Archiv für Mai 6, 2011

1) – 02.05.11 – SAUDI ARABIEN – Die Bürger dieses Landes, hören nicht auf zu demonstrieren. Saudi-Aktivisten, haben  massiven Demonstrationen im Osten des Landes  angekündigt. Sie werden vermütlich in 7 Städte staatfinden. Sie sind auch gegen der Einsatz in Bahrain und verlangen der Ruckzug der Saudi Truppen.
Manche Gefangenen befindet sich seit 16 Jahren ohne Gerichtverfahren ins Gefängnis.  Human Right Watch sagt, daß seit Februar 160 Aktivisten sich in Gefängnis befinden und laut Human Right Society (HRFS), wurden die Häftlingen physisch und psychisch gefoltert.
Intellektuellen und Aktivisten wollen die Komunalwahlen boikottieren, weil sie denken, daß die Gemeinderäte nicht genug Autorität haben um ihre Amt zu walten, weil die Hälfte von der 178 Mitglieder von Staat ernannt werden. Mohammed al-Massari sagt in eine Interview, daß:“die Saudi-Regime ist schwach wie einen Kartenhaus, aber gibt keinen Wind sie wegzublasen“. Der Experte für Saudi-Angelegenheiten wies ferner darauf hin, daß die Saudische-Regierung  Überleben hängt von der Schwäche der Öffentlichkeit und die Unfähigkeit der Menschen, ihre Wille auszudrücken“.

2) – 05.05.11 – BAHRAIN – In Bahrain, die Verfolgung der Aufständischen geht weiter ohne, daß der Westen etwas davon hört. Schade, daß der Chef Ankläger der Den Haag Tribunal, Luis Moreno-Ocampo nur auf anti- USA Potentaten fixiert ist. Er hat noch nie ein USA-Proxys, egal wie viele Menschenrechtsverletzungen sich geleistet hat, angeklagt. Jetzt ist hinter 3 libysche Elemente her, die wahrscheindlich genau das Gleiche tun wie die Saudi- und -Khalifa Truppen in Bahrain. Damit wird erreicht, daß Libyen immer mehr unter Druck kommt.
– Mit heutigen Datum, die saudische Regierung schickt noch mehr Truppen nach Bahrain.
– Jawaz Firouz, Mitglied des Landes Hauptopposition Gruppe al-Wefaq und ehemaliger Abgeordneten, starb im Krankenhaus, nachdem er verhaftet und gefoltert wurde.
– Regierung,  verhaftet  Ärzte und Krankenschwester, (47), die Aufständische in Krankenhäuser kuriert und gepflegt haben.
– Sheikh Mohamed Ali al-Mahfoodh, bekannte Opposition Figur, wurde verhaftet.
– Inzwischen Bahrain Center für Human Right sagt, daß Bürgerechtler Abdul Hadi al Kharwaja gefoltert wurde.
Regierung Kräfte, haben Dutzende von Moscheen, Schule, heilige Stätten, geplundert und sogar Gräber geschändet,  in der anhaltende Bemühungen jegliche Opposition zu unterdrücken.

3) – 05.05.11 – JEMEN – Das Tauziehen zwischen Saleh und das Volk geht weiter. Gibt Gerüche, daß die USA Al Qaida in Jemen beschäftigt. Wie man inzwischen gemerkt haben soll, die USA sind sehr flexibel. In Pakistan werden Al Qaida Mitglieder ausgebombt, in Libyen und Jemen unterstütz/benutzt, je nach Lage.
– Unbekannte bewaffnete Männer greifen eine jemenite Militärpatrouille an und töten 5 Soldaten und 4 Zivilisten. Der Angriff fand in der Stadt Zinjibar in der südlichen Provinz Abyan staat.  Am Mittwoch, vermutlich Al Qaida Mitgliedern, schiessen mit Panzerabwehrgranaten auf zwei Militärfahrzeugen in einem belebten Marktplatz, zerstörte ein Streiwagen und töten 4 Soldaten. Ein weiterer Soldat wurde in der zweite Streifwagen getötet. Insgesamt 5 Zivilisten getötet, 20 verletzt.

