ISRAEL- Netanjahu droht palästinensischen Häftlinge …oder die Ungerichtigkeit siegt! – AFRIKA-ÄGYPTEN-ISRAEL-USA oder… wir wollen unser Spion wieder haben – LIBANON – ISRAEL Spione erwischt -24.06.11

Veröffentlicht: Juni 24, 2011 in Afrika, EUROPA, Israel, Naher Osten, Palestina, USA

1) – 23.06.11 – ISRAEL droht palästinensischer Häftlinge. „Ich habe beschlossen, die Behandlung von Terroristen, daß in Gefängnis sitzen zu verändern“ sagte Netanjahu auf einer internationalen Konferenz am Donnerstag.
„Wir geben ihnen alle was unter nationalem Recht zusteht aber mehr nicht“. (ich glaube der Herrn ist Analphabet, daher weiß er nicht was in das Internationale Recht Bestimmungen steht. Das Wort Recht wurde schon lang aus der jüdische-Sprache Wörtebuch gestrichen… für die Palästinenser auf jedenfalls).
Etwas 11.000 Palästinenser derben in israelische Gefängnisse, darunter Frauen und Kinder. Viele von Ihnen ohne Auflage, sodaß viele Familien müßen ohne Ernährer auskommen. Die Gefangene in israelische Lager-Gefängnisse werden oft und gerne sehr lang in Isolierhaft gehalten, plötzliche nächtlichen Razzien und Folter, unter dem Deckmantel der Sicherheit. Der israelische Gefängnisverwaltung betreibt eine Politik der Demütigung, Druck und Strafe, die sadistische Züge nicht auszusprechen sind.
Die politische Gefangene wird das Recht zu Baden, Zugang zu saubere Kleidung und Familien-Besuch verweigert… eben sadistisch.
Das schlimmste von alles ist aber die Behandlung der Schwerkranken, ca. 1500 Gefangenen leiden an Krebs- Nieren und andere Krankheiten. Sie werden nicht behandelt. Sie bekommen nur Schmerzmittel und das von der Enkel der Holocaust-Opfern…. was für einer moralischer Niedergang! Arme Israel!
In unsere Medien werden wieder Tränen über die 2000 politische Gefangenen in Myanmar vergossen. Oppositionsführerin Aung Sam Sun Kyi, hat durch Video-Übertragung mit der US-Kongress „Bericht erstattet“
– und über der chinesische Architekt Ai Wei Wei , daß nach 2 Monate entlassen wurden (in Guantanamo hätte er nicht so viel Glück gehabt…oder?), aber nicht seinen Wohnung verlassen darf, wird auch ausführlich berichtet.
Ich frage mich langsam,  wann fangen unsere europäische Medien an, über der KZ-Bedingungen in die palästinensische Gefängnisse zu berichten und darüber auch ein paar Tränen zu vergießen??

2) – 23.06.11 – USA -ÄGYPTEN – ISRAEL – oder wir wollen unser Spion wieder haben.
Ilan Chaim Grapel, daß die US- und israelische Staatsangehörigkeit besitzt, zu entlassen.(Ich habe am 14.06. darüber berichtet: USA, dal Land der Gesetzlosigkeit usw.)
Gary Ackermann aus dem US-Ausschuss für auswärtige Angelegenheit hat Gespräche mit ägyptische Behörden über J.C.Grapel Freilassung geführt. Berichte zu Folge wanderte aus den USA nach Israel und arbeitete für Mossad. Er hat auch in den Libanon-Krig gekämpf. Er versuchte während die Revolution junge Menschen zu provokative Verhalten anzustacheln und religiöse Konflikte herbeizuführen. Ackermann, behauptet jedoch, Grapel war ein US-Jura Student und diente ihm im Jahr 2003,  als Praktikant.

E-Mail von Mosen: Ackermann ist ein zionistisch-jüdische Mitglied des US-Repräsentantenhauses, der bewiesen hat, daß er israelische Interessen über die der USA stellt. Er hat auch ein der wichtigsten  Förderer der Anti-Iran terroristische MKO-Gruppe in der USA. (seit 1979 12.000 iranische Opfer), mit andere Worte, er ist ein echtes Tier und entbehrt jede menschliche Züge. Es ist für ihm normal, einen terroristischen israelischen Spion ein „college-Kid“ zu nennen.
E-Mail: Sehr geehrte Israel – Befreien Sie die 11.000 Palästinenser aus dem Folterkammern und Sie können ihm wieder haben!

3) – 22.06.11 – LIBANON-ISRAEL Spione erwischt!
Libanon Widerstandbewegung Hisbollah, hat mehrere Menschen in den eigenen Reihen verhaftet, unter der Verdacht der Spionage für die Mossad.
Nach Angaben der libanesischen Quellen,mehr als 10 Hisbollah Mitglieder, unter Ihnen hochrangige Persönlichkeiten waren in den vergangenen Tagen für die Zusammenarbeit mit Israel festgenommen. Die kuwaitische Zeitung Al-Rai sagt, daß M.Atwi aus dem Nabatiyeh Bezirk im Süden des Libanon und für die Organisation der Sicherheit innerhalb der Partei und Koordination der Aktivitäten mit dem Iran und Syrien war, festgenommen wurde.
Die Hisbollah sagen, daß sie die Spionage-Zelle vor drei Monaten entdeckte, nachdem sehr wichtige Informationen über Bewegung nach Israel erreicht hatten.
Der libanesischen President Michel Sleiman hat schwere Strafe für den israelische Spionen verkündigt, und sagte er wäre bereit auch Todesurteile zu unterschreiben, wenn das Gericht diese Entscheidung treffen wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s