Archiv für November 11, 2010

1)  SUDAN –  Referendum – Medien berichten, daß USA, England,Israel setzen die sudanesische Regierung unter Druck  der Stadt El Obeid (reich am Öl)  freiwillig und vor das Referendum der Süd zu endigen,  dafür wurde man  die Sanktionen beenden,  finanzielle Hilfe  geben und  Sudan aus der USA Terrorliste  streiche. Kommentar:USA Terrorliste  eine Farce: Sudan, Syrien, Cuba, Iran.

2)  Irak-Iran: Irak eröffnet eine  Bank  Filiale in Iran Arvand Free Zone.

3) Israel– Ghaza  – Israel Armee dringt in Ghaza ein und schießt auf Schrottsammler – 1 Verwundete  10.11.10. In diesem Augenblick berichtet PressTV : israelische Fliegerangriff nah Ghaza Dorf Khan Yunis ,  mehrere Verwundete.  Donnerstag 14 Uhr – 11.11.10

4)  Iran – Insel Komoren  –  Treffen in Teheran – Parlament Sprecher Bourhane Hamidon, Besuch Teheran  und bei ein Treffen  mit Innenminister Mortazavi wurde Zusammenarbeit in viele Bereiche vereinbart, insbesonders in technologische und  wirtschaftliche Sparte. Die Komoren  sind einen  Insel Staat in indische Ozean.

5)  USA – im Jahr 2010 fast 60  Millionen  Amerikaner besassen keine Krankenversicherung – berichtet die Behörde  „US Centers for Disease Control Prevention (CDC)

6)  Süd Korea – G 20 Treffen  – Die Protesten gegen die G 20 Treffen und USA-Süd Korea  Freihandel Abkommen gehen weiter und werden immer heftiger, Circa 200 Gruppen, inklusiv Gewerkschaften, organisieren die Demonstrationen.

7)  Pakistan – Motorradfahrer haben in Dahar, Bezirk Bolan zwei NATO  Öl  Lastwagen in Brand gesetzt.

Israel Besetzten Gebieten Dorf  Tuqu nach Bethlehem – Außenandersetzung mit Siedler fand statt, nachdem ein israelische Siedler 3 Mitglieder einer Familie überfallen hat und 2 Kinder und eine alte Frau verwundet hat.  Die Kinder 10 und 11 und die alte Frau wurden mit Steine geworfen  auf dem Weg zur Schule. Ort ansässige berichten, daß israelische Militär ein Razzia im Dorf durchführte mit der übliche  gebraucht von Kampfmitteln.

Western Sahara – Hauptstadt – Laayoune 8.11.10 – Tödliche Zusammenstöße zwischen Marokkanische Sicherheitskräfte und Protestierende  in ein Flüchtling Lager wo 12.000 Menschen leben. Polizeikräfte wurden befohlen der Flüchtlingslager zu räumen, nah der Hauptstadt Laayoune Resultat: 11 Tote und 70 Verletzte. Seit 35 Jahre besetzt Marokko Western Sahara, d.h. seit Spanien ihre Kolonie freigab.  Freiheitskämpfer Verband  Name  Polisario, kämpfen seit 1976 gegen Marokko Besatzung   um einen abhängigen  Staat.  Marokko denkt nicht daran ,  daß Land frei zu geben, er ist nur bereit eine größere Autonomie zu erlauben. Diese Region ist reich an Mineralien. Ein Referendum wurde versprochen aber nicht eingehalten.

Kommentar: Wäre einer freien Staat Western Sahara im Interesse der Großmächte wäre schon geschehen wie KOSSOVO, derselbe wurde auch für Kaschmir gelten. Aber Marokko und Indien sind pro USA Staaten, man darf sie nicht ärgern.