4) – 05.05.11 – IRAK – Die Lage in Irak, sieht nicht gut aus. Fast täglich werden Militär, Polizisten, Bevölkerung mit Terrorakte konfrontiert, die man nicht weiß woher sie kommen und was für einen Ziel haben.
– Das irakischen Menschenrechtministerium,  hat die Zahl der vermißte Bürger seit 2003 mit 14.025 bekanntgegeben.
– In Jemen, Irak, Pakistan und Syrien treten dauern Gruppen maskierten oder auch nicht auf, daß Terrorakte ausführen. Man weiß nicht wer diese Gruppen anheuert und warum. Zum Beispiel in Irak, wird man vermutet, daß die USA versuchen damit der irakische Regierung beweisen zu wollen, daß sie zu schwach ist und daher Irak noch die USA-Truppen ins Land braucht, was weder die Regierung noch die Bevölkerung haben wollen. Die USA versuchen mit alle Mittel ins Land zu brauchen.

Ich habe ein Artikel in französische Sprache (kann sein, daß in einige Tage auch auf english übersetzt wird) von Thierry Meyssan auf voltairenet.org  gelesen, daß zu lang ist um übersetzt zu werden aber insgesamt hoch interessant ist und daher ich glaube, es ist Wert hier die wichtigste Teilen weiterzugeben.
– Die Tötung von Bin Laden ist notwendig geworden um seine Kämpfer „Persil zu waschen“ und um sie die Etikette der Freiheit Kämpfer wieder zurückzugeben. Der Grund ist, die Bin Ladens Männer wurden in Libyen in der NATO Operationen inkorporiert und in Syrien sind teil von der CIA geworden.
– Meyssan sagt, daß Bin Laden schon 2001 gestorben ist. Er brauchte jeder zweiten Tag Dialyse. Im Sommer 2001 wurde in das Militär Krankenhaus in Dubai gebracht. Anfang September 2001, wurde in das Militär Krankenhaus von Peshawar überführt. Einige Tagen, nach dem 11/9  hat er in einem geheimen Ort, ein Aljazeera Journalist ein Interview gegeben. Dezember 2001, seine Familie hat sein Tod bekannt gegeben und seine Freunde haben an der Beerdigung teilgenommen (Bin Laden Tod, wurde von Fox News bekanngegeben – Fox News, 26 Dezember). Die USA glaubte die Nachricht nicht. Sie dachten er wollte sich unbestrafft davon machen. Von 2001 bis 2011, keiner zuverläßigen Zeugen haben je Bin Laden getroffen.
Die wichtigste politische Frage ist, warum die USA haben entschieden Bin Laden sterben zu lassen? Der einfache Grund ist, daß seine Männer seit viele Monaten in Operationen verwickelt werden, wo sie nicht als Feinden, sondern als Verbundete der USA begriffen werden. Es gab keine anderen Weg ihm sterben zu lassen um die Kehrwendung seiner Männer zu rechtfertigen.
Zweifellos in den kommenden Monaten, die internationale TV-Kanäle werden uns erklären, daß die Dchihadisten, die früher neben der CIA in Afghanistan, Bosnien und Tscheschenien gegen die Sowjets und danach die Russen kämpften, haben sich in der Kampf gegen internationalen Terrorismus engagiert, seinen Tod hat ihnen die Augen geöffnet und daher sie können ihren Kampf „gelassen“ neben „Amerika“ „Persil gewaschen und warum nicht „selig gesprochen“ in Libyen, Syrien, Jemen und Bahrain weiter führen.
Die offizielle Ankündigung, der Bin Laden Tod mit fast einem Jahrzehnt Verspätung, schließt ein Zyklus und öffnet eine neue Epoche. Er war der Speerspitze der verdeckten Aktionen erst gegen die sowjetischen und danach russischen Einfluss. Er wurde nach der 11/9 als Propaganda für der Kampf der Kulturen gebraucht und als Vogelscheuche  um der Widerstand gegen der Irak Krieg  zu brechen. Benutz und ausgenutzt wie er war, war nicht mehr recyclebar, aber seine Kämpfer waren es.
Sie werden nun gebraucht, der „arabische Frühling“ und der Kampf gegen die Achsenmächte des Widerstands (Iran, Syrien, Hisbollah, Hamas) durchzuführen.

