ISRAEL- West Bank wird plattgemacht – Intifada Portal geschlossen oder die Wahrheit tut weh! – LIBANON Lufthoheit verletzt – SYRIEN – Pro-Assad Demonstrationen in 6 Städte, Video bei voltairenet.org, Pressekonferenz von syrische Außenminister – 23.06.11

Veröffentlicht: Juni 23, 2011 in EUROPA, Israel, Naher Osten, Palestina, USA

1) – 22.06.11 – ISRAEL das Land der Zerstörung – Die Zerstörungswut der Israeli hat dieses Jahr in West Bank zugenommen.
Israelische Menschenrechtsgruppe B’Tselem sagte in einer Erklärung am Mittwoch, daß die israelische Streitkräfte haben 103 Wohnstrukturen abgerissen in denen 706 Personen lebten und jetzt obdachlos sind. Im Jahr 2010wurden „nur“ 86 Strukturen zerstört. Am Dienstag haben israelische Bulldozern al-Khalil (Hebron) ein Besuch gestattet, ein paar Häuser müßten daran glauben. B’Tselem sagte, daß die Palästinenser haben keine andere Wahl, Häuser ohne Genehmigung zu bauen, weil die „nette“ Israeli eben so gut wie keine Baugenehmigung erteilen.

2) – 23.06.11 – ISRAEL – APPLE-CEO… oder die Wahrheit tut weh!
– Israel das von Westen veratscheltes, verwöhntes, ungezogenes Kind, hat Apple aufgefordert aus seinem Internet-Programm eine Seite über eine Dritte palästinensische Intifada (Aufstand) zu entfernen. Der israelische Ministerium für öffentliche Angelegenheit, hat Apple CEO Chef Steve Jobs informiert. Die „Dritte Intifada“ wurde am 15.06 veröffentlich und stand gestern noch zu Verfügung durch iTunes. Der Minister Yuli Edelstein sagte in dem Brief: „Nach eine Überprüfung der Geschichten, Berichten und Fotos könnte man leicht sehen, daß sie in der Tat Anti-Israel und Anti-Zionist waren“. Er bemerkte, daß dieses Portal wollte die Menschen über die Proteste gegen Israel zu informieren und fügte hinzu, daß die gleiche Gruppe hat eine Facebook-Seite gegen Israel aufgebaut.
Tausende Palästinenser wurden von Israel während die erste Intifada von 1987 und 1993, die zweite im Jahr 2000, ermordet.
Minister Edelstein Lobbyarbeit vor drei Monaten hat sich gelohnt, die Facebook-Seite wurde entfernt. Die Internet-Anwendung, die von einen Unternehmen mit Sitz in Dubai entwickelt worden ist, informierte Update Benutzer auf bevorstehenden Proteste und enthält kritische Artikel über Israel.
Die New York Time berichtet am Mittwoch, daß einen ungenannten Apple-Sprecher bekannt gab, daß die App aus dem App Store entfernt wurde.
Kommentar: USA – der Riese auf einem tönernen Gerüst, der von Israel auf der Knien fällt…. und nicht mehr die Kraft hat aufzustehen…. und sie will die Welt regieren!

3) – 23.06.11 – ISRAEL – LIBANON – Nur zur Erinnerung! Israel hat wieder die libanesische Lufthoheit verletzt. Vier Kampfjets flogen über den Libanon. Das passiert fast täglich, aber für uns, die „Verteidiger der Demokratie“ und das weltweit, spielt diese Rechtsverletzung keine Rolle. Das UNIFIL-Militär, von unsere Steuer bezahlt, dient Israel und nicht das Recht und die Demokratie. Es ist beschämend. Wir werden ins Ausland nicht mehr ernstgenommen.

4) – 21.06.11 – SYRIEN – riesige Pro-Assad Demonstrationen fanden in sechs syrischen Städte statt: Damaskus, Daraa, Latakia, Swayda, Tartus, Homs. voltairenet.org hat darüber berichtet und Video publiziert. Der Artikel wurde auf deutsch übersetzt.

5) – 22.06.11 – SYRIEN – Pressekonferenz von Außenminister Walid al Muallem. Erweiterte EU-Sanktionen verurteilt.
Der syrische Außenminister hat den Westen, Annäherung an die jüngsten Unruhen in Syrien kritisiert. Syrien betrachtet die erweiterten Eu-Sanktionen als Kriegserklärung, aber sie werden Syrien Unabhängigkeitswille nicht beeinflussen.
„Außenminister Walid al Muallem sagt: „wir werden vergessen, daß Europa auf der Karte ist, wir werden Richtung Osten, Süden und wo wir die Anerkennung finden, schauen. Die Welt besteht nicht nur aus Europa“. Die 27 Nationen haben die bestehenden Sanktionen auf 4 Firmen die an das Militär arbeiten und an mehrere syrische Amtsträger verlängert. Die USA haben auch Sanktionen gegen Syrien verhängt. Er lehnte auch ausländische Einmischung in Syrien innere Angelegenheit ab. „Wir können Konsens trotz gegenseitigen Standpunkte  erreichen“ Muallem fügte hinzu, daß „Niemand außerhalb Syrien können uns ihr Standpunkt zwingen“.
Er sagte die Regierung, wird in der nächste drei Monaten ein Beispiel für Demokratie geben. Es wird soziale Gerechtigkeit geben, Gleichheit vor dem Gesetz und Rechenschaftspflicht. Der Top-syrische Diplomat sagte auch, daß die syrische Regierung gute Beziehungen zu langjährigen Verbundeten der Türkei aufrechthalten will, mit denen Syrien eine lange Grenze hat. „Wir wollen nicht jahrelangen Bemühungen und privilegierte Beziehungen mit Syrien zu etablieren einfach wegwischen. Ich wünsche die Türkei wurde ihre Position überdenken“.
Er hat auch die Vorwürfe verneint, daß Iran und Hisbollah militärische Hilfe geliefert haben, um die Unruhen im Lande Herr zu werden. „Iran und Hisbollah unterstützen Syrien politisch und bejahen die Reformen von President Assad aber sie geben keine militärische Unterstützung auf dem Boden“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s