Archiv für Mai 13, 2011

1) – 12.05.11 – EUROPA verzichtet auf Gespräche mit IRAN. Obwohl der Iran begrüßt die Gespräche mit der europäischen Union, die Chefin, Frau Ashton verzichtet.
Grund: Der Satz „Gespräche mit der P5+1 auf einen gemeinsame Basis und in einem Atmosphäre die frei von Druck ist“, hat unsere Vertretern nicht gefallen. Wenn die EU auf Befehl von USA-Gespräche führt, kann nur befehlen.
E-Mail von Akbar: Ashton ist nur der Sprachrohr für die Gruppe. Die Befehle kommen aus AIPAC. Mit Länder wie USA, UK, Frankreich und Deutschland über den Weltfrieden zu sprechen, ist eine Beleidigung für den Weltfrieden! Diese Länder sind der Inbegriff von Krieg, Kolonialismus, Pest, Tod der letzten Jahrhundert und in einem menschenwürdige Welt, sollen diese Länder nicht erlaubt werden über Frieden zu reden. Der Neandertaler ist erst vor Jahrtausenden aus der Höhle herausgekrochen und sie werden noch einige tausend Jahre gebrauchen bis sie über Humanität lernen.

2) – 11.05.11 – IRAN-IRAK – Kooperation
Iran begrüßt zunehmende Zusammenarbeit mit Irak – Der irakische Ministerpräsident al Maliki begrüßt Investitionen von iranischen Firmen in das Land.
Er hofft, daß die beiden Nachbarn bald sich Treffen um die Möglichkeiten zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Joint Ventures zu besprechen. Seit Saddam Hussein Sturz im Jahr 2003, haben viele Treffen zwischen die Verantwortlichen mehrere Bereiche stattgefunden. Am Mittwoch, der iranische Außenminister war zu einer offizielle Besuch angetroffen um die internationalen Entwicklungen mit hochkarätigen irakischen Beamten zu diskutieren. Während seines eintägigen Aufenthalts in Bagdad, Salehi traf sich mit President Talabani, Außenminister Zebari und Vizepräsident Mahdi.

3) – 12.05.11 – CHINA-USA-SYRIEN – China hat andere Länder aufgefordert sich nicht in der inneren Angelegenheit Syriens einzumischen.
Aussenministerium Jiang Yu: „Syrien ist ein wichtiges Land in Nahen Osten. Wir hoffen, es kann stabil bleiben und alle Seiten ihre Differenzen durch politischen Dialog lösen.
Wir denken auch, daß die Außenwelt sich nicht in die inneren Angelegenheiten Syriens mischen soll, um nicht die Situation zu komplizieren“.
China fordert die internationale Gemeinschaft auf, eine konstruktive Rolle bei der Aufrechterhaltung von Frieden und Stabilität im Nahen Osten zu spielen.

Kommentar: Goldene Worten, aber ich glaube sie werden an die falsche Leute gerichtet.

SYRIEN – Zwei Terroristen gestehen von einen Salafiden Scheik angeheuert worden zu sein. Die Salafiden repräsentieren eine extrem intolerante Auslegung des Islams.
Safi Yassin sagt, daß der Prediger wollte ein Salafi Staat gründen und gab zu, die sie mit Waffen und Munitionen geliefert wurden um die Armee und Sicherheitskräfte anzugreifen. Ein weiterer Terrorist, Ismail al-Bayyasi mit Vandalismus und des Mordes angeklagt,  erklärte, daß ein Teil der Gruppe wurde beauftragt mit Minen wichtige Gegend zu gefährden.

SYRIEN- Die syrische Botschaft in London gibt bekannt, daß die Frau von President Assad und die drei Kinder nie Syrien verlassen haben. Der Botschafter Sami al-Khiyami sagt weiter:“falsche Gerüchte wurden von britischen Medien im Umlauf gebracht um der schwierige Prozeß der nationalen Reformen zu stören. Frau Assad spricht täglich mit bürgerlichen Führern und Jugendgruppen und ihre Hoffnungen und Erwartungen für die Zukunft des Landes zu diskutieren“.
Eine Reihe von britischen Medien gefolgt von die europäische Mainstream Media, veröffentlichte Berichte von Asma Assads Flucht aus Syrien, wurde von „Evakuierung“ der
First Lady und ihre Kinder usw. Wieder ein Destabilisierung Versuch um das Land in schlechtes Licht zu zeigen.

