Kurznachtichten von A bis Z Weltweit – Pakistan-Iran-Syrien-Israel – Israel Dubai Mord und andere Geschichten. 24/26.12.10

Veröffentlicht: Dezember 26, 2010 in Iran, Israel, Kurznachrichten von A bis Z - Weltweit, Naher Osten, Pakistan Politik

1)  Pakistan – Karachi – Anti-USA Demonstrationen. Freilassung von Dr. Aafia Saddiqui verlangt, die zu 68 Jahre in USA als Al-Qaida Terroristin verurteilt worden ist, mit ziemlichen konfusen bzw. dubiosen Anklagen.

2)  Pakistan – Die pakistanische Innenministerium hat frühere Berichte über Festnahmen alle Mitglieder der Jundallah terroristischen Vereinigung dementiert. Kommentar: In Pakistan gibt in der Regierung anti-Iran Kräfte die für beiden Staaten nicht gut sind. Sie werden Pakistan mehr schaden als helfen.

3)  Iran-Syrien – Ali Bageri Stellvertretende Sekräter  der „Supreme National Security Council (SNSC) Treffen mit hochrangige syrischen Beamten. Beratungen zwischen dem Iran und Syrien über einen Vielzahl von Themen  stattfinden werden. Es ist auch geplant, Führer des palästinensischer Wiederstand zu treffen, einschließlich Hamas.

4)  24.12.10 -IRAN – Benziverbraucht sinkt in Iran – Die Welt ist ein Dorf – Iraner sind auch Menschen – was wenig kostet kann man verschwenden.
President Ahmadinejad kündigte letzte Woche den Start seiner Wirtschaftsform Plan, um Iran Wirtschaft durch Abschaffung von Subventionen für Energie und Nahrungsmittel zu stärken und modernisieren. Allmählich werden während ein Zeitraum von 5 Jahren alle Subventionen abgeschafft. Angeblich nach Angaben der National Iraner Oil Company ist der Benzinverbrauch plötzlich von Samstag 63,9 auf 53,3 Millionen Liter gesenkt.

5) IRAN – Der Iran hat die Kish Stock Exchange in der südliche iranische Insel, um ausländische Investitionen und Währungspolitik zu erleichtern eingeweiht, sagt der Landwirtschaft Minister. Privaten Investoren haben in einen Gebäuden Komplex aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen in Kish investiert.

6) ISRAEL – will über Mord in Dubai auspacken – Mord von HAMAS hochrangiges Mitglied al-Mabhouch in Dubai „Daily Telegraph“ berichtet.
Der Chef von Mossad hat sich bei UK für die Nutzung von gefälschten britischen Pässe in die Ermordung entschuldigt. Tamir Pardo versprach auch London, daß Israel nie wieder britische Dokumenten in seinen Operationen gebraucht wird. (wer Israeli glaubt ist Seelig). Mabhouch wurde in seinem Hotelzimmer in Dubai getötet. Der Mord wurde von einem Killerkomando von 11 Personen mit gefälschte europäische Pässe durchgeführt. Eine französische, drei irische, 6 Briten und eine deutsche. ( Uri Brodsky wurde von die deutsche Justiz mit Israel immer gefügig, nach Hause geschickt nachdem von die Polen verhaftet und an Deutschland ausgeliefert wurde am 16.08.10. Für ein Rechtsstaat eine Schande).

7)  GAZA – Schiesserei zwischen Israeli und Militanten – 2 Toten Palästinenser – Ost von der Stadt Khan Younis. Soweit berichtet, israelische Soldaten sind mit Panzer eingedrungen, die Militanten antworteten, dann die Israeli sind mit Hubschrauber interveniert und die Gegend unter Beschuß genommen. AFP berichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s