Archiv für Juni 29, 2011

1) – 27.06.11 –  CHINA und der Westen – wieder toben in westliche Medien Berichten von befreit Wei Wei und befreiten „Dissidenten“.
Einige Zeilen über LIU XIABO – der Westen scheint ein kurze Gedächtnis zu haben oder ist unwissende, was ich nicht glaube. Was bei uns nicht erzählt wird ist folgendes:
Er lebte in der USA, und absichtlich von der USA nach Hause geschickt um die himmlische Frieden Demonstrationen zu“gestalten“ . Diese Rolle, wird China schlecht vergessen können. Er lobte der westliche Kolonialismus in seinen Land, er begrüßte alles was China schädigen konnten und die USA begünstigten. Er war und ist kein Patriot sondern ein Feind seines Landes. Er hat die Interessen der Westen gedient und daher wurde mit dem Frieden Nobelpreis „bezahlt“. Durch die USA wurde auch der Frieden Nobel Preis regelrecht „vergewaltigt“.
Wenn man wirklich an die Wahrheit interessiert ist sollte ein Artikel in woltairent.org  lesen, „Die Ereignisse auf dem Tiananmen Platz in Peking, 20 Jahre danach“von 9 Juni 2009, oder die Lüge über Tiananmen von Domenico Losurdo, Professor für Geschichte der Philosophie an der Universität Urbino – Italien.

2) – USA-EUROPA-IRAN – Das Problem mit der Wahrheit.
Ich komme wieder kurz über diese Anti-Terror Konferenz zurück, daß gerade in Teheran angehalten wurde und in westliche Medien, geschwiegen wurde. Ich habe noch mal kontrolliert auf BBC, France 24, Deutsche Fernsehen Kanäle, Zeitschriften on line, nichts,  mindestens ich haben nicht gefunden. Nur eine halbe Wahrheit wurde von Rainews.it herausgelassen, mit folgenden Satz: „Der President von Sudan ist mit Verspätung in China angetroffen. Er kam aus der Iran wo er Gespräche mit Ayatollah Khamenei und Ahmadinejad geführt hat“. Auch hier kein Wort über den Anti-Terrorkonferenz.

3) – 27.06.11 – BAHRAIN – Prominente Bahrains Menschenrechtaktivist Abdul Hadi al-Khawaja, wurde in Krankenhaus eingeliefert, nachdem er von Saudi/Bahrain Sicherheitkräfte geschlagen wurde und das zu zweite Mal.
– Proteste sind im Gange weil ein Gericht dabei ist 28 Ärzte und Krankenschwester zu verurteilen wegen medizinische-Hilfe an Demonstranten, Verbreitung falsch Informationen durch Interview mit ausländische Medien. Am 22 Juni ein Sondergericht hat in Bahrain 8 prominente Aktivisten und Oppositionellen zu lebenslangen Haft wegen Verschwörung zum Sturz der Regierung zu lebenslanger Haft verurteilt. Senior Bahrain Kleriker Scheich Issa Qasim hat das Urteil verurteilt.

4) – 27.06.11 – ISRAEL Mafia Methoden gegen GAZA Hilskonvoi und Flotilla.
– Erste afrikanische Hilfskonvoi macht sich auf dem Weg nach Gaza. Der Konvoi bestehend aus 21 Aktivisten und ein Dutzend Fahrzeuge, bringt die dringende benötigen Hilfe wie Medikamente, Milchpulver, Generatoren und Material um 10 Häuser zu bauen. Der Konvoi ist aus Durban, Süd Afrika gestartet und wird Gaza Ende Juli erreichen. Alle Fahrzeuge werden Gaza gespendet. Allerdings die ägyptische Behörde(anscheint immer noch zionistisch verseucht) erklärt, daß sie nicht erlauben werden, daß der Konvoi  ägyptische Durchgangsstrassen benutzt. Werden wir sehen was passiert, wenn soweit ist.