E-Mail: Syrien ist ein weiteres Trittbretfahrer-Operation von CIA/Mossad/M16, daß darauf abzielt die Russen von ihre Marinestützpunkt zu vertreiben, genauso NATO und USA wollen CHINA aus Libyen vertreiben um sie das Libyan-Ol abspestig zu machen.

4) – 11.05.11 –   PAKISTAN  – Karachi – Zwei Motorradfahrer warfen 2 Kranaten auf dem Saudi Arabien Konsulat in Karachi und flüchteten

– 11.05.11 – zwei Nato Tanker in Balochistan Provinz wurden in Brand gesetzt.

– Militanten haben fünf Brücken in Bara Tehsil in der Luft gesprengt.

1) – 11.05.11 – ISRAEL – Kriminelle Energie auf Hochtouren – Die Methode um die Palästinensern ihre Aufenthaltstatus zu berauben –
Tausende Palästinenser, die ins Ausland reisen müßen, wurden ihr Aufenthaltstatus beraubt worden, nachdem Tel Aviv der Plan ohne Verwarnung ausgeführt hat.
Die Zeitung Haarez berichtet, daß aus Dokumenten des Justizministeriums geht hervor, daß Israel hat sich auf einem geheim Treffen für ein gedeckte Verfahren ausgesprochen, um das Aufenthaltstatus von 140.000 Palästinenser der Westbank zu löschen. Der Bericht fügt hinzu, daß das Verfahren auf palästinensischer Bewohner der besetzten West Bank angewendet wurde, die ins Ausland über Jordanien reisen wollen. Sie wurden befohlen an der Allenby-Brücke Grenzübergang ihr Ausweis gegen eine Erlaubnis zu tauschen, die sie erlauben wurde über die Grenze zu gehen. Danach Palästinenser fanden sich „nicht mehr Einwohner zu sein“. Sie sind Studenten, die an ausländische Universitäten studieren, Geschäftsleute und Arbeiter, die für die Arbeit in den Staaten am Persischen Golf ausreisen müßen.
Eine israelische Menschenrechtsorganisation, „The Center for the Defence of the Individual“ hat den Schritt kritisiert und nannte sie eine unrechtmäßige Bevölkerungspolitik und eine schwere Verletzung des Völkerrechts.
Die massive Entzug der Aufenthaltsrecht an zehntausenden von Westjordanland Bewohnern, ist gleichbedeutend mit dauerhaften Verbannung aus der Heimat, bleibt eine unzulässige Bevölkerungspolitik und eine schwere Verletzung des Völkerrechts.
Die Menschenrechtsgruppe erinnert, daß eine unbekannte Zahl von Bewohnern des Gazastreifens hatten dieses Wohnrecht in einer ähnlichen Weise verloren. Die Gruppe ruft Tel Aviv dieser Vorgang zu wiederrufen, die Wohnrecht der betroffenen Palästinenser wiederherzustellen und ihnen und ihren Familien zu ermöglichen in ihre Heimat zurückzukehren.

E-Mail: Die Völker der Welt müßen etwas tun. Ich kann nicht glauben, daß dies geschieht, während Amerika, Freiheit und Menschenrechte an anderen Nation predigt, während gleichzeitig sie die Unterstützung des Terrorstaates Israel in jeder Hinsicht betreibt.

2) – 11.05.11 – GAZA – Israels  Zerstörungswut trifft Gaza wieder, diesmal sehr phantasievoll.
Israelische Soldaten mit Panzer und Bulldozern überschreiten die Grenzen und  zerstören Ackerland, nah Karni Übergang.
Laut Augenzeugen, israelische Soldaten graben eine Reihe von Löchern in der Gegend und füllen sie mit Sprengstoff. Dann die Soldaten brachten der Sprengstoff zu Explosion.
Die Israeli meinen, daß die Truppen waren auf der Suche und Vernichtung von „mögliche“ Tunnel in den Bereich, die von palästinensische Widerstandskämpfer hätten ausgegraben werden konnten um unter der Zaun zu kommen und israelische Soldaten gefangen zu nehmen.
Doch Analytiker glauben, daß die israelische Angriff gedacht war um die palästinensische Kämpfer zu provozieren und eine Eskalation hervorrufen.
Es war der erste israelische Angriff auf Gaza, nachdem Hamas und Fatah sich versöhnt haben.