5) – 02.05.11 – SYRIEN -USA – Syrien – Anti US-Protesten in Damaskus. In der Nahe der US-Botschfter wurden von Syrische Bürger und Ausländer Demonstrationen veranstaltet um die US-Doppelstandard“ Politik“ der USA zu verurteilen. Es wurden an die allgemene Bekannten USA-Menschenrechtverletzungen erinnert wie: Guatanamo, Abu Ghraib Gefängnisse und die Geheimgefängnisse die weltweit von USA unterhalten werden. Sie erinnern die USA erst ihre internen Angelegenheiten zu regeln vor, daß sie die Welt über „Freiheit und Menschenrechte“ belehren. Die Demonstranten rufen die USA aufzuhören das Chaos in Syrien zu stiften. Sie sagten, daß das syrisches Volk alle Lügen wiederlegen wird und gegen Ungerechtigkeit kämpfen. Sie werden alle US-Verschwörung vereiteln und ihre Problemen selbst lösen.

6) – 05.05.11 – SYRIEN – Stadt DARA’A – Syrische Truppen haben der Stadt verlassen. Rund 350 Soldaten verließen Dara’a, nachdem sich die Lage beruhigt hat, sagt General
Riad Haddad. AFP berichtet. Die Armee hat auch 300 Menschen in der Stadt Saqba von den Toren Damaskus, verhaftet. Syrien hatte in der letzten Wochen mit Spannungen zu kämpfen. Mitglieder bewaffnete terroristischen Gruppen, versuchten ein Regimwechsel herbeizuführen. Von wem sie geführt und bezahlt werden, weiß man. Schade um die US-Steuergelder, die anschein benutz werden,  Al Qaida Mitglieder zu bewaffnen um die USA-Geopolitische Allüren zu befriedigen, bzw. Israel zufrieden zu stellen.
President Assad versuch durch Kriegsrecht Aufhebung, Gefangene Freilassung die versprochen Reformen, durch die oben genannte Herren provozierte Chaos, durchzuführen.
Will man sehen ob er Erfolg haben will.
Die Geschichten, die uns an der USA-Wünsche angepasste westliche Presse auftischen, klingen ganz anders. Mit gefälsche Bilder wurde nicht gespart. Hier ein köstliche Beispiel:
7) -SYRIEN-RUSSLAND – Mitte der 1ste Mai Festiviteten, Aljazeera inszeniert in Moskou eine Reihe Anti-President Assad Intervewies. Aus voltairenet.org
Der 1ste Mai 2011 Aljazeera hat Bilder über eine riesige Demonstration, daß in Moskou stattgefunden haben soll, in Solidarität für die demokratische Kräfte und gegen der syrische President Assad verbreitet.
In Interviews in der Mitte der Menge der 1ste Mai Feier, Moskauer Bürger verurteilen „ein Regime, der das Blut seines Volkes vergießt“. In Wirklichkeit, Aljazeera hatte Akteuren in der Mitte der erste Mai Demonstranten verteilt, um eine falsche Reportage herzustellen.
In Moskou gab keine Anti-Assad Demonstrationen. Das Gegenteil ist der Fall. Die russische Führer haben immer wieder ihre Unterstützung für Assad unterstrichen. Der russische Botschafter im Sicherheitsrat hat sogar eine Anti-Assad-USA-Resolution zu Fall gebracht.
Damit ist bewiesen, daß Aljazeera der Frontwechsel endgültig geschafft hat, was man schon irgendwie bei seine einseitige Berichterstattungen bei bestimmte Vorgänge, man schon lang gerochen hatte.

8) – 05.05.11 – USA-LIBANON – Libanon geht auch nicht besser. Der Leiter des Hisbollah Executive Komitee, Scheich Nabil Qaouk sagt, daß die USA versuchen die Bildung einer libanesischen Regierung unter Premierminister Mikat zu boikottieren. Er fügte hinzu, daß die schwierige Phase der Regierungsbildung vorbei ist. Qaouk sagt, daß diese keine US-Marionette Regierung sein wird und westliche Interventionen nicht zulassen wird.