5) – 26.06.11 – ISRAEL erklärt Krieg an der Flotilla – aus russiatoday und pressTv –
– Oren Helman, Direktor der Regierung Pressestelle, droht alle Journalisten, daß die Flotilla begleiten, mit einem Eintritt Verbot für Israel für die nächste 10 Jahren, beschlagnahmt von Ausrüstung und zusätzlicher Sanktionen.
Die Flotte, die rund 500 Aktivisten an Bord haben wird, wird auf 10 Schiffe bestehen. Bei der Aktivisten, gib angeblich viele US-Bürger und viele jüdische US-Bürger. Dabei wird auch Amira Hass sein, Journalistin von Zeitung Ha’aretz. Sie wohnte lang in Gaza und hat interessante Bücher über die Situation der Palästinenser geschrieben (auch auf Deutsch). Sie wird an Bord eines kanadischen Schiffs sein, Namen „Takhir“. Samuel Hart, ehemalige US-Botschafter in Ecuador, wird auf dem Boot „The Audacity of Hope“sein.
– russiatoday – Nach Angaben der Veranstalter, haben sich rund 40 Journalisten akkreditieren lassen. Die Bedrohung seiten Israel, verursacht Wut in Medien Kreisen. Eine Gruppe, die ausländische Journalisten repräsentieren, die in Israel arbeiten, hat ein Erklärung abgegeben, die besagt, daß die Pressefreiheit verletzt wurde.
Die Journalisten bestritten Vorwürfe, daß die Flotte zu begleiten, gegen Gesetzte verstossen wurden und sie sagen, daß es notwendig ist für ihre Arbeit darüber berichten zu können.
Mehrere Parteien, darunter die USA, die EU und die UN entmutigen Menschen an der Aktion teilzunehmen. Zypern verbot die Flotte seine Häfen zwischen Griechenland und Gaza anzulaufen.

-28.06.11 – ISRAEL versucht Griechenland, das Leben schwer zu machen und mit Mafia Methoden, die Regierung unter Druck zu setzen.
Die Aktivisten beschweren sich das Griechenland „administrative Hindernisse“ für sie in Reaktion auf den Druck aus Israel setzt. „Wir appellieren an die griechische Regierung, uns segeln zu lassen“ sagt Ann Wright. Aktivisten beschuldigen „Israel Law Center“, einer Gruppe von Israelischen Juristen, zu versuchen ihre Boote zu stoppen. Mit alt bewährte Mafia Methoden, Nitsana Sarshan-Leitner, Direktor der israelische Law Center Gruppe, hat die maritime Versicherungen mit rechtliche Schritte bedroht, wenn sie die Flotte versichern. Griechenland, hat vor kurzen die Beziehungen mit Israel verstärkt und die beiden Ländern führen Energie-Gespräche. Griechenland ist knapp bei Kasse und daher von skrupellose Länder wie Israel und Allierten (Wir) sehr leicht zu erpressen.

– 28.06.11 – ISRAEL sabotiert Boot. Flotilla Mitglieder sagten, daß der Gemeinsame Boot von Schweden, Norwegen und Griechenland, wurde beschädigt gefunden, mit schwere Schäden am Propeller. Die Flottille Aktivisten vermuten, daß israelische Agenten für den Schaden verantwortlich sind.

Kommentar: Wer man wirklich die Grunde und die Notwendigkeit diese Flottille-Operationen wissen will soll der Interview mit Ken O’Keefe lesen, von mir übersetzt. O’Keefe sagt,  daß die Gaza-Menschen brauchen kein Almosen sondern frei werden sollen um ihr Leben in der Hand nehmen zu können. Er nahm an der erste Flottille teil, und befand sich auf der Mavi Marmara. Er wurde von Israeli in Israel während die Gefangschaft-Ereignisse zusammengeschlagen. Er lebte in Gaza und weiß was er sagt.
21.06.11 unter: Israel-Gaza-Ägypten: „Israel setzt Gaza auf eine echte Diät“

