Archiv für Februar 6, 2011

1) – SCHWEIZ – USA – President Bush annulliert Reise in der Schweiz.  Er sollte eine Rede von einen jüdische Gemeinde halten. Aber Menschenrechte Gruppen drohten mit einer Verhaftung Klage.

2) – 06.02.11 – Israel-PALÄSTINA – Palästinensischer Acker-Team aus Gaza dringt in JPPI „Jewish People Policy Insitut“ Website und zeigt das Foto ein palästinensisches Kind neben einen israelischen Panzer und eliminiert gleichzeitig einige Seiten mit wichtige „Aussage“ über der wichtigsten Fragen über die „Führungsrolle“ des Jüdischen Volkes, sagt Bar Josef, Gründer von JPPI, der 2002 gegründet würde und von private Spenden und der Jewish Agency for Israel finanziert wird.

3) – Serbien – 10.000 Demonstranten in Belgrad. Konnte sein, daß die Menschen merken, daß eine pro-westliche Regierung und ihre Werte nicht so toll sind wie wir diese Völker verkauft haben und jetzt eine Rückbesinnung an die alte Werte zustande kommt, wie in der Ukraine??

4) – Saudi Arabien – Bewegung auch in diesem Land: trotz Demonstrationen-Verbot viele Menschen , vorwiegend Frauen sind auf die Straße gegangen um die Befreiung der Reform-Aktivisten zu verlangen, die ohne Gerichtsverfahren in Gefängnis sitzen. Unterdessen startete eine Gruppe von Saudi Aktivisten eine On-line Kampagne und forderte politische Reformen in seinem Reich.

5) – 05.02.11 – ISRAEL-GAZA – Gaza Männer von israelisches Feuer in Nord von Gaza, schwer verletzt. Palästinenser werden voll oder teilweise verhindert das Land an israelische Grenze zu betreten: d.h. 1000/1.500 Meter vor der Grenzen entfernt. Die UN berichtet.
Adie Mormech, Menschenrechtler meint, daß Israeli lieben toten.

6) – 05.02.11.- GAZA-ÄGYPTEN – Die letzte drei Tagen, fütterten Gaza-Bürger die ägyptische Soldaten die an Gaza Grenzen abkommandiert waren und seit 10 Tagen ohne Verpflegung geblieben sind. Durch die Tunnel haben sie die Soldaten mit frische Gemüse, Eier, und andere Lebensmittel versorgt. Ha’aretz berichtet.

7) – PORTUGAL-Israel – mehrere portugiesische Abgeordneten sind mit einer Besuch der israelische Aussenminister Avigdor Lieberman nicht einverstanden. Vertreter der linken Parteien, möchten nicht ein Rassist und Fundamentalist in Parlament sehen. Der Führer der Linksblock-Fraktion Jose Manuel Pureza sagt, daß „Wir geben unserer Widerstand offiziell gegen Lieberman Besuch bekannt, weil Lieberman die Rechte der Palästinenser ein eigene Staat in der Grenze von 1967 nicht anerkennt“.

8) – NORWEGEN-USA – US-Botschaft Angestellte in Oslo bewaffnet?? Die US-Botschaft Sicherheit-Einheit in Oslo, die hinter norwegische Spionen eingesetzt wurde, konnte bewaffnet gewesen sein. (siehe von mir der Bericht über der Fall Blackwater in Pakistan).Früher in diesem Jahr, wurde berichtet, daß in Island, Norwegen und Schweden, Bürger diese Länder von USA Sicherheit-Einheiten kontrolliert und fotografiert, während Demonstrationen fotografiert worden sind. Das hat eine Welle von anti-amerikanische Stimmung ergeben.
Kommentar: Ich frage mich weil solche Länder nicht ein bißchen Stolz und Zivilcourage zeigen und der US-Botschafter nicht nach Hause schicken, mit der Bitte erst zurückzukommen, wenn seinem Land, ihre Botschaft von „cow Boy“ gereinigt hat und sich zivilisiert verhält. Die meisten europäische Länder mit oder ohne Königsfamilien, haben sich in Lakaien der USA verwandelt.  Aber wenn sie einverstanden sind, sollen sie die „Klappe halten“ und sich nicht beschweren.