die Situation zu überprüfen wüssten sofort, das die Nachricht die durch das Fernsehen kam, eine Falschmeldung war. Doch sie entschieden sich nicht zu sagen.

Wie funktioniert AFP in Libyen? Hier ein Beispiel.
In einer Depesche von 19 Juli 2011, Agence France Presse (AFP) verkündete „Der Großteil der Truppe zogen sich in Ras al-Gaddafi Lanouf „zurück“, 50 km westlich von Brega erklärte Shamsedine Abdelmolah, Sprecher der Rebellen und sagte, dass 150/200 Loyalisten in Brega blockiert waren.

„Brega ist vollständig unter der Kontrolle unsere Kräfte, unterstützt von Stammesangehörige und Freiwilligen und alles was durch die sogenannte Übergang Nationalrat angekündigt wurde ist Lüge und Desinformation“ antwortete am Montagabend ein Sprecher des Regimes, Ibrahim Moussa. Er sagte, die Rebellen versuchen Brega zurückerobern, wurden aber zurückgeschlagen. Die Agentur AFP, war am Dienstag nicht in der Lage die Berichte beider Seiten zu diesem Thema zu prüfen.

– Wer lügt? AFP weiß es nicht.
Allerdings die libysche Fernsehe strahlt die ganze Nacht Live-Bilder aus dem Zentrum von Brega, wo man sehen kann, ohne die Möglichkeit des Irrtums, dass die Stadt von der nationalen Kräfte kontrolliert wird.

– Um diese Spektakel eine Ende zu setzen und um zu vermeiden die Rebellen noch mehr zu demoralisieren, die NATO hat der TV-Sender von Brega bombardiert, aber die Sendung wurde eine Stunde später wiederaufgenommen. (Die Bilder werden selbstverständlich von unseren Wahrheitsliebenden westlichen Medien nicht gesendet).

– Um ihre Falschmeldung weiter verstecken zu können, AFP bestätigt die Meldung und zitiert der französische Verteidigungsminister: „Ich bin überzeugt, dass der Countdown angefangen hat und dass in dieser Art von Operationen, Dinge schneller gehen und sich ändern können als man denkt“, sagte Herr Longuet in einem Fernseh-Interview…und weiter ….“Die Dinge scheinen nun von Ort endlich im Gang zu kommen. Frauen und Männer, die noch nie Kämpfer gewesen sind, haben sich entschlossen sich zu organisieren um sich gegen Gaddafi militärische Diktatur zu wehren. Sie haben sich vorbereitet und das zu tun was noch vor einigen Monaten nicht ihre Aufgabe war“ sagte er.

– Der Leser wird die Methode durchschauen:
– Die Nachricht wird ausgewogen (Sicht von beiden Lagern) angekündigt.
– AFP sagt fälschlicherweise nicht in der Lage sein zu entscheiden wer Recht hat, und daher schickt die beide Meldung gleichzeitig.
– AFP übernimmt Minister Longuet Propaganda ohne Frage zu stellen. Bringt Longuet Überzeugung zu Ausdruck („Wir werden…“) dass der Sachverhalt ersetzen kann und damit auch die Fakten.

– 19.07.11 – Der Westen und Saudi Arabien halten der Terrorismus am Leben – Kurdistan und irakische Juden helfen Mossad – Interview mit Paul S. Foote, Professor of California State University in Irvine.

Terroristische Gruppen existieren, weil jemand so will. Die USA, England, Frankreich, Israel und Saudi Arabien finanzieren sie, trainieren sie, geben sie Unterkunft und Schutz. PJAK-Terror Gruppe wird von Geheimdienste unterstützt. Diese Gruppe ist in der Iran, Türkei und Syrien tätig.

– PressTv – Würden Sie bitte erklären, wer PJAK ist und was ihre Ziele sind?

– Prof.Foote: PJAK, wie in Ihrem Bericht erwähnt wird, ist ein Zweig der kommunistischen Terror-Gruppe-PKK. Gleiche Führung aber der einzige Unterschied ist, eine ist in Iran tätig, die andere attackiert Türkei und Syrien.
Sie existieren in diese Regionen aus verschiedenen Gründen: die eine ist die starke USA-Unterstützung. Auch wenn die USA es leugnet, Seymour Hirsch berichtet darüber in der New Yorker und Laura Rosen in der „war and peace“ Blog auch.
Unabhängige Journalisten sind durch die Region gegangen und alle diese kommunistische Terrorgruppen gefilmt und interviewt und alle haben zugegeben, dass sie mit der USA-Regierung arbeiten.

Darüber hinaus haben sie eine starke Unterstützung aus Israel. Was die US-Medien nicht interessiert und daher nicht darüber berichten, dass einer der beiden Zweige der kurdischen Gruppe ein jüdischer Zweig ist. Es gibt eine große jüdisch-kurdische-Bevölkerung in Irak und in Israel. Dieser Zustand war früher wie eine Pipeline, die Israel mit Irak verband. Auf diesem Grund, Mossad haben viele Leute in Kurdistan. Sie haben sogar versucht eine Zentralbank zu gründen und sie haben die Terrorattacken mit Personal“ bestückt“, die Terroristen dirigiert und sie mit Waffen ausgestattet. Und so gibt es einem starken israelischen Element in alledem.

