Archiv für Januar 26, 2011

Dokumenten beweisen – England Spione gegen palästinensische Widerstand. England ausländische Spionage Apparat,  M16 hatte für der Palästinensische Autonomie Behörden (PA), Strategien gegen der Widerstandbewegung ausgearbeitet um sie zu vernichten.
Als Teil diese Strategie, war die Führer und Aktivisten Freiheit zu beschränkten, ihr Radio Stationen zu schließen und die Imame in die Moscheen mit Spionen zu ersetzen. Diese „Hilfe“ wurden von die britische Regierung  2004 entschieden und freigegeben. Mit der Implementierung der M16 Strategien in Ihre Arbeitsweise, die PA hat damit Menschenrechtsverletzungen mit Inhaftierung ohne Gerichtsverfahren und Folter in ihre Strategien einbezogen. Die M16 Strategien enthalten die Gründung ein palästinensischerSicherheit-Spezial-Einheit die, der M16 vertraut und direkt mit der israelische Sicherheitsdienst verbunden. Man konnte auch die vorübergehende Inhaftierung führender Hamas und PIJ (Palästinensische Islamische Jihad Mitglieder)durchführen. Sie sollen aber gut behandelt und unterbracht werden und dafür konnte man die Kosten mit EU-Mitteln decken. D.h.mit unserer Steuergelder, wie schön!

ENGLAND – ein Britische Offizier, James Mac Innis, der beauftragt war palästinensischer Sicherheit Personal zu trainieren hat der Plan zugegeben von praktische Hilfe, finanzielle Unterstützung an PA-Agenten in verhaften und foltern von Mitglieder der Widerstand Bewegung gewährleistet zu haben.
Laut Bericht, die Folter waren: alle mögliche „Hängen“ Methoden, schlagen mit Kabeln, Nägel ziehen, von der Decke aufhängen, auspeitschen, Kicken; Elektroschock, sexuelle Angriffen und Drohung von Vergewaltigung. Mindest sechs Palästinenser sterben durch Folter in PA-Gefängnisse und viele ehemalige Gefangenen werden lebenslang verkrüppelt bleiben. Die Menschenrechte Organisation sagte, daß sie für 3 Jahren diese Straftaten von Oktober 2007 bis Oktober 2010 dokumentiert hat. Während diese Zeit, die PA-Sicherheit Apparat hat 8640 Palästinenser verhaftet, täglich 8 Personen. Jeden verhaftete Person wurde mindest 10 Tagen in Haft gehalten. Während diese Zeit, 95% der Häftlinge wurden schwer gefoltert. Die Gesundheit von vielen, wurde damit geschädigt. Der Bericht sagt weiter, daß 77% der von PA-Verhafteten weurde später auch von Israel ins Gefängnis gesteckt.
Repräsentanten der Organisation trafen mit Opfer oder ihre Verwandte und verteilten ins Geheim Fragebogen an Gefangenen in PA-Gefängnisse.  Alle Palästinensische Schichten wurden verhaftet und gefoltert: Studenten, Lehrer, Ärzte, Ingenieuren, Universität Professoren und Anwälte.

Kommentar: Konnte dieser Bericht nicht die Erklärung liefern, warum die Palästinenser HAMAS gewählt haben??? die wir gleich als Terroristen abgestempelt haben und keine Chance gegeben haben zu zeigen was für die  Bürger die sie gewählt haben, machen konnten??

Iran – Exekution von zwei MKO Terroristen – Die beiden Terroristen, Jafar Kazemi und Mohammad Ali Haj Aqaei wurden exekutiert, weil Plakaten und Foto von die terroristische Gruppen während die Nach-Wahlen unruhen in 2009 und skandierten Slogans zugunsten der MKO. (Früher hat solche Leute „Agent Provokateur“ genannt).
Haj Aqaei, ist zu Camp Ashraf MKO in der Provinz Dyala, Irak Hauptquartier und Ausbildung Zentrum gereist. Er gab auch zu, daß er einmal 3000 US$ von MKO bekommen hat. Er wurde schon einmal vor 29 Jahren verhaftet wegen MKO Unterstützung. Haj Aquei hatte der Irak mehrmals bereist und wollte in MKO Hauptquartier bleiben aber sie wollten ihm nicht haben weil er war zu alt. Nur zu Erinnerung: Diese MKO Lager, bringt in der Provinz Dyala große Problemen, gab schon Demonstrationen, die Bevölkerung will diese ca. 3000 Leute weg haben. Dabei waren auch Familienmitglieder von Leute die der Lager verlassen wollen aber sie werden gezwungen mit Drohung zu bleiben. Irak kann diese Individuen nicht los werden, weil die USA braucht sie, um Terroranschläge in Iran auszuüben. Die MKO residiert auch in Frankreich und England und werden von diese beide Länder auch unterstützt. In Deutschland laufen auch frei herum. Die MKO ist eine Terrororganisation, daß seit 30 Jahren in Iran wichtige Persönlichkeiten ermordet hat und unschuldige Zivilisten getötet. Fing an als kommunistische Anti-Shah Bewegung und im laufen der Jahre sich verändert.
Der andere Terrorist, Kacemi hatte Verbindungen mit dem MKO Führer in Iran und für der Organisation Geld gesammelt. Sei Sohn hat er nach Irak gebracht. Er hat Video, Fotos von die Nach-Wahlen Unruhen und Interviews mit MKo-Mitglieder in Iran, nach Irak gebracht.

Kommentar: Einige westliche Medien haben darüber berichtet, aber das Interessanteste ist wie man die Mitglieder diese Terrororganisation nennt: „Oppositionelle, Feinde von Ahmadinejad, Menschen oder Freiheitskämpfer“. Nur zu Erinnerung: Gibt 5 Terrororganisationen, daß gegen Iran agieren: MKO, PJAK, Jundallah, TONDAR, Komole. Sie sind alle
Bombenleger, die seit Jahrzehnten Iran terrorisieren und unschuldige Menschen töten. Wir vergessen sogar, daß der MKO mit Saddam Hussein kollaboriert und geholfen hat gegen die Kurden vorzugehen.
Soweit mich erinnern kann Leute, daß bei uns oder bei westliche, alliierten Länder Bomben legen, Terrorakte verüben oder „nur“ eine Terrorakte planen werden mit recht Terroristen genannt und nicht „Oppositionelle, Feinde von Herr Sarkozy oder Putin, Freiheitskämpfer oder Menschen“. Kann sein, daß die westliche „Demokratien“ diese Menschen schützen und verschonen weil sie für uns die Drecksarbeit erledigen?? Konnte dies nicht ein Zeichen von unserem moralischen Verfall sein??