Archiv für Januar 14, 2011

Israel – USA – Firma vernetzt mit Blackwater/Xe gewinnt Vertrag für West Bank. Der US-Regierung erteil ein Auftrag an eine Sicherheit Firma die mit Blackwater verbunden ist.
Die fünf Jahre Sicherheit Zuschlag des US State Department an den „International Solutions“ (IS) ist mehr als 84 Millionen US$ Wert.
In einem Interview mit PressTv, Larry Birns Experte des Rates der NGO „Hamispheric Affairs“ Washington sagte, dass an die Hände von diese Xe Dienste klebt das Blut von vielen Zivilisten, und waren und sind Protagonisten von viele unappetitlichen Vorfälle.
Die Firma ist ein enger Verbündeter der Xe Dienste, ehemalige Blackwater, die ihr Name geändert hat, nachdem die irakische Regierung weigerte sich, das Unternehmen die operative Lizenz zu verlängern.
Die „International Solutions“ ist beauftragt worden die Vertreter der amerikanischen Regierung in der von Israel besetzte Gebiet West Jordan Land, auch West Bank genannt zu schützen.
Jeffrey Steinberg von Executive Intelligence Review sagt: „Wenn man ein private Militärfirma und ihre Angestellten engagiert, muss sich klar sein, dass diese Leute nie ihr Leben in Gefahr setzen werden, sie kämpfen für Geld nicht für Idealen. Aber diese Söldner Firmen zahlen in Kriegsgebieten viel Geld und dieser Söldner ist nur da um das Geld willen, sonst nicht.
„International Venture“ ist einen gemeinsamen Unternehmen zwischen eine Firma Name Kaseman, welche Direktoren großen Teil ehemalige CIA und Auswärtiges Amt Leute sind und „US Training Center“ ein ehemaliger Blackwater Geschäftspartner.
Trotz ihres Rufs bekommen alle diese Blackwater „Nachkommen“ 90% der US-Regierung Verträge.

Kommentar: Interessant wird in der Zukunft zu beobachten in welche Funktionen die Söldner in West Bank wirklich eingesetzt werden.

Die Tochter einer afghanischer Politiker starb von erlittenen Wunden, nachdem sie von US-Soldaten vergewaltigt wurde, die in Süd-West Provinz Farah stationiert sind. Die afghanischen Informanten erzählen „Iran Newspaper on Network“ folgenden: „US-Soldaten auf fünf Toyota Hiace Wagen, schleppten das junge Mädchen mit andere afghanische Frauen in ein Militär Base. Laut Ärzte Berichte, das junge Mädchen starb aufgrund von schwere Blutungen, weil ihre Genitalien durch Vergewaltigung zerrissen worden waren. Zwei andere Opfer wurden in ein Krankenhaus in der Nähe gebracht und behandelt, für die schweren Wunden, die sie durch mehrfach Vergewaltigungen erlitten haben“.

Kommentar: Die USA haben sich, in der afghanische Bevölkerung, ein paar mehr Feinde gezüchtet.