– Presstv: Können sie die Stärke der MKO in Irak beschreiben? Der irakische Regierung scheint nicht zu tun, was getan werden soll um die MKO (Mujahedin -e-khalq) in vielerlei Hinsicht zu begegnen. Und wie hat PJAK die vollständige Kontrolle über die Region Kurdistan in Irak, die fast autonom ist?

– Prof. Foote: Das geht zurück bis Dezember 2002, als der ehemalige US-Präsident Bush mit der UN sprach und danach der UN gab ein Hintergrund-Papier raus wo speziell die MKO erwähnt wurde. Die MKO wurde als Grund erwähnt, ein Krieg gegen den Irak anzufangen wenn die USA es wünschten. Im Jahr 2003, die amerikanische-Koalitionsgruppe greifen Camp Ashraf an, töteten einige der Terroristen. Danach der Wind drehte sich…und die USA fingen an die MKO zu benutzen Iran zu terrorisieren und iranische Bürger zu töten.(Diese Gruppe verkauft sich an dem besten Käufer, erst Saddam Hussein dann die USA, wer kommt nächst?).
Wir (die USA) brauchen sie als Terror-Werkzeug – die Frage ist nur, für wen arbeiten sie eigentlich? Terroristen existieren nur weil jemand will, dass sie existieren. Ihr Hauptsitz ist Paris, weil die französische Regierung es erlaubt. Sie haben Sendeanlagen in England, weil England will, dass sie existieren. Terrorismus existiert nur, weil jemand die Zahlungen der Rechnungen übernimmt und dazu gehören auch Amerika, Frankreich und England.

– PressTv – Die USA, Israel, Saudi Arabien versuchen die Aktivitäten diese Terrororganisationen gegen Iran mit Finanzierungen und Training durchzuboxen um in der Iran Instabilität zu erzeugen. Hat nicht der Iran das Recht sich zu verteidigen?

– Prof. Foote: Ja, natürlich. Ich kann Ihnen ein Beispiel für Saudi Arabien Finanzierung geben.
Sie können Massoud Khodabandh einladen und fragen, er besitzt eine Website mit Name http://www.iraninterlink.org. Letzte Mal, dass ich ihm in London traf, erzählte mir, dass wenn er in Camp Ashraf im Irak war und eine sehr hohe Position innerhalb der MKO besaß, überwachte er der Ankunft von einer großen Sendung von Goldbarren aus Saudi Arabien für die Mujahedin-e-Khalq (MKO). Die Vereinbarung war, man sollte die Goldbarren von alle Zeichnen befreien die an Saudi Arabien erinnern können. Sie können kontrollieren. Die Saudis finanzieren jede Terror-Organisation, dass man sich in der Region vorstellen kann.

– PressTv: Denken Sie, daß ohne die Einmischung von USA, Israel und Saudi Arabien, das Problem wäre vielleicht schon Regional gelöst, gemeinsam mit den Nachbarn des Irans, sagen wir, der Türkei und Syrien zusammen mit der lokalen Regierung in Bagdad?

– Prof.Foote: Absolut. Es gibt für diese Probleme keine Gründe. Ein größer Prozentsatz der Iraker sind eigentlich Iraner, die seit mehr als 100 Jahren in Irak leben. Die Grenze des Nahen Osten wurden nach dem Ersten Weltkrieg von Frankreich, England und der Rest der Welt gezogen und diese Völker aufgezwungen sie zu akzeptieren. Sie sind künstliche Grenzen. Meine Frau hat Verwandte in Irak begraben und sie ist aus dem Iran. Wer sagt, dass jemand außerhalb der Region die Grenze definieren sollte und diese Art von Konflikte in diese Region aufzwingen darf?
Der einzige Einwand, dass gegen den Iran man gelten machen kann ist, dass der Iran endlich eine unabhängige Regierung hat, dass aufsteht und nicht tolerieren wird, die ihr Öl gestohlen wird, wie es unter der Schah geschah.

Kommentar: Wer noch mehr wissen will die alte Geschichte der „Kurdistan Juden“ bei Wikipedia ist hoch interessant.

– 17.07.11 – IRAN-IRAK – iranische Armee löste PJAK-Terrorzelle auf. Mindesten 5 Töten.
Die PJAK Zelle wurde früh am Sonntag, nach stundenlangen Feuergefechte zwischen die iranische Armee und PJAK-Militanten in der Nähe der Stadt Sardash, vernichtet. Die iranische Armee hat außerdem drei kleinere PJAK-Gruppe außerhalb der Grenzen angegriffen und vernichtet.
Seit kurzer Zeit, 5000 Soldaten wurden an der Nord Grenze stationiert um diese Terroristen besser zu bekämpfen.

-19.07.11 – IRAK-SAUDI ARABIEN unterstützt Terror.
Irakische Politiker in der südlichen Stadt Basra, beschuldigen Saudi Arabien terroristische Gruppe in der Irak zu unterstützen. Sie sagen, sie haben konkrete Beweise, dass die Saudis, Terroristen rekrutieren und helfen sie in der Irak einzudringen. Die irakische Behörden sagen, dass die meiste Problemen der Region an der Saudi Einmischung zu zuführen sind und sie nennen es: „Terrorismus in verschiedene Länder der Region zu exportieren“.
Basra Politiker sagen, dass die gute Beziehung von dem Irak mit seiner Nachbarn wie der Iran und die Türkei haben die Saudis verärgert und man kann damit ihre Kampagne zu erklären, alles zu versuchen der Irak zu schwächen.