1) – 26.06.11 – LIBYEN-EUROPA-USA-NATO versucht Gaddafi zu töten – Der Westen hat sein selbst-Respekt verloren und wird täglich schlimmer.
– Ein Top-Us Kommandeur der NATO Joint Operations Command in Neapel, Admiral Samuel Locklear und an der Libysche Feldzug beteiligt, sagte am Sonntag, dass die militärische Allianz in jüngster Zeit haben die Angriffe verstärkt um Gaddafi zu töten, berichtet The Telegraph. Mike Turner, Mitglied des House Armed Services Committee, der von Anfang an gegen des Libyen-Mission war, hat mit dem Magazin Foreign Policy, über Locklear Äußerung gesprochen und gesagt, er glaubt jetzt, daß die NATO die Resolution 1973 verletzt hat. Die NATO hat zivile Gebiete in Libyen bombardiert und Zivilisten getötet.
Unterdessen, hat der südafrikanische Präsident Jacob Zuma die NATO wieder gewarnt, die Resolution nicht zu überschreiten. Wenn der Konflikt nicht diplomatisch gelöst wird, wird in eine tödliche Sackgasse Enden und potentiell zu Destabilisierung der gesamten Subregion enden.

2) – 27.06.11 – AFRIKA-LIBYEN-USA-EUROPA Demokratie Ausverkauf.
– Der Internationale Strafgerichthof hat Haftbefehl gegen Gaddafi sein Sohn Seif und Geheimdienst Chef Senoussi, erlassen.
Die USA und seine Vasallen, nachdem sie mindestens bis zum heutigen Tag, nicht geschafft haben Gaddafi zu ermorden, haben den Plan B in Gang gesetzt. Die Opfer diese Tribunal sind immer die Feinde der USA und Co. Ich hoffe, dass auch der wenig informiert oder unpolitischer Mensch es begriffen hat. Sie haben ihr „privates“ Tribunal das Befehl gegeben zu handeln.
Laut russiatoday, die NATO wird Gaddafi Haftbefehl als Ausrede benutzen um die Militär-Operationen zu intensivieren.
Soweit mich erinnern kann, werde alle Feinde der USA/Israel und Co. vor der Gericht gezerrt, ihre schlimme Vergehen war die Mafia-Brüder das Öl nicht umsonst geben zu wollen, wie z.B. Präsident Taylor Liberia, Präsident Al-Bashir Sudan und Gaddafi. Auf jedenfalls die Leichen in den Kellern diese Angeklagten sind minimal gegenüber den Millionen-Leichen in Keller ihre Ankläger.

Die E-Mails 30 in Zahl sind entsprechend und ich meine die Demokratie und alle die Werte, die Staaten brauchen um eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten. Nach 60 Jahren USA Einfluss in Europa stehen alle diese Werte schon lang in „Ausverkauf“ .
E-Mail: verschont mich – der ICC ist ein Gericht von Verbrecher Kreiert und von Verbrecher geführt.
E-Mail: Justiz a la Moreno-Ocampo.
Moreno-Ocampo hat 240 Berichte USA/UK Verbrechen in den Irak ad acta d.h. zu den Akten gelegt. Er sagte weiter, es wäre schwierig gewesen um gegen Israel für seine Verbrechen in „gegossenes Blei“ Operation in Gaza vorzugehen, weil die palästinensische Autorität juristisch nicht ein „sichere“ Partner war….aber er hatte kein Zweifel an der Schuld von Sudan Präsident Al-Bashir (damals verurteilt), sicher kein juristische Thema, weil der Sudan nicht der Status der Tribunal anerkannt hat.
Islamische Länder und friedliebende Menschen, haben alle diese imperialistische Marionetten-Regierungen Institution verlassen.
E-Mail: Oh gut, bedenkt dies, dass die Haftbefehle gegen Cheney, Bush 1, Bush II, Rumsfeld, Wolfowitz, Reichstein, Liberman, Netanjahu, Shamir, Obama, Tennet, Powel, Allbright, Prinz Saud, al Khalifa, Bahrain etc., sind wenigen Minuten entfernt! Ich hoffe sie hängen ihm (Gaddafi) an, wie sie mit Saddam und seine Söhne (erschossen) taten, bevor er den Mund öffnet um jeden zu erzählen, wie er Zuspruch, Geld, Waffen, Anthrax und Senfgas aus der USA und seine Missionen zu führen, bekam.

