Archiv für November 22, 2010

1)  US  Soldat in Nord Irak getötet. Offiziell dürfen US Soldaten  in Irak nicht mehr kämpfen. Laut Investigative Organisation „Project Censored“ aus Kalifornien seit die Anfänge der Irak Krieg 1 Millionen Iraker  sind getötet worden.

2)  USA – Umfrage  zeigen, daß nur 46% der US Bürger wissen, daß die Republikaner die Mid Term Wahlen gewonnen haben und das Parlament kontrollieren. Nur 15% wissen, daß David Cameron Premierminister in England ist.

3)  Iran – Erste Iranerin  als Flugzeug Pilotin anerkannt. Sie hat ihre Fähigkeiten in eine Luft Show in Teheran gezeigt. Die 17 Jährige  Freiwillige der Basij Force, ist eine von 100 Freiwillige Piloten die von Basij Force trainiert werden. Kommentar: Man hat der Eindruck, daß die westliche Medien nur Greuelmärchen über Iran gerne verbreiten. Noch ein mal zu Erinnerung: am 16.08.10  (4 Monate) hat President Ahmadinejad in einen Interview an George Galloway  gesagt, daß die Dame Sakineh, nicht gesteinigt wird. (in Internet zu sehen). Selbtsverständlich  unsere Medien  wissen nicht darüber und reden immer noch genüsslich von Steinigung. Man hat das Gefühl, sie warten nur darauf.

4)  Schweden – Julian Assange – WikiLeaks – wurde von schwedische Polizei mit einem internationalen Haftbefehl konfrontiert, für angeblich sexuellen Vergehen.

Kommentar: Man konnte mit Julius Caesar sagen „Auch du mein Sohn Brutus“  Schweden ansprechen. Es wäre schade wenn auch so ein Land sich schuldig machen wurde die Machenschaften bestimmte Weltmächte zu unterstützen, oder haben wir uns über die schwedische Demokratie geirrt?

Palästinensisches  Kind wird während der Gaza Überfall 2006 als menschliche Schild benutzt. Die  Israelische Soldaten  werden zu drei Monat Gefängnis verurteilt, aber die Strafe ausgesetzt und degradiert. Die Soldaten haben der 9 jahrige Maijd R. gezwungen verschieden Taschen  aufzumachen, wo sie Sprengstoff vermuteten. Das Kind hat Todesangst erlebt.

Hier  Maijd erzählt:“Die Soldaten sind in unserem Haus  eingedrungen, die Familien Mitglieder in ein Zimmer zusammengeschlossen und wenn sie die Taschen entdeckt haben, haben gefragt was drinnen war. Man hat geantwortet, daß die Taschen,   Familien Besitztümer enthielten. Dann haben mich genommen und gezwungen sie zu folgen und die Taschen zu öffnen. Bei der zweiten Tasche  habe ich Probleme  gehabt. Sie war mit einem Schloß versehen. Ein Soldat hat mir ins Gesicht geschlagen, dann ist ein Paar Meter zurück gegangen und auf die Tasche geschossen.  Drinne befand sich Familienschmuck.“ Das Kind weiter:“ Wäre so was einen israelisches Kind passiert , wurde die ganze Welt darüber reden. Aber ein palästinensisches Kind interessiert die Welt nicht.  Die Palästinenser finden die Gerichtsverfahren eine Farce und beschämend.

Kommentar:In Israel gibt noch Menschen, daß das Wort „Anstand“ kennen, wie Künstler oder Menschenrechte Organisationen. Sie  sind  aber leider  zu wenige um eine so schwerkranke Land zu retten.