ENGLAND – IRAN – englische Regierung erhöht Druck auf PressTv – MKO-Terroristen bedrohen in London PressTV Mitarbeitern – Die Wahrheit tut weh – IRAN – zerschlägt CIA-Spionagering – Israel Kampfjets üben in Irak ? 22.05.11

Veröffentlicht: Mai 22, 2011 in England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Turkey Politik, USA

1) – 20.05.11 – ENGLAND – IRAN – Grossbritannien erhöht Druck auf PressTv- iranische Kanal oder „Die Wahrheit tut weh“
Die britische Regierung versucht OFCOM Vorschriften als Vorwand zu benutzen um Sanktionen gegen PressTv-Kanal und den unabhängigen Londoner PressTv GmbH, aufzuerlegen. Es wird spekuliert, daß OFCOM Office of Communication versuch auf politische Grunden, PressTv ein Verfahren gegen PressTv zu streben. Die Regierungsbehörde bezieht sich auf einer Beschwerde von Newsweek Journalist Mazier Bahari, der beschuldigt PressTv , Verletzung der Privatsphäre und ungerechtfertigte Behandlung bei einem PressTv Programm.
Während PressTv bereitet sich gegen OFCOM zu verteidigen, addieren sich die Versuche der britische Regierung, PressTv-Aktivitäten zu reduzieren.
Es scheint, daß PressTv Berichterstattung, die die westliche Medien Monopol und ihre Berichterstattung brach war und wird nicht gerne gesehen. PressTv war sehr kritisch über Weltereignisse, die die
westliche Medien oft und gerne unter spielten. Fälle wie diesem von Bahari, dienen die britische Regierung PressTv unter Druck zu setzen.
PressTv hat eine vollständige Berichterstattung der Studentenprotesten in England gewährleistet, sprach über die undemokratische Aspekte des britischen politischen Struktur und zeigte der Doppelstandard-Politik in der Entwicklung der Nahen Osten und der Zusammenhang mit England historische Präsenz in der Region.
Solche Themen, zusammen mit regelmäßiger Berichterstattung der Verbrechen von Israel in Palästina und im Libanon haben auf jedem Fall die strenge rote Linie überschritten, daß die Politik die westliche Medien auferlegt hat. Gibt viele Zeichen dafür: in Februar 2010, Wikileaks veröffentlicht ein Kabel von britische Foreign Office an den US-Botschaft in London der besagte:“es sei machbar nach Möglichkeiten zu suchen der Betrieb…..PressTv Aktivitäten zu begrenzen“.
Die Wikileaks Dokumenten zeigen, daß die britische Behörde wohl wissen welche rechtlichen Schwierigkeiten bestehen wurden PressTv anzuklagen, aber waren dabei andere Mitteln zu benutzen, wie z.B. die neuen Anti.Iran-Sanktionen, um solche Maßnahmen zu rechtfertigen.
Das bis zum heutigen Tag, die britischen Behörden PressTv nicht über der Qualität oder den Inhalt der Programmen beschuldigen konnten, wird die Regierung versuchen auf andere Weise PressTv-Aktivitäten in England zu stoppen.
In vergangene Monat, die National Westminster Bank, Commercial Banking fror PressTv Geschäftskonto ohne vorherige Ankündigung und behauptete, die Konten wurden permanent in Februar geschlossen. Inzwischen in einem Artikel von 16 Januar 2011, Laurin Booth britische Journalistin skizziert wie die UK versucht die USA zu helfen, der Verkauf von Dokumentaren und Serien den iranischen Unternehmen mit dem gleichen Namen wie PressTv zu blockieren.
Laurin Booth, Schwägerin von Tony Blair sagt, daß der israelische Druck vor vier Jahren begann, als der Unternehmen seine Aktivitäten startet, als Teil der Bemühungen die OFCOM als eine Art Filiale von HASBARA zu benutzen.(Hasbara – zionistische Propaganda Organisation – siehe Internet auch auf Deutsch).
Booth berichtet von Beschwerdebriefen von Menschen mit Beziehung zu israelisches Botschaft in London, an den Rundfunk Regulierungsbehörde, wenn PressTv über Israel-Regierungspolitik und seine undemokratische Verhalten berichtete.
Sie fügte hinzu, daß die Beschwerdebrief-Kampagne bisher nicht sehr erfolgreich war, wenn auch mit Hacking von E-Mail, Facebook-Konten und Mobiltelefone, versucht wurde Spannungen zwischen den Kollegen zu kreieren.
Die Mitarbeitern von PressTv wurden von MKO-Terrororganisation-Mitglieder in London bedroht und eingeschüchtert. Dennoch hat der britische Regierung hat beiden Augen zugedrückt und kann sein,
MKO-Terroristen dabei unterstützt, weil sie weiterhin mit ihre Drohung weitermachen.
Kommentar: Kein Wunder ! MKO wird von uns alle unterstützt um in Iran Bomben zu legen. In ihre langjährige Terror-Leben die MKO-Gruppe hat circa 12.000 Iraner das Leben gekostet. In Deutschland laufen auch frei herum.

2) – 21.05.11 – USA-IRAN – US-Spionagering aufgehoben.
Der iranische Geheimdienst hat einer Spionage-Ring zerschlagen die an der CIA angegliedert ist.
Laut iranischen Geheimdienst, 30 Personen wurden verhaftet und 42 CIA-Agenten wurde als Bindeglied identifiziert. Das Netzwerk, das durch eine beträchtliche Zahl von erfahrenen CIA-Agenten in mehreren Ländern vertreten wird, versucht die Bürger diese Länder für Spionagearbeit mit Offerten von Visa, ständigen Wohnsitz und Arbeit- und -Studienplätze in der USA zu ködern.
Laut Aussage, der CIA-Agenten hatten Informationen über: „Universitäten, wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und in Bereich der Kernenergie, Luftfahrt- Verteidigungs und Boitechnologiebranche“ gesammelt.
Die Spione hatte auch detaillierte Informationen über Öl- und Gaspipelines, Telekommunikations- und Stromnetzen, Flughafen und über Sicherheit der Banken- und Kommunikationssysteme“ mit Hilfe von US-Botschaften und Konsulate in verschiedenen Ländern gesammelten vor allem mit Hilfe der Vertretungen in Vereinigten Arabischen Emiraten der Türkei und Malaysia.
Im Januar Irans Intelligence Ministry hat einen israelischen Spionagering und die Hauptverantwortliche verhaftet im Zusammenhang mit der Ermordung des iranischen Atomwissenschaftler Dr. Massoud Ali Mohammadi im Jahr 2010, wurden in Iran 7 Personen verhaftet, die an Konterrevolutionären Aktivitäten beteiligt waren und Mossad, Informationen über das Land, die Justiz, das Militär und Raumfahrt-Projekte lieferten.

3) – 02.05.11 – IRAN – IRAK – ISRAEL – USA – Israelisch Kampfjets in Irak.
Irak Kleriker Muqtada al Sadr-Gruppe berichtet, daß Israel Kampfjets haben eine Übung in einen irakische Base veranstaltet. Diese Übungen wurden veranstaltete um für einen eventuellen Krieg gegen Iran vorbereitet zu sein. Laut Bericht, viele israelische Kampfflugzeugen Typen wurden in der al-Asad Base in Irak gesehen: F-15, F-16, F-18, F- 22 und KC 10.
Israels Militärsprecher, wußte wie erwartet nichts davon. Pentagon Sprecher Oberst Dave Lapan auch nicht. Er meint, der Bericht sei  falsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s