FRANKREICH-IRAN – Iranische Reporter aus Frankreich ausgewiesen – oder eine sehr undemokratische-Demokratie, die aber gerne Iran kritisiert – IRAN – Terroristen töten Polizisten – 28.03.11

Veröffentlicht: März 28, 2011 in EUROPA, Iran

1) – 25.03.11 – FRANKREICH-IRAN – Kamray Najafzadeh , iranische Reporter wird nach 18 Monaten journalistische Tätigkeit aus Frankreich ausgewiesen. In einer gemeinsamen Sitzung des Innen- und Außenministerium, die Behörde sind zum Schluss gekommen, dass der IRIBN News Reporter, die rote Linie überschritten hat und „der französische öffentliche Meinung gegen ihre eigene Regierung gehetzt hat“, erzählte Kamray bei seiner Ankunft in Teheran am Sonntag.
Er kommentierte die Einschränkungen, die ihm durch die französische Behörde verhängt wurden: „Sie sagten mir, sie können nicht der Elysee Palast besuchen… dann sie haben keine Berechtigung der Parlament zu betreten.“ Er durfte Frankreich nicht verlassen oder in Schengen Staate verreisen.
„Wenn ich nach Frankreich zurückkehren konnte, wurde wieder in Louvre Museum gehen und fragen woher die Franzosen alles diese Antiquitäten „Gekauft“ haben. Ich werde wieder auf der EURODIF-Kernkraft gehen, die 10% seiner Aktien Iran gehören und wurde fragen, wo sich die Iran-Aktien befinden.
Teheran hält ein 10% Beteiligung an das Eurodif-Kernkraftwerk, die Iran berechtigt ein Teil der Produktion für sich selbst zu behalten. Iran hat das Recht, angereichertes Uran zu bekommen. Frankreich größte Anbieter von nuklearen Equipment und Dienstleistung AREWA hat jedoch verkündet, dass sie im Jahr 2009, keine angereichertes Uran an Iran geliefert hat.
Kommentar: Unter normale Umstände, wurde man es Betrug nennen. Ich vermisse außerdem die Empörung unsere westliche Medien. Sie scheinen aber nur sich zu empören wenn solche Behandlung von Verletzungen von Pressefreiheit in Länder passieren, wie Iran, Kuba und alle anderen die uns nicht freundlich gesinnt sind, bzw die nicht bereit sind an alle was wir tun ja zu sagen.

2) – 25.03.11 – IRAN – Terroristen töten 1 Polizist in der Stadt Sananday in Kurdistan Provinz.
Terroristen attackieren die Polizeistation, töten ein Polizist, verwunden zwei und einige Passanten. Nach der Freitag-Gebet der Imam Qader Sohrabi hat der Attacke verurteilt und gesagt, dass der Attacke ein Versuch ist die Schia und Sunni in der Land zu spalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s