29.07.14 – USA – EUROPA – Jeden Anspruch der Westen als moralische Instanz, ist mit dem Krieg gegen Gaza verloren gegangen –

- Das Schweigen und Untätigkeit der westlichen Regierungen gegen Israels Verbrechen in Gaza hat jede verbleibende moralische Haltung, die im Westen für sich beansprucht hat obsolet gemacht, sagt ein politischer Analyst Press TV.

– In einem Interview mit Press TV am Dienstag, Jim W. Dean, Chefredakteur von Veteran beschuldigt dem Westen über Israels Verbrechen die Augen zu verschließen, und sagte: “das ganze ansehen und die Moral der westlichen Rechtsprechung und alles was sie repräsentiert… wird hier damit in Frage gestellt und zeigt wie sie heruntergekommen und ausgehöhlten ist, und inzwischen zu eine leere Hülle geworden ist und nichts mehr darstellt”.(Das gilt auch für die Ukraine. Anm d. Ü.)

– ” Der Anspruch auf jede Moral der westlichen Regierungen … stirbt im Gaza-Streifen während wir hier sprechen”. fügte er hinzu.

- Der Analyst wetterte auch gegen die UN für ihr Versäumnis Israels Gräueltaten in Gaza ein Ende zu setzten und sagte: “sie haben nie einen Beitrag geleistet um zu versuchen dies zu beenden, weil sie immer lieber ein Freund Israels als ein Freund der Araber und Palästinenser im Gazastreifen waren. Dafür haben sie Schande über sich selbst gebracht”.

- Das israelische Regime führt seine unerbittliche Luft und Boden Angriffe auf den belagerten Gaza-Streifen seit 22 Tagen fort, und verursacht Todesfälle und Zerstörung.

- Nur Montagnacht wurden 100 Palästinenser, hauptsächlich Zivilisten getötet und viele mehr verletzt, wie das israelische Regime den Krieg gegen Gaza eskaliert.

- Die Zahl der Todesopfer unter den Palästinensern in drei Wochen israelischer Angriffe ist auf 1.260 gestiegen. Mehr als 6.700 andere wurden verletzt.

29.07.14 – ISRAEL das Land ohne Moral verstärkt Angriffe auf Gaza Krankenhäuser – Genozid im Gange -

- Das israelische Regime hat seine Angriffe auf Krankenhäuser in den Gaza-Streifen inmitten Mangel der medizinischen Versorgung in der belagerten Enklave intensiviert.

- Basman Alashi, Direktor des Gaza Wafa Hospital, sagte Press TV, dass Krankenhäuser sind nicht die steigende Zahl der Opfer der israelischen Angriffen gewachsen.

– Die humanitäre NGO “Ärzte ohne Grenzen” (MSF) verurteilt Israels Montag Angriffe auf Gaza Schifa-Krankenhaus.

– “Krankenhäuser und ihre Umgebung zu beschießen ist völlig inakzeptabel und eine schwere Verletzung des humanitären Völkerrechts,” sagte Tommaso Fabbri, MSF Leiter der Mission in den besetzten palästinensischen Gebieten, und fügte hinzu, “was auch immer die Umstände sind, Gesundheitseinrichtungen und medizinisches Personal muss geschützt und respektiert werden. Doch im Gaza-Streifen, die Krankenhäuser sind heute nicht die sicheren Häfen, die Sie sein sollte”.

- Israelische Kampfflugzeuge und Panzer haben mehrere Krankenhäuser in der gesamten belagerten Region in den vergangenen Tagen bombardiert.

- Von palästinensischem Beamten wurden mehrere Angriffe als “unverschämte Verstoß gegen internationale Normen” beschrieben.

- Medizinische Arbeiter jetzt haben den Alarm über eine humanitäre Krise im Gaza-Streifen geschlagen, wenn Krankenhäuser nur noch Basis-Medikamente haben.

- Der palästinensische Todesopfer steigt nach drei Wochen israelische Luftangriffe auf 1.262, während mehrere tausend Palästinenser bei dem Angriff verletzt wurde.

- Die UN sagt mehr als 80 Prozent der palästinensischen Todesopfer Zivilisten, darunter mehr als 250 Kinder gewesen.

- Der UN-Menschenrechtsrat verabschiedete vor kurzem eine Resolution, die eine unabhängige Untersuchung in israelischen Kriegsverbrechen im Gaza-Streifen fordert.

VIDEO aus Russiatoday –

Kommentar: Gaza Krankenhäuser sind nicht mehr in der Lage, die Kranken zu versorgen, weil Elektrizität fehlt nachdem die Strom-Solaranlage von Israel zerstört wurden und Kraftstoff fehlt, da Ägypten General al-Sisi (jüdische Mutter) genau aufpasst, dass kein Kraftstoff Gaza erreicht. Wenn die Geräte die Leben retten nicht mehr arbeiten sind viele Menschenleben in Gefahr. Man sollte nicht vergessen, dass um die 6.000 Menschen verwundet worden. Wie viele von ihnen schwere innere Verletzungen oder Glieder Verlust erlitten haben wissen wir nicht. Wir schauen untätig einen Massaker zu und schweigen.
Ich weiß nicht mehr, was ich über unsere Politiker und die USA denken kann, die nicht in der Lage sind diese Schande einem Ende zu setzen. Unsere zivilisierte Welt wird von israelischer Wahnsinn, westliche kriminelle Politik, Feigheit und Unvermögen zugrunde gerichtet.