3) 23.6.11 – russiatoday – AFRIKA-LIBYEN – libysche Flüchtlinge sagen, dass „die Rebellen machthungrigen Terroristen sind“.
– Zivile Opfer, haben schwere Bedenken gegen die NATO-Intervention in Libyen erhöht, selbst über den Befürwortern der laufenden Bombenangriffe Kampagne. Während die Welt sich über den Konflikt teilt, sind die Menschen in Libyen die am meisten leiden.
Salma und ihre Familie entkamen aus der libyschen Rebellen Hochburg Bengasi in einem Flüchtlingslager im Westen des Landes, wenn das Leben in ihrer Heimatstadt zu einen Alptraum verwandelt.
„Nichts mehr ist sicher, sogar gefährlicher geworden. Und das nicht nur wegen der Explosionen und Schüsse. Eines Tages, Leute von der Regierung in Bengasi, die sich Rebellen nennen, wir aber Terroristen sagen, kamen zu uns und sagten: „Wir müssen ihre Tochter verhaften, weil wir wissen das sie Gaddafi unterstützt“ sagt Salma.
Die Flucht hat lange gedauert und war lang für die Frauen diese Familien gewesen, sagt Moona ein anderer Flüchtling.
„Ich musste mich für einige Zeit von Ihnen verbergen, weil sie nach mir suchten“. Dann wüssten wir, dass ein Bus nach Bengasi, für die Rebellen kommen wurde. Wir nahmen der Bus mit bedecktem Gesicht und wir sagten die Leute, dass wir auch gegen Gaddafi waren. Wir bleiben ruhig, bis wir nach Ägypten kamen und von dort über Tunesien wurden wir hier geschickt“ erinnert sie sich.
Salmas Bruder Sabri, ein Chirurg hat auch der Stadt verlassen. Er sagt, sie haben drei Anschläge auf sein Leben verübt, aber er hat nur die Stadt verlassen, wie er sehen dürfte, wie jemand ermordet wurde.
„Sie nahmen ihn vor der Intensivstation, töteten ihn davor und erhängten seine Leiche an der Wand des Krankenhauses“ sagt er und beschrieb was ein Patient passiert war.
Der Arzt sagt, die Leute von Nationalen Übergangregierungsrat waren hinter ihm. Dieser Nationalrat und ihre Mitglieder werden von vielen Ländern weltweit als den einzigen legitimen Vertreter von Libyen anerkannt.
„Es gibt keine Meinung außer ihrer Meinung. Sie sind entweder mit oder gegen sie. Sie reden über Freiheit und Demokratie, aber es gibt keine Freiheit und Demokratie, sie wolle nur die Macht“ sagt der Arzt Sabri. (Dann sie sind die richtige Partner für die westliche Welt! … sie wurden auch von uns ausgesucht…oder? ).
– Die Flüchtlinge im Lager sagen, dass sie nun endlich sicher fühlen. Aber an die andere Seite der Frontlinie nicht so sicher ist. In der westlichen Region von Tripoli
in Sabratha, Menschen versammelten sich um ihre Angehörige zu beerdigen die von NATO-Bomben „tot-demokratisiert und befreit „wurden. 12 Erwachsen 3 Kinder.
„Wir haben für Frieden und Verhandlungen seit Monaten gerufen, niemand will auf uns hören. Jetzt müssen wir einen sehr hohen Preis von zivilen und militärischen Opfern zahlen. Ich denke, die Zeit ist reif für die Welt zu verstehen, dass dieser Konflikt muss Enden, sofort“ sagt Moussa Ibrahim, ein Sprecher der libyschen Regierung.

Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass in absehbarer Zeit geschehen wird. Die Erde auf dem Friedhof ist noch frisch, während die NATO bereits gefordert hat, dass die Bombenangriffe zu „Schutz der Zivilbevölkerung“ muss weiter gehen.
Die Munitionen fangen an zu fehlen, leider Deutschland hat sich bereit erklärt sie zu ersetzen, sodass die NATO weiter die Libyer „tot-demokratisiert und befreien“ kann.