3) – 13.05.11 – PALÄSTINA – ISRAEL – Palästina Gedenktag Feierlichkeiten beginnen – NAKBA 63 Jahrestag der Vertreibung –
Am 15 Mai 1948 israelische Streitkräfte vertrieben 700.000 Palästinenser und zwangen sie in Nachbarländer zu fliehen. Fast 500 palästinensische Dörfer und Städte wurden auf der Erdboden gemacht. Inzwischen 4,7 Millionen Palästinenser weltweit, träumen von einer eventuellen Rückkehr in ihre Heimat.
Wie zu erwarten war, wird dieser Freitag umso mehr viele Palästinenser das Recht in der Al-Aksa Moschee in Jerusalem zu beten verweigert.

4) – 13.05.11 – ÄGYPTEN-GAZA
Tausende ägyptischen Bürger planen am 15.05.11, der Jahrestag der NAKBA (Katastrophe) nach Gaza zu fahren und mit der Palästinenser die Erinnerung an der Vertreibung zu gedenken.

Noam Chomsky sagt, daß die USA und ihre Verbündeten werden keine Mühe scheuen, die Demokratie in der arabischen Welt zu verhindern, da sie Angst haben, damit ihrer
Schlagkraft in der Region zu verlieren.
Chomsky machte die Bemerkung bei der 25sten Jubileumfeier der nationalen Medien Watch Group Fairness and Accuracy in Reporting New York, Democracy Now, berichtet am Mittwoch.
In der Sitzung, skizzierte Chomsky seine Ansichten über die aufbrausenden Volksrevolutionen die über den Nahen Osten fegen und bringt zu Ausdruck sein Zweifel, daß die USA ermöglichen wurden authentischen Demokratien in der Region zu gedeihen.
„Überall in der Naher Osten, eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung, betrachtet die USA als die größte Bedrohung ihrer Interessen“ sagte Chomsky. „Die USA und ihre Verbundeten werden alles tun, um echte Demokratie in der arabischen Welt zu verhindern“. „Der Grund ist sehr einfach…..Offenbar sind die USA und ihre Verbündeten nicht willig Regierungen in diese Region zu dulden, die sich der Volkswillen beugen.Wenn das geschieht, wird nicht nur die USA die Kontrolle über die Region verlieren, aber sie werden auch hinausgeworfen“ fügte der jüdisch-amerikanische Politologe hinzu.
Anderswo in seiner Rede warf Chomsky ein Spotlight über die laufenden Proteste gegen die Regierungen in Bahrain, wo die Menschen seit der 14 Februar für die Ende der Khalifa Dynastie und für Reformen plädieren. Er behauptete, daß wenn laufende Bewegungen zu strategischen und wirtschaftlichen Zeile der USA entsprechen, Washington wird schnell dabei sein ihres Gewicht hinter jeder Aufstand werfen, sonst wurden sie kaum Begeisterung zeigen für Veränderungen, die sich gegen ihre Interessen zeigen.
„Wenn Ereignisse, unsere strategischen und wirtschaftlichen Ziele entsprechen, das ist O.K. Wir können elegante Rhetorik haben, aber was zählt sind Fakten“ sagt Chomsky.
„Eigentlich Bahrain ist der interessanteste Fall. Bahrain ist aus zwei Grunden sehr wichtig. Ein Grund ist, daß es der Heimathafen der US-5 Flotte ist und ein weiterer fundamentaler Grund ist, daß die Bevölkerung zu 70% Schiiten sind und sie ein Damm mit dem östlichen Saudi Arabien verbindet, wo die Bevölkerungsmehrheit schiitisch ist, und wo sich die meisten Saudi-Öl befindet.“
Er führt fort und sagte, daß für ölreichen Ländern wie Libyen, den USA und ihre Verbündeten: „lieber ein zuverlässige Diktator auf den Schild heben und ein unzuverlässige Ölreichen Diktator fallen lassen, der gefährlich werden kann, und das ist Libyen“.
Chomsky argumentiert, daß die USA fürchten, daß sie die Einfluss verliert und aus der Region gezwungen werden, wenn die Regierungen die aus dem Volkswillen entspringen, die Kraft bekommen souverän zu handeln.

E-Mail von John Ellis: von alle Industrieländer haben die USA den höchsten Anteil von ungebildeten arbeitenden Klasse, 50% werden ungebildet gehalten, mit ein Schulabschluss unter der 12 Grad (12 Jahre Schule). Eine gute Hälfte der Gesellschaft bekommt Mindestlohn und wegen der Inflation verwandelt sich der Mindestlohn in einen Hungerlohn, mit 1/4 von USA Kinder, daß an Unterernährung leiden. Und so, liebe Welt, erwartet nicht, daß das US-Imperium mit euch Mitleid haben wird, weil sein Reichtum auf eurer Elend basiert. Das ist was Imperialismus ausmacht.