29.07.14 – ISRAEL – “No Child left in Gaza!” Rechtsgerichteter israelischer Mob verhöhnt die Toten in Anti-Gaza Lied – (VIDEO) –

http://on.rt.com/gw1u3j

Screenshot aus YouTube-Video von Tali Shapiro

- Eine rechtsgerichtete israelische Mob ist gefilmt worden, wie sie den Tod der palästinensischen Kinder in der Operation “Protective Edge” feierte. Mehr als 1.200 Palästinenser wurden in den letzten Israels Offensive, darunter mehr als 200 Kinder getötet.

- Das Video auf YouTube, am Samstag hochgeladen, zeigt wie eine Gruppe von rechtsgerichteten israelischen Aktivisten der israelischen Armee Eindringen in Gaza feiert.

– “Morgen gibt keine Schule in Gaza-Streifen sie haben keine Kinder mehr” schrie die Demonstranten, die israelische Flaggen winkend.

- Das Video wurde von israelischem Journalisten Haim Har-Zahav veröffentlicht.

– Laut der pro-palästinensischen Electronic Intifada-News, das Lied enthält die Worte “Ich hasse alle Araber” und “Gaza ist ein Friedhof”.

- Die Meute sprachen ihre Wut über die arabischen Mitglieder der Knesset, das israelische Parlament, Hanin Zoabi und Ahmad Tibi aus.

- “Ahmad Tibi, ich wollte nur sagen, das nächste Kind das getroffen wird ist deine”, schrien sie, beschuldigten Tibi und Zoabi des Terrorismus und forderten ihnen die israelische Staatsbürgerschaft zu entziehen.

– Zoabi löste in Israel einen Aufschrei, nachdem sie in einem Interview sagte, dass die Männer, die die drei israelische Jungen getötet haben, keine Terroristen waren und sie nur als Reaktion auf der israelische Aggression reagierten. Die israelische Parlament-Ethik-Kommission hat nun Zoabi alle parlamentarischen Aktivitäten, außer bei Abstimmung, für die nächsten sechs Monate gesperrt. (Es ist einfach obszön, Israel hat eine Ethik-Kommission…Israelregime und Ethik!…Anm.d.Ü).

- Samstags Rechte Mob Protest wurde geführt, um die viel größeren linken Demonstration zu kontern, wo mehrere tausend Menschen forderten das Ende des Konflikts im Gaza-Streifen und Friedenverhandlungen wieder aufzunehmen, so Times of Israel berichtet.

- Israel intensiviert seine Angriffe auf Gaza als Teil der Operation “Protective Edge”. Am Dienstag, Gazas Gesundheitsministerium sagte, dass seit Mitternacht mindestens 100 Palästinenser unter Israels Beschuss starben.

- Palästinensische Beamte sagen, dass insgesamt mehr als 1.260 Palästinenser getötet wurden und mehr als 215.000 wurden innerhalb Gaza vertrieben. Das israelische Militär sagt, dass während die Operation 53 Soldaten verloren hat.

– Polen für ein geheimes CIA Gefängnis durch den EMRGerichtshof verurteilt
Voltaire Netzwerk | 26. Juli 2014 –

- Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, in einem nicht definitiven Urteil, hat Polen für seinen Verpflichtungsmangel verurteilt, weil es ein geheimes CIA Gefängnis (Codename “Quartz”) auf seinem Territorium öffnen hat lassen.

- Das Gericht wurde durch den Palästinenser Abu Zubaydah und den Saudier Al-Nashiri erfasst, die den Beweis erbringen konnten, dass sie in Polen, in 2002 und 2003 festgehalten und dort gefoltert worden sind. Der Beweis basiert vor allem auf dem Bericht von Senator Dick Marty im Europarat [1].

- Die polnische Regierung hatte der CIA erlaubt, ein Gefängnis auf dem Übungsplatz des Geheimdienststützpunkts, Stare Kiejkuty, nicht weit von der Stadt Szczytno, im Norden des Landes zu öffnen.

- Abu Zubaydah war in Dubai und Al-Nashiri in Pakistan entführt worden.

- In beiden Fällen entschied der Gerichtshof, dass Polen seiner Verpflichtung, gemäß Artikel 38 der Europäischen Konvention der Menschenrechte (Verpflichtung, alle notwendigen Maßnahmen für die wirksame Durchführung der Untersuchung zu unternehmen) nicht nachgekommen sei.

-In beiden Fällen entschied der Gerichtshof darüber hinaus, dass vorlagen:
– Verletzung des Artikels 3 der Konvention (Verbot der Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung), mit seinen Material- und Verfahrenstechnischen Komponenten;
– Verstoß gegen Artikel 5 (Recht auf Freiheit und Sicherheit);
– Verletzung des Artikels 8 (Recht auf Achtung des Privat-und Familienlebens); Verletzung des Art. 13 (Recht auf wirksame Beschwerde); und
– Verletzung von Artikel 6 Abs. 1 (Recht auf ein faires Verfahren).

- Im Hinblick auf Herrn Al Nashiri findet das Gericht noch, dass es Verstoß gegen Artikel 2 (Recht auf Leben) und 3 der Konvention in Verbindung mit Artikel 1 des Protokolls Nr. 6 zur Konvention (Abschaffung der Todesstrafe) gebe.

Übersetzung
Horst Frohlich

beigefügte Dokumente

Case of Al-Nashiri
(PDF – 1.4 MB)

Case of Husayn Abu Zubaydah
(PDF – 1.3 MB)

[1] « Allégations de détentions secrètes et de transferts illégaux de détenus concernant des États membres du Conseil de l’Europe », par Dick Marty, Rapport au Conseil de l’Europe, 12 juin 2006.
Voltaire Netzwerk

28.07.14 – RUSSLAND – Haager Gerichtshof hatte keine Autorität im Fall Yukos, Urteil politisch –

http://on.rt.com/bs3m5p

Archiv-Foto (Reuters/Sergei Karpukhin)

- Den Haag-Schiedsgericht wurde nicht gesetzlich ermächtigt den Fall Yukos Oil Company v. Russland zu untersuchen, und die “einseitige” Urteil des Gerichtshofs missachtet die vorherige Straßburg Gerichtsentscheidungen in der Frage, so das russische Finanzministeriums in einer Erklärung.

- Lesen Sie mehr: “Mega-Schiedsverfahren': Court befahl Russland 50 Mrd. $ in Fall Yukos zu zahlen

- Die Klage zu verhandeln, das die Aktionären der ehemaligen russischen Öl-Riesen Yukos gegen die russische Regierung eingereicht haben, war nicht in der Jurisdiktion der PCA in den Haag, da Russland nicht der Energiecharta nicht ratifiziert hat, sagte das Ministerium am Montag.

- Die Aussage, nach der sensationellen Montag Gerichtsentscheidung, wodurch Russland 50 Milliarden US$ Schadensersatz bezahlen sollte, wird von eine detaillierte Liste der Frage, die, laut Ministerium, die Entscheidung als “opportunistisch” und “politisch voreingenommen”, stempelt.

- Vor allem, den Haag Gericht ignoriert die früheren Entscheidungen des Straßburg ansässigen Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR), die im September 2011 entschieden, dass die Aktionen der russischen Behörden gegen das Unternehmen “legitimen” und nicht politisch motivierte waren, und gegen Yukos “Steuerhinterziehung” gerichtet, hat das Ministerium festgestellt. Das Urteil widersprach Yukos Aktionäre, die behaupteten, dass das Vermögen der Gesellschaft gezielt durch Moskau enteignet wurde.

- Das russische Finanzministerium hat inzwischen den Schiedsspruch vernichtend anprangert und sagt, das der Urteil basiert auf “einseitige Untersuchung mit einseitigen Verwertung von Beweisen”.

- Den Haag Gericht faktisch die Beschlüsse des russischen Gerichten auf Yukos “als ob das Schiedsgericht eine zusätzliche Autorität gewesen wäre das Urteil des Gerichts zu überprüfen”, das Ministerium sagte. Es hat die Motivation der Maßnahmen der russischen Behörden im Falle Yukos nur mit “theoretischen Spekulationen und nicht durch Beweise gekontert”.

- Es ist zu beachten, dass die internationale Organisation hat vergessen zu notieren, dass die Menschen die Yukos kontrollierten, einschließlich den Ölmagnaten Mikhail Khodorkovsky, der aus dem Gefängnis im Dezember entlassen wurde, offenbar bewusst waren, dass finanziellen Machenschaften im Gang waren, die darauf abzielten, eine massenhafte Steuerhinterziehung zugunsten des Unternehmens zu gewährleisten, betonte das Ministerium. Das Steuerhinterziehung-Projekt, war die Schaffung von zahlreichen Scheinfirmen und das wurde vom Gericht nicht ordnungsgemäß berücksichtigt.

- BILD -

Ehemaligen russischen Öl-Tycoon Mikhail Khodorkovsky (C) kommt in das Wall-Museum in Berlin am 22. Dezember 2013 um einer Pressekonferenz geben, nur wenige Tage, nachdem er nach 10 Jahren Gefängnis entlassen wurde. (AFP Photo/Clemens Bilan)

- Das Schiedsgericht ging so weit, und dachte entscheiden zu können “wie der russische Steuergesetzgebung aussehen sollte”, das Ministerium sagte. Das Gericht weigerte sich, verschiedene Streitfragen über Steuern für das Review von russischen, UK oder Zypern zuständigen Behörden zu berücksichtigen und das, trotz Berufung auf den Vertrag über die Energiecharta, der die Notwendigkeit eine solchen Bewertungen enthält, weiterzugeben, sagte er.

- Wenn auch in der Tat, den Haag Gerichtsentscheidung rechtlich für Moskau rechtlich nicht bindend ist, das Ministerium sagt “Die Russischen Föderation wird der Schiedsgerichtsentscheidungen vor den Gerichten der Niederlande anfechten”.

– Laut Ministerium, “das Schiedsgericht hat verfällt sich dem Gerichtsbeschluss mit gesundem Menschenverstand zu nähern, die von den Richtern in solchen Situationen erforderlich ist” und das hat zu einer nichtobjektive und einseitige Entscheidung geführt.

– “Ein solcher Spruch untergräbt die Autorität des Schiedsgerichtes und dem Vertrag über die Energiecharta, die zunehmend auf politisierter Weise angewendet werden und wie in diesem Fall, werden als Werkzeuge des Missbrauchs für inländische Investoren verwendet, die versuchen Steuern zu hinterziehen”, sagte das Ministerium.

EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) wird voraussichtlich einen frischen Beschluss über Yukos Multi-Milliarden-Dollar-Klage gegen Russland am Donnerstag bekannt geben, als ehemalige Aktionäre ein separates Gesuch an den Straßburgern Gerichtshof eingereicht haben, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Kommentar: Mikhail Khodorkovsky ist ein Mafioso aber frei nach Präsident Ronald Reagans Satz über Noriega: “Er ist ein Mafioso, aber er ist unser Mafioso”. Der Mann ist auf jedenfalls bei uns in gute Gesellschaft.
Von diesem Gericht von US-Gnade kann man kein gerechtes Urteil erwarten.

28.07.14 – UKRAINE – Mehr als 1.100 getötet, fast 3.500 verwundet in E. Ukraine Militäroperation – UN

http://on.rt.com/y51nb5

Die Folge einen Artillerie-Beschuss von Slawjansk durch das ukrainische Militär (RIA Novosti/Andrey Stenin)

- Nach UN-Schätzungen, um 1.129 Menschen wurden getötet und fast 3.500 verletzt während die Kiew-Operationen im Osten der Ukraine.

- Dem Bericht der UNO Mission sagte weiter, dass die Zahlen sehr niedrig gehalten werden.

- Der Bericht sagt, dass die Ursache für die steigende Zahl der Todesopfer, verstärkte Artillerie Bombardierung von ziviler Wohngebiete und die sogenannte “Kollateralschäden” der bewaffneten Aktionen in den dicht besiedelten Gebieten sind.

- Darüber hinaus, wurden 100.000 Menschen zwangsweise in der Ostukraine vertrieben.

- Um ihre Kampf gegen die Rebellen, die Kiew-Behörden verwenden schweren Waffen und Artillerie in Streiks auf Wohngebiete, stellte der Bericht fest.

-
Den Beschuss des malaysischen MH17 Flugzeug, kann insgesamt als “Kriegsverbrechen”, angesehen werden, sagt UN-Menschenrechte Chef Navi Pillay.

- BILD –

- Einheimische in der Nähe der Leiche ein Anwohner, der von einem ukrainischen Streitkräfte Luftangriff auf das Dorf Lugansk getötet wurde. (RIA Novosti/Valery Melnikov)

29.07.14 – CHINA – ISRAEL – Chinese Hacker erhalten Informationen über Israels Iron Dome Raketenabwehrsystem – Bericht

http://on.rt.com/clu8tr

Ein Iron Dome-Launcher feuert eine Interceptor-Rakete in der südlichen israelischen Stadt Ashdod 9. Juli 2014. (Reuters/Baz Ratner)
1305352

- Bei einem Streifzug, nach der Suche nach Informationen mit Bezug zu Israels Iron Dome-Raketenabwehrsystem, chinesische Hacker infiltrieren die Datenbanken von drei jüdischen Kontrakter in Verteidigungssektor.

– Neben Informationen über die Eisen-Kuppel, konnten die Angreifer auch Pläne zu anderen Projekten – unter anderem “unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) und ballistischen Raketen” “detaillierte Skizzen und Spezifikationen” für die Pfeil-III-Rakete-Interceptor schnappen.

- Nach der unabhängigen Journalisten Brian Krebs, der Intrusion trat zwischen 2011 und 2012 auf und wurde von Chinas berüchtigte “Kommentar Crew” – eine Gruppe von Cyber-Krieger durchführt, die mit der chinesische Volk Volksbefreiungsarmee (PLA) verbunden ist.

- Im Mai, die Vereinigten Staaten haben fünf Mitglieder dieser Gruppe mit Cyber-Spionage gegen das amerikanische Computer-Netzwerk angeklagt. Die Hacker infiltrierten angeblich die US-Systeme um “Informationen zu stehlen, die einen wirtschaftlichen Vorteil für chinesische Unternehmen, einschließlich “Chinesischen Staatsbetriebe” bedeuten.

- Obwohl es unklar ist, wie viele Daten die Hacker erhalten konnten, die Maryland Intelligenz Firma Cyber Engineering Services (Cyber ESI) hat ermittelt, dass mehr als 700 Dokumente gestohlen wurden. Die tatsächliche Zahl ist vermutlich wesentlich höher.

- Im Gespräch mit Business-Insider und Forscher der University of California Jon Lindsay, wurde angedeutet, dass das Eindringen könnte signalisieren, dass die Chinesen mehr über Raketenabwehr interessieren sind, die notorisch schwierig zu beherrschen gilt, aber auch eine Erweiterung des Pekings typischen Cyber-Spionage-Praktiken sein könnte.

– “Der chinesische Stil Spionage gleich mehr ein Staubsauger als ein Teleskop” Lindsay sagte. “sie verfolgen ein Vielzahl von verschiedenen Arten von Zielen und die Führer von bestimmten Branchen”.

- Wie das News-Outlet spekuliert, könnte chinesisches Interesse an der Eisen-Kuppel durch den Raketenschild Erfolg während Israels Schlacht mit der Hamas im Jahr 2012 ausgelöst worden sein. Krebs sagt, dass Israel behauptet, dass die Eisen-Kuppel ein Fünftel der Raketen in den jüngsten Ausbruch von Gewalt-Raketen abgefangen hat.

- BILD -

Ein israelischer Soldat geht in der Nähe der Launcher ein Iron Dome Rakete Interceptor Batterie in die südlichen israelische Küstenstadt Aschkelon (Reuters/Amir Cohen) bereitgestellt

- Über die Infiltration, eines israelischen Rüstungsunternehmen das beteiligt war, weigert sich zu sagen , ob seinen Partnern in den USA auf die Sicherheitslücke aufmerksam gemacht wurden, wenn man bedenkt, dass der Kongress bei der Finanzierung der Iron Dome Hunderte Millionen Dollar nach Tel Aviv gebracht hat.

- “Damals wurde die Frage behandelt, wie den geltenden Regeln und Verfahren zugelassen haben”, Eliana Fishler, ein Sprecher für die Verteidigung Firma Israel Aerospace Industries, sagte zu Krebs. “Die Informationen wurden den entsprechenden Behörden gemeldet. IAI unternahm Korrekturmaßnahmen um solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern”.

- In der Zwischenzeit erklärt CyberESI CEO Joseph Drissel, dass ein Großteil der gestohlenen Informationen durch das US-Außenministerium gesperrt wurde.

- “Die meisten Technologie in den Arrow 3 wurde nicht von Israel entworfen, sondern durch Boeing und anderen US-Kontrakter im Verteidigungssektor”, sagte er zu Krebs. “Wir haben ihnen diese Technologie weitergegeben und sie “husteten” sie wieder raus. In dem Prozess, gaben sie im Wesentlichen paar Sachen raus, die wahrscheinlich in unseren Systemen verwendet wurden”.

- Natürlich hat die USA Beijing dieser Art von Spionage schon früher vorgeworfen, auch außerhalb der fünf chinesischen Beamten, die im Mai angeklagt wurden. Wie RT im Juni berichtete, US-amerikanischer Cyber-Security-Unternehmen CrowdStrike sagte, dass eine Einheit in der PLA hat an sieben Jahren Hacking gegen die US-Luftfahrtindustrie teilgenommen. Diese Informationen wurden mit US-Geheimdienste sowie das Justizministerium geteilt.

– Ihrerseits hat China, konsequent die Behauptungen von Hacking abgelehnt und behauptet, dass China Opfer von viele Cyber-Attacken aus den Vereinigten Staaten ist.

Kommentar: So schlimm ist wirklich nicht, es könnte sogar ein Segen für die ganze Welt werden. Solche wahnsinnige Kriegstreiber müssen gestoppt werden, sonst werden sie uns Zugrunde richten. Außerdem die Chinesen machen nur nach, was USA und Israel seit Jahren getan haben.

– Die Zio-Mattanza geht weiter….1.100 Tote – 6.500 Verletzten – Anm.d.Ü.) –
Mattanza=Abschlachten von Thunfischen

28.07.14 – ISRAEL – Gaza-Krieg auf Facebook: Israel-Kritiker nach “inakzeptablen“ Kommentaren entlassen -
Israel “Die lupenreine Demokratie”

http://on.rt.com/2j0n5d

AFP Photo/sagte Khatib

- Mehrere Personen wurden entlassen, nachdem sie Kritik an der israelischen Gaza-Straftat in sozialen Netzwerken oder Ausdruck der Freude über den Tod von Soldaten der israelischen Streitkräfte (IDF) bekannt machten.

- Wie die gewaltsame Auseinandersetzungen im Gaza-Streifen weiter gehen, mit der palästinensischen Todesopfer die über 1.000 steigen und die israelische mit 50 beziffert wird, ist ein weiterer Kampf in sozialen Netzwerken ausgebrochen.

- Befürwortern und Gegnern der beiden Seiten haben Facebook, Twitter und YouTube mit emotionalen Beiträge, Fotos und Videos überschwemmt, und haben sogar eine Kampagne ins Leben gerufen um ein Ende des Krieges zu fordern.

- Laut Haaretz.com, jedoch haben dieser emotionaler zeigen von Gefühlen online, mehrere Personen ihren Arbeitsplatz und Stipendium gekostet.

- Die israelische Zeitung schreibt, dass eine wachsende Anzahl von Seiten auf Facebook Benutzer, die Benutzer, die ihr Glück über die IDF-Opfer in dem Konflikt zeigen, oder dem Vorgang hart kritisieren melden und fordern, dass diese Leute entlassen werden sollten. Diese online-Communities – darunter “Boykottieren Haters Israel” “Fünfte Kolonne in Israel” – scheinbar sehr beliebt zu sein und bekommen bis zu “Zehntausende” von “Like”. (Na ja, ich wundere mich nicht, wenn man denkt wie viele Juden die Beerdigung von Rabbi Ovadia Josef beigewohnt haben (FAZ meinte es waren 800.000). Wenn Rabbi Josef sagte die Goyims sind Esel und wurden geboren um die Juden zu dienen…könnte man sich vorstellen was er über die Araber gedacht hat. Er muss noch viele Jünger in Israel haben. Anm.d.Ü.)

- Beispielsweise die Zeitung bezieht sich auf eine Geschichte der arabischen Studentin am Hadassah College in Jerusalem, die ihr Stipendium nach einem Beitrag auf Facebook verloren hat.

– “Wir lesen Ihre Post mit Schock und Ekel”, schrieb College Präsident Berthold Friedland zu ihr. “Bis Klarstellungen abgeschlossen sind und die Polizei die Ermittlungen beendet, die College-Verwaltung hat beschlossen, Sie zu verbieten den Campus aus akademischen oder anderen zu betreten”, Friedlandwurde so von Haaretz zitiert. (Ich finde Friedland sollte auch Ekel über die 1.000 Toten und 6.000 Verletzten spüren, es wurde ihm als Mensch ehren. Anm.d.Ü.).

- Verwaltungen auf anderen Bildungseinrichtungen warnte ihre Studenten und Mitarbeiter “extremistische und ungeeignete Anweisungen” in sozialen Netzwerken zu verbreiten, weil disziplinarische Strafe oder sogar Polizei-Aktion drohen. Die Warnung hat Protesten in der Universität Tel Aviv ausgelöst, wo 30 Mitglieder des Lehrkörpers einen Brief gegen die Entscheidung unterzeichneten.

- An anderer Stelle, eine israelische Supermarktkette, Tiv Ta’am, hat einen Mitarbeiter entlassen, als er Freude über den Tod der Israelis im Konflikt ausdrückte. Das folgte nach einen Bericht auf einer Facebook-Seite “Fokus der Zerstörer von Israel”, laut Haaretz. Ähnliche Kommentare führte auch zu Entlassung einer psychologischen Beraterin, Isra Gara von Jatt der Lod-Gemeinde.

- Mitarbeiter von mehreren anderen Unternehmen, einschließlich Israels größten Telekommunikation Unternehmen Cellcom, wurden für Klarstellungen vorgeladen, nachdem sie “inakzeptable” Aussagen über soziale Netzwerkemachten, die Zeitung schrieb.

– Die Metamorphose von Baschar Al-Assad
von Thierry Meyssan –

Seit dem Rücktritt von Fidel Castro, dem Tod von Hugo Chávez und dem Mahmoud Ahmadinedschad auferlegten Verbot, einen Kandidaten bei den iranischen Präsidentschaftswahlen zu präsentieren, hat die revolutionäre Bewegung keinen globalen Führer mehr. Oder besser gesagt, hatte keinen mehr. Jedoch machte die unglaubliche Hartnäckigkeit und Kaltblütigkeit von Baschar Al-Assad aus ihm den einzigen Machthaber der Welt, der einen konzertierten Angriff einer großen kolonialen Koalition unter der Führung von Washington überlebt hat und der von seinem Volk wieder neu gewählt wurde.
Voltaire Netzwerk | Damaskus | 28. Juli 2014

JPEG – 33.3 kB
– Schon ab seinem ersten Treffen mit Baschar Al-Assad erklärte Hugo Chávez, dass er der wichtigste revolutionäre Führer der Welt werden würde.

- Baschar Al-Assad wollte nicht Politik machen. Er wollte Augenarzt werden. Jedoch nach dem Tod seines Bruders Bassel kehrte er von Großbritannien, wo er sein Studium fortsetzte, nach Syrien zurück und sagte zu, seiner Heimat und seinem Vater zu dienen. Zum Zeitpunkt dessen Todes akzeptierte er sein Nachfolger zu werden, um die Einheit des Landes beizubehalten. Seine ersten Regierungsjahre waren ein Versuch, die Zusammensetzung der sozialen Klassen zu ändern, um ein demokratisches System zu ermöglichen, das ihm niemand reklamiert hatte. Geduldig baute er das autoritäre System der Vergangenheit ab und begann die Bevölkerung am öffentlichen Leben teilnehmen zu lassen.

– Jedoch kaum war er an der Macht, wurde ihm mitgeteilt, dass die Vereinigten Staaten beschlossen hatten, Syrien zu zerstören. So orientierte er seine Präsidentschaft vor allem auf die Stärkung der syrischen arabischen Armee, die Entwicklung externer Bündnisse und versuchte Verschwörungen zu vereiteln. Seit dem Jahr 2005, mit der Kommission Mehlis, musste er die Opposition der ganzen Welt aushalten, die ihn für die Ermordung von Rafik Hariri verantwortlich machte. Es war aber erst im Jahr 2011, als die Kolonialmächte sich gegen ihn persönlich und gegen Syrien zusammenschlossen.

- Zu seiner großen Überraschung, zu Beginn der Ereignisse, als er eine Delegation des syrischen Dorfs, wo sich die größte Demonstration abgespielt hatte, empfing, hörte er ihre Ansprüche, die einfach die Vertreibung der alawitischen Einwohner der Stadt verlangten. Empört beendete er das Gespräch und beschloss, die syrische Zivilisation des “Zusammenlebens” bis zum Ende zu verteidigen.

- Währen drei Jahren verwandelte sich der schüchterne Arzt in einen Kriegshäuptling. Zunächst fast ausschließlich von seiner Armee unterstützt, dann nach und nach auch von seinem Volk, wurde er mit 88,7 % der abgegebenen Stimmen während des Krieges für eine dritte Amtszeit gewählt, d.h. von 65 % der Wähler. Seine Antrittsrede bringt zum Ausdruck, wie sehr er sich im Laufe der Ereignisse geändert hat [1].

- Das Ideal, das er hochhielt, ist vorerst jenes des Dienstes der republikanischen Heimat. Er kämpfte, um diese Männer und Frauen zu verteidigen, die man dazu bestimmt hatte, unter der Vormundschaft einer religiösen Diktatur im Dienst des Imperialismus zu leben. Und manchmal kämpfte er für sie, aber gegen ihren Willen. Er kämpfte für sie, trotz der Zweifel, den Sieg davontragen zu können, und war eher bereit für die Gerechtigkeit zu sterben, als ein beschämendes goldenes Exil anzunehmen, welches der “Westen” ihm angeboten hatte.

– Jedoch kurz zuvor, als die ersten Drohungen aus Washington gekommen waren, haben die Diktatoren Zine el-Abidine Ben Ali und Mubarak sofort aufgegeben, und ihr Land den Händen der Muslimbruderschaft überlassen. Schlimmer noch, der Autokrat Hamad Ben Khalifa Al Thani hatte beim ersten Stirnrunzeln von Barack Obama wie ein gefügiges Kind abgedankt, und zog vor, sein gestohlenes Vermögen zu genießen statt zu kämpfen.

- Ursprünglich ging es für Baschar Al-Assad darum, den Schlägen des Imperialismus zu widerstehen. Aber als der Sieg näher rückte, kam in ihm der Wille auf, die Weltunordnung infrage zu stellen. Er entpuppte sich als wirklicher Revolutionär, genau wie Hugo Chávez es gespürt hatte, während die Welt ihn noch für einen einfachen „Sohn seines Vaters“ hielt. Und auf dieser Grundlage, und unabhängig von den Verbrechen mancher Politiker, kann er nicht die Verteidigung des palästinensischen Volkes aufgeben, das die israelischen Siedler im Gaza-Streifen massakrieren.

– Die Revolution von Baschar Al-Assad ist vorerst ein Befreiungskampf gegen den religiösen Obskurantismus, den die Wahhabiten-Monarchien von Saudi-Arabien und Katar in der arabischen Welt verkörpern. Die Revolution beabsichtigt, die freie Entwicklung eines jeden, unabhängig von seiner Religion, zu gewährleisten und behauptet sich daher als säkular, d. h., sie lehnt die religiöse Konformität ab. Sie fordert, dass die Gottgläubigkeit keine besondere Religion unterstützt, sondern die gemeinsame Gerechtigkeit für alle. Tatsächlich befördert sie die Gottgläubigkeit in den privaten Bereich, um daraus eine Quelle der Kraft zu machen, die jedem ermöglicht, gegen einen überlegenen Feind zu kämpfen und ihn gemeinsam zu besiegen.

- Wie alle diejenigen, die einen Krieg durchgemacht haben, konnte Baschar Al-Assad die Idee nicht dulden, dass die begangenen Schrecken von Bösewichten gemacht würden, die “ihre Zähne in den syrischen Körper pflanzten, Tod und Zerstörung verbreiteten, Herzen und menschliche Lebern verschlungen, abschlachteten und enthaupteten”. Das zu akzeptieren, wäre der Verlust aller Hoffnung in die Menschheit gewesen. So sah er auch hinter ihrem Handeln den Einfluss des Teufels, eine Manipulation durch die sogenannten “muslimischen Brüder”.

- Der Name des ’Teufels’ bezieht sich etymologisch auf den doppelten Diskurs den er praktiziert. Präsident Al-Assad demontierte so das vom amerikanischen Außenministerium entwickelte Motto des “arabischen Frühlings”, um die muslimischen Brüder überall in Nordafrika, in der Levante und dem Golf ans Ruder zu bringen. Überall folgte die Unterwerfung unter den Imperialismus der kolonialen Flagge, die der wahhabitischen Monarchie der Senussi in Libyen, die des französischen Mandats in Syrien, und behauptete sich ironischerweise als “Revolution” an Seiten der Tyrannen von Riyad und Doha.

- Der Krieg war für ihn ein langer persönlicher Weg. Er hat ihn mit seiner Ethik geführt: der “öffentliche Dienst”, was die Römer “Republik” nannten, den die Briten aber als eine Chimäre betrachteten, um autoritären Ehrgeiz zu verbergen. Wie Robespierre, “l‘Incorruptible” [der Unbestechliche] hat er verstanden, dass dieser Dienst keinen Verrat duldete, also auch keine Korruption. Wie sein Vater, Hafez Al-Assad, lebt er bescheiden und hütet sich vor dem auffälligen Prunk mancher Handels- und Industrie-Kapitäne, auch wenn sie nahe Bekannte sind.

– Er wurde ein revolutionärer Führer; der einzige exekutive Leiter der Welt, der einen konzertierten Angriff durch eine große koloniale Koalition unter der Führung von Washington überlebt hat, und der von seinem Volk weithin wiedergewählt wurde. Damit geht er in die Geschichte ein.
Thierry Meyssan –

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle
Al-Watan (Syrien)

[1] « Discours inaugural du président Bachar el-Assad », par Bachar el-Assad, Réseau Voltaire, 16 juillet 2014.

Kommentar: Nicht auszudenken ist wie die europäische Politiker des letzten und jetzigen Jahrhunderts in die Geschichte eingehen werden…ein Haufen von Speichellecker, Quislingen und Schoßhunde des Imperiums.
– Detlev Mehlis (* 1949 in Berlin) ist deutscher Jurist und Leitender Oberstaatsanwalt in Berlin.

1) – 27.07.14 – ÄGYPTEN zerstört 13 weitere Gaza-Tunnel – 1.060 Tote – 6.000 Verletzte -

- Ägypten hat 13 weitere Tunnel zwischen dem Land und den Gaza-Streifen, die seit 7 Jahren unter einer israelischen Blockade leidet, abgerissen.

- Die Armee sagte am Sonntag, dass die Tunnel auf der Sinai-Halbinsel zerstört wurde, aber nicht gesagt wenn es geschah.

– Die Tunnel sind die einzige Lebensader für die Palästinenser, die unten die israelische Blockade leben und Ägypten hat bisher 1.639 von ihnen verwüstet. (Na ja, was erwarten wir von einen ägyptische General mit angeblicher jüdischer Mutter? Mubarak und Morsi haben die Palästinenser besser behandelt. Anm.d.Ü.).

- Seit dem Sturz von Ägyptens Ex-Präsident, den Mohamed Morsi Juli letzten Jahres, das ägyptische Militär hat eine Kampagne gestartet um den Tunnel zu zerstören, und damit zu verhindern, dass die Menschen im Gaza-Streifen versorgt werden. Die meisten ihrer grundlegenden Güter wie Baumaterialien, Lebensmittel und Treibstoff bekommt Gaza durch die Tunnel.

2) – 27.07.14 – GROßBRITANNIEN – London Rallye prangert israelischen Angriff auf Gaza

- Tausende von Demonstranten sind auf den Straßen von London marschiert, um ihre Missbilligung über die israelischen Angriffe auf den belagerten Gaza-Streifen zu zeigen, berichtet Press TV.

- In ihrer dritten großen pro-palästinensische Demonstration, marschierte mehr als 100.000 Menschen am Samstag von der israelischen Botschaft zum britischen Parlament um gegen Tel Avivs laufenden Aggression gegen Gaza zu protestieren.

- Organisatoren der Veranstaltung, einschließlich “Stop the War Coalition” und der Palästina-Solidarität-Kampagne, sagen, das ist die größte, lautstärksten pro-palästinensische Protestbewegung, die das Land je gesehen hat.

“Meine Botschaft für die israelische Botschaft, sie sollen ihre Häupter aus Scham hängen lassen”, sagte ein Demonstrant an Press TV.

- “Stopp das Töten, aufhören mit Land stehlen, stopp Frauen, Kinder und Männer zu bomben, die Schlachtung von Palästinensern muss aufhören” ein weiterer Demonstrant sagte.

- Sie riefen “schämt Euch”, als sie Downing Street an vorbeikamen. Die Demonstranten wollen auf britischen Politikern Druck ausüben, die blind Israel und seine Kriegsverbrechen in Palästina unterstützen.

- “Wir fordern ein Ende Israels Krieg gegen Gaza, wir fordern ein Ende der Belagerung und wir fordern, dass Waffenembargo und Sanktionen gegen Israel verhängt werden, bis es das Völkerrecht befolgt”, sagte Sarah Colborne aus Palästina-Solidarität-Kampagne an Press TV.

- Israelische Kampfflugzeuge haben seit 8. Juli, gnadenlose Luftangriffe gegen den abgeriegelten Gazastreifen durchführt. Am 17. Juli startete das israelische Militär auch eine Boden-Invasion in den dicht besiedelten Streifen.

- Die palästinensische Todesopfer, durch die israelischen Luft- und Boden-Angriffe stiegen auf mehr als 1.000. Die verwundete Gazastreifens Bewohner sind 6.000.