USA – oder ihre Proxys Verlassenheit-Ängste – der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen – 23.2.11

Veröffentlicht: Februar 25, 2011 in Afrika, Mittlerer Osten, Naher Osten, Pakistan Politik, Süd America, USA

USA – Proxys in der arabische Welt sind besorgt mit welche Geschwindigkeit die USA ihre ehemalige oder noch Allierten fallen lassen. Die Webseite von Aljazeera hat Mittwoch einen Artikel veröffentlicht, die eine Liste von ehemaligen Diktatoren/Verbündeten die von USA hofiert wurden, während noch an der Macht und dann schnell weggeworfen bei ihre Vertreibung.
Der Artikel nennt: 1) – der Schah von Persien, die von Jimmy Carter „Insel der Stabilität“ genannt wurde und nach seine Vertreibung ihn sogar der Einreise in der USA zur Krebsbehandlung.
2) – Ferdinand Marcos, die von USA an der Macht 1965 gebracht worden ist, sein Land in ein Zweigstelle der USA verwandelte, aber kein rettete ihm von Corazon Aquino.
3) – Nach der Sudan Revolution 1986, wurde der Diktator Jafaar Numeiri,  politisches Asyl in der Vereinigten Staate verweigert. Unter Numeiri, Sudan erlaubte angeblich US-Atommüll im Landen zu Unterbringen und half Juden aus Äthiopien in besetzte Palästinensische Gebieten zu emigrieren.
4) – Panama ehemalige Herrscher Manuel Noriega, der derzeit in Frankreich inhaftiert ist, half auch die USA die Kontrolle über das Land und der Panama Kanal zu festigen. Aber Noriega wurde später die USA lästig. Die USA schickte eine Militär Einheit nach Panama, nahm ihm gefangen und überreichte ihm die US-Justiz, wenn ich mich nicht irre mit einer Drogenhandel Klage (Reagan Spruch: Noriega ist ein Schurke, aber unser Schurke)
5) – Im Jahr 2008, Bush ließ seinen engeren Verbündete in Asien fallen, Pakistan President Musharaff, als die Opposition gegen der ehemalige General wuchs, der eine entscheidende Rolle in der Krieg gegen der Terror von Bush gewollt, spielte.
6) – Erst vor kurzen Tunesien entthronte Diktator Ben Ali wurde mit dem gleichen Schicksal konfrontiert, wie verschiedene Medien berichten, daß die USA vorbereitete und dirigierte das Ende der Diktator nach 23 Jahren Herrschaft.
7) – Nach Ben Ali Sturz, Mubarak mußte nach 18 Tagen massive Protesten zurücktreten. Mubarak war auch ein Verbündete der USA und diente die Politik von Washington und Israel, Gaza Blockade aufrechtzuerhalten mit der Schließung von Rafah Durchgang.

Kommentar:Wer ein Minimum am Kenntnissen über die USA-Politik der letzten 100/120 Jahren Besitz und noch an die USA gegeben Wort glaubt,  muß Hirngeschädigt sein …  ist nicht zu Helfen und muß sein Schicksal